WDR 3 Mosaik

Das Kulturmagazin

WDR 3 Mosaik

Schon am Morgen wissen, was in der Kulturwelt passiert. Gleich zum Frühstück sind Sie umfassend über die aktuellen Ereignisse in der Kultur informiert.

Download? Rechte Maustaste!

Um das Audio herunterzuladen, klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf "Download". Dann wählen Sie "Ziel speichern unter ..." oder "Link speichern unter ...", um das Audio zu speichern.

WDR 3 Mosaik | 21.04.2018 | 06:44 Min.

In einem heruntergekommenem Hotel verbünden sich fünf Männer gegen eine Frau, weil keiner Alimente zahlen will. Regisseur Sebastian Kreyer kündigt eine schrille Aufführung in Bonn an. Martin Burkert berichtet.

WDR 3 Mosaik | 20.04.2018 | 09:03 Min.

Die Performance-Künstlerin Marina Abramovic, 2010 hatte sie eine sensationell erfolgreiche Ausstellung im New Yorker Moma. Die Bonner Bundeskunsthalle zeigt nun eine Retrospektive. Ulrike Gondorf berichtet.

WDR 3 Mosaik | 20.04.2018 | 07:45 Min.

Ist die Hip Hop-Szene schädlich für die Gesellschaft? Frage an den Musikjournalisten und Hip-Hop-Experten Falk Schacht: Bedienen Kollegah und Farid Bang einen Zeitgeist, der Antisemitismus salonfähig macht?

WDR 3 Mosaik | 20.04.2018 | 05:13 Min.

In Wuppertal laufen die Besucherbei der Barockoper „Liberazione“ von Francesca Caccini durch ein Labyrinth und verfolgen die Hauptdarsteller über eine App. Stefan Keim mit einer Probenreportage.

WDR 3 Mosaik | 19.04.2018 | 07:57 Min.

Seit März leitet die indische Filmemacherin Madhusree Dutta die kulturpolitisch umstrittene Kölner Akademie der Künste der Welt. Ihre erste Ausstellung heißt "Global Positioning Not Working". Andrej Klahn berichtet.

WDR 3 Mosaik | 19.04.2018 | 08:58 Min.

210 Galerien präsentieren sich in diesem Jahr auf der ältesten Kunstmesse der Welt. Im Eingangsbereich diesmal eine gigantische Bodenarbeit, die Teppichen aus Spielcasinos nachempfunden ist. Claudia Dichter berichtet.

WDR 3 Mosaik | 18.04.2018 | 07:44 Min.

Das Kölner Museum Ludwig zeigt die erste Überblicksausstellung der Künstlerin Haegue Yang. Die diesjährige Trägerin des Wolfgang-Hahn-Preises lebt und arbeitet in Seoul und Berlin. Barbara Geschwinde berichtet.

WDR 3 Mosaik | 18.04.2018 | 07:04 Min.

Der österreichische Regisseur Kurt Langbein zeigt in seinem neuen Film funktionierende Beispiele für ökologisch verantwortungsbewusste Alternativen zur allein profitorientierten und damit oft umweltschädlichen Massenproduktion. Peter Claus stellt den Film vor.

WDR 3 Mosaik | 18.04.2018 | 06:08 Min.

Sie war jung, unerfahren und hingerissen: Jeanne Hébuterne, die letzte Muse und Geliebte des legendären Künstlers Amedeo Modigliani. Olivia Elkaim lässt Jeanne ihre Amour fou in einem Roman erzählen. Eine Rezension von Dorothea Breit.

WDR 3 Mosaik | 17.04.2018 | 04:07 Min.

In der Mosaik-Rubrik "Zeitlupe" blickt Christoph Wenzel heute auf das Verschwinden ganzer Dörfer und Ortschaften im Dreiländereck Aachen-Köln-Düsseldorf durch den Braunkohletagebau.

WDR 3 Mosaik | 17.04.2018 | 05:42 Min.

Das Ensemble des Theater Bielefeld hat das Stück "Angst und Geometrie" des verstorbenen Choreografen Gerhard Bohner rekonstruiert und kombiniert es mit drei Uraufführungen zeitgenössischer Choreografen. Ein Beitrag von Nicole Strecker.

