Junge Frau sitzt am Fenster und telefoniert.

Corona-Fragen: An welche Hotlines Sie sich wenden können

Stand: 29.11.2022, 13:52 Uhr

Impfungen, Corona-Regeln, Wirtschaftshilfen: Im Zuge der Pandemie ändern sich die Dinge ständig. Manchmal ist es schwierig, Schritt zu halten. Diese Telefon-Hotlines helfen, Ihre Fragen zu beantworten.

Manchmal stellt einen der Corona-Alltag vor sehr spezielle Fragen. Die Antworten darauf sind nicht immer in FAQs oder aktuellen Berichten zu finden - auch nicht in unseren. Und selbst wenn, braucht man manchmal einfach jemanden, der einem die Dinge von Hörer zu Hörer erklärt. Welche Hotlines Sie anrufen können, um Antworten zu erhalten, haben wir hier gesammelt - auch wenn Sie mit der ein oder anderen Warteschlange rechnen müssen.

Bei Fragen zum Corona-Alltag:

  • Fragen zu aktuellen Corona-Regeln und vielem mehr beantwortet das Corona-Bürgertelefon der Landesregierung. Es ist von Montag bis Freitag unter 0211/911-91001 erreichbar.
  • Die Telefonzentrale des Auswärtigen Amts beantwortet Fragen zum Thema Reisen. Sie erreichen es zwischen 8 und 18 Uhr und darüber hinaus für Notfälle rund um die Uhr unter 030/5000 0.
  • Fragen zur Corona-Warn-App werden unter 0800/754-0001 beantwortet. Von Montag bis Samstag von 7 bis 22 Uhr.

Bei Fragen zur Corona-Impfung:

  • Das Corona-Bürgertelefon der Landesregierung ist von Montag bis Freitag unter 0211/911-91001 erreichbar.
  • Das Bundesministerium für Gesundheit bietet ein Bürgertelefon von Montag bis Donnerstag von 8 bis 18 Uhr und Freitag von 8 bis 12 Uhr an. Die Rufnummer lautet 030/346-465100.
  • Sie fühlen sich akut krank und wissen nicht, was Sie tun sollen? Dann hilft der kostenlose Patientenservice der Kassenärztlichen Vereinigungen weiter. Er ist rund um die Uhr erreichbar unter 116-117 (ohne Vorwahl).

Bei Fragen zu Corona-Wirtschaftshilfen:

  • Die Rufnummer zur Abrechnung der Corona-Soforthilfe lautet 0211/7956-4995.
  • Zur Corona-Überbrückungshilfe erhalten Betroffene Informationen unter 0211/7956-4996.

Bei Fragen zu psychischen und emotionalen Problemen:

  • Rat gibt es zum Beispiel bei der Telefonseelsorge unter 0800/1110111.
  • Kinder und Jugendliche finden online unter corona-und-du.info Hilfe.
  • Wer unter Depressionen leidet, kann das Info-Telefon der Deutschen Depressionshilfe unter 0800/3344533 nutzen.
  • Telefon- und Online-Beratung gibt es bei der "Nummer gegen Kummer" für Kinder und Jugendliche unter 116-111. Für Eltern ist die 0800/1110550 erreichbar.

Aktuelle Fragen und Antworten zu Corona:

Aktuelle TV-Sendungen