Päpstliche Bulle erlaubt den Sklavenhandel (am 18.06.1452)

Päpstliche Bulle erlaubt den Sklavenhandel (am 18.06.1452)

WDR ZeitZeichen 18.06.2017 14:04 Min. Verfügbar bis 16.06.2097 WDR 5

Papst Nikolaus V. legitimierte mit der Bulle "Dum Diversas" den Sklavenhandel indem er den portugiesischen König ermächtigte, "die Länder der Ungläubigen zu erobern, ihre Bewohner zu vertreiben, zu unterjochen und in die ewige Knechtschaft zu zwingen". Damit hatten die Portugiesen die moralische Rechtfertigung für die Versklavung der Afrikaner. Autorin: Martina Meißner

Download