WDR 3 Mosaik | 16.04.2018 | 04:53 Min.

Seit dieser Spielzeit hat das Theater Hagen mit Alfonso Palencia einen neuen Tanzchef. Der stellt sich seinem Publikum jetzt als Handlungsballett-Choreograf vor. Ein Beitrag von Nicole Strecker.

WDR 3 Mosaik | 14.04.2018 | 07:34 Min.

Anne Lepper hat den Mülheimer Dramatikerpreis gewonnen und nun ihr erstes Stück für Kinder geschrieben. Ein Gespräch mit Stefan Keim.

WDR 3 Mosaik | 13.04.2018 | 08:33 Min.

Auf seiner letzten Reise lässt Karl Marx sich seinen Bart rasieren – sein Markenzeichen als Revolutionär. Im Gespräch erklärt Uwe Wittstock, warum dieses Detail zum Ausgangspunkt für sein biografisches Buch geworden ist.

WDR 3 Mosaik | 13.04.2018 | 07:36 Min.

Pflastersteine, die zu Mustern werden, Makramee aus Kabeln und Bilder aus Teppichen – das ist in der Ausstellung "Social Fabrics" in der Philara in Düsseldorf zu sehen. Claudia Dichter über die Werke von Nevin Aladag.

WDR 3 Mosaik | 12.04.2018 | 05:54 Min.

Es gibt kaum ein Thema, zu dem der slowenische Philosoph Slavoj Zizek nichts zu sagen hat. Mit seinem neuen Buch möchte er nicht nur die Augen öffnen, sondern fordert auf, radikal mit den bestehenden Verhältnissen zu brechen. Gerhard Klas hat es gelesen.

WDR 3 Mosaik | 12.04.2018 | 05:35 Min.

Ein prominentes Sprecher-Ensemble liest Reiseberichte aus 400 Jahren. Zu Fuß, per Zug, Auto oder Floß geht es durch Deutschland, mit aufschlussreichen und vergnüglichen Gedanken über Menschen, Städte und Gebräuche.

WDR 3 Mosaik | 11.04.2018 | 08:56 Min.

Am 11.4.1968 wurde Rudi Dutschke bei einem Attentat lebensgefährlich verletzt. Eine TV-Doku fragt nach dem Menschen Dutschke und danach, wie er zu einer 68er-Ikone wurde. Ein Gespräch mit dem Regisseur Christoph Weinert.

WDR 3 Mosaik | 10.04.2018 | 10:30 Min.

Der Comedian Hennes Bender hat den Asterix-Comic "Die Trabantenstadt" ins Ruhrdeutsche übersetzt. Bei ihm heißt die Geschichte "Dingenskirchen" und der Baumeister Gentrifikatus. Ein Gespräch mit dem Übersetzer.

WDR 3 Mosaik | 10.04.2018 | 05:50 Min.

Die größte Geschichte des Musiktheaters wird neu erzählt an der Oper Düsseldorf: Richard Wagners "Ring des Nibelungen". Regisseur Dietrich Hilsdorf inszeniert Teil drei - "Siegfried". Ein Beitrag von Ulrike Gondorf.

WDR 3 Mosaik | 10.04.2018 | 03:53 Min.

Ist das hier schon Provinz? frage ich mich. Ich stehe in einem kleinen Tal bei Kall. Vor mir ein Wasserfall, Holzstege, eine Mauerruine, die mal ein Kloster war. Kein Handyempfang. Wozu auch?

WDR 3 Mosaik | 09.04.2018 | 09:22 Min.

"Lady Liberty" wird Eleanor Marx von amerikanischen Arbeitern während einer USA-Reise genannt. So lautet auch der Titel der Biografie, die die Kölner Autorin Eva Weissweiler nach neuem Quellenstudium vorgelegt hat.

WDR 3 Mosaik | 09.04.2018 | 08:03 Min.

Keine koketten Heiratskandidatinnen - für musikalische Komödien war Gioacchino Rossini schon berühmt, als er 1818 ein biblisches Oratorium auf die Bühne brachte: Mosè in Egitto. Ulrike Gondorf war bei der Premiere dabei.

WDR 3 Mosaik | 09.04.2018 | 07:18 Min.

Joseph Haydns Oratorium "Die Schöpfung" vertont die Genesis von der Lichtwerdung bis zu Adam und Eva. Regisseurin Claudia Bauer verlängert den Mythos weiter zur künstlichen Intelligenz. Martin Burkert berichtet.

WDR 3 Mosaik | 09.04.2018 | 05:45 Min.

Die europäischen Nachbarn sind in den 1930er Jahren mit Wichtigerem befasst als mit den Nazis - zum Beispiel mit Gütesiegeln für Weine. Eric Vuillard hat für die Protagonisten der Geschichte nur ätzenden Spott übrig. Ein komisches und erhellendes Buch.

WDR 3 Mosaik | 07.04.2018 | 06:43 Min.

Anne-Kathrin Schulz behandelt in ihrem Stück "Memory Alpha oder Die Zeit der Augenzeuge" die Manipulation von Gedanken und Erinnerungen. Das Theater Dortmund zeigt einen Blick in die Zukunft. Stefan Keim bereichtet.

WDR 3 Mosaik | 06.04.2018 | 07:20 Min.

"Meine Waffe ist Bildung", sagt Izzeldin Abulaish. Der Arzt aus Gaza verlor drei Töchter durch israelische Bomben. Seine Geschichte kommt jetzt in Münster auf die Bühne, Martin Burkert berichtet.

WDR 3 Mosaik | 05.04.2018 | 04:52 Min.

In Witten erforschen Archäologen zurzeit die monumentalen Bauten eines alten Stahlwerks. Sie waren zufällig durch Bauarbeiten entdeckt worden und sollen bald einem Gewerbegebiet weichen. Matthias Hennies war dort.

WDR 3 Mosaik | 05.04.2018 | 09:53 Min.

Wie geht man mit Kunst um, die unter dem SED-Regime entstanden ist? Diese Frage erregt die Gemüter seit einiger Zeit in Ost und West. Ein Gespräch mit Thomas Bauer-Friedrich, dem Direktor des Museum Moritzburg.

WDR 3 Mosaik | 04.04.2018 | 07:15 Min.

Gedichte aus rund zwei Jahrzehnten vereinen die Logbücher von Giorgos Seferis. Der Autor gehört zu den Wegbereitern der modernen Dichtung in Griechenland. Claudia Friedrich stellt die zweisprachige Ausgabe vor.

WDR 3 Mosaik | 03.04.2018 | 04:02 Min.

Fast 3 Jahrzehnte lang ringt Münster schon um den Bau einer Musikhalle. Zwischen den festgefahrenen Kontrahenten der Debatte droht der fehlende Raum für Musik verloren zu gehen. Eine WDR 3 Zeitlupe von Burkhard Spinnen.

WDR 3 Mosaik | 03.04.2018 | 07:51 Min.

Eine Premiere der Operettenrevue "Moskau, Tscherjomuschki" von Dmitri Schostakowitsch inszeniert von Dominique Horwitz am Musiktheater Gelsenkirchen. Michael Struck-Schloen berichtet.

WDR 3 Gespräch am Samstag | 31.03.2018 | 35:18 Min.

Bei Archäologie denkt jeder an die Antike oder an die Ur- und Frühgeschichte. Der Archäologe Reinhard Bernbeck geht den materielle Spuren der Zeitgeschichte nach und entdeckt Ungewöhnliches.

WDR 3 Mosaik | 31.03.2018 | 05:24 Min.

Anne Lepper in "Mädchen in Not" von einer ungewöhnlichen Form der Emanzipation und einer Gesellschaft der Freunde des Verbrechens. Das Wuppertaler Schauspiel zeigt jetzt eine Neuinszenierung. Stefan Keim berichtet.

WDR 3 Mosaik | 29.03.2018 | 06:06 Min.

Warum tun sich die Deutschen so schwer mit den Griechen? Claudia Schmölders hat ein Buch über die komplizierte Liebe von Faust zu Helena, von Deutschland zu Griechenland geschrieben. Ein Beitrag von Dirk Fuhrig.

WDR 3 Mosaik | 29.03.2018 | 05:46 Min.

Josef Stalin: Schreckensherrscher - bis ein Herzinfarkt ihm ein Ende bereitete. Das folgende Chaos im Moskauer Politbüro hat Armando Iannucci als tiefschwarze Farce verfilmt. Ein Beitrag von Kai Löffler.

WDR 3 Kunstrezension | 28.03.2018 | 09:33 Min.

Im Zentrum von Holger Bunks Malerei steht die menschliche Figur im Raum. Seine Protagonisten agieren oft wie auf einer Bühne. Andreas Schulze gehört einer Generation von Malern an, die in Zeiten, als Abstraktion und konzeptuelle Kunst die Diskussion und den Markt beherrschten, die figurative Malerei geradezu provokativ wieder hervorholten. Thomas Frank war in der Kunsthalle Bielefeld und berichtet.

WDR 3 Mosaik | 28.03.2018 | 07:10 Min.

Der Spielfilm "1000 Arten, Regen zu beschreiben" ist ein deutsches Familiendrama mit Bjarne Mädel um einen Jungen, der sich wochenlang in seinem Zimmer einschließt und seine Familie vor eine dramatische Zerreißprobe stellt. Filmkritiker Rüdiger Suchsland hat den Film bereits gesehen.

WDR 3 Mosaik | 27.03.2018 | 08:56 Min.

Mauern schützen, grenzen ab, sperren aus. Das Errichten von Zäunen und Wällen zieht sich durch die Zivilisationsgeschichte. Was verraten Mauern über den Zustand der Welt? Ein Gespräch mit Tobias Prüwer.

WDR 3 Mosaik | 26.03.2018 | 13:10 Min.

Was verraten Kunstsammlungen über die Sammler? Was passiert, wenn sie an die nächste Generation vererbt oder neuen Eigentümern übergeben werden? Ein Gespräch mit Autorin, Rechtsanwältin und Sammlerin Sasa Hanten-Schmidt.

WDR 3 Mosaik | 26.03.2018 | 05:57 Min.

Ab den 1950er Jahren wurden deutschlandweit Opern- und Schauspielhäuser gebaut. Heute müssen viele renoviert werden. Eine Ausstellung zeigt gelungene Sanierungs- und Neubauprojekte. Ein Beitrag von Dorothea Breit.

WDR 3 Mosaik | 24.03.2018 | 05:53 Min.

Seit über vierzig Jahren begleitet der Kölner Fotograf Gert Weigelt die Sparte Tanz. In seinem Atelier inszenierte er die Tänzer für seine spöttisch-erotischen Körperstudien. Ein Beitrag von Nicole Strecker.

WDR 3 Gespräch am Samstag | 24.03.2018 | 32:45 Min.

Der renommierte Theaterregisseur inszeniert an allen großen deutschsprachigen Bühnen, liebt Oper ebenso wie Schauspiel und ist bekannt für provokante Verknüpfungen. David Eisermann im Gespräch mit Sebastian Baumgarten.

WDR 3 Mosaik | 23.03.2018 | 08:30 Min.

Ferdinand Franz Wallraf hat der Stadt seine riesige Sammlung von Kunst- und Kulturgütern vermacht und auch das Stadtbild geprägt. Das Wallraf-Richartz Museum würdigt den Erzbürger. Claudia Dichter berichtet.

WDR 3 Mosaik | 22.03.2018 | 04:54 Min.

Der gebürtige Wiener Karl Popper zählt zu den einflussreichsten Philosophen des Zwanzigsten Jahrhunderts. Kurt Salamun hat jetzt eine Monographie Karl Poppers vorgelegt. Ein Werk, das sich zu lesen lohnt, meint Günter Kaindlstorfer.

WDR 3 Mosaik | 22.03.2018 | 07:55 Min.

Warum beschränken sich Maler seit Jahrhunderten auf Schwarzweiß, obwohl sie doch auf so viele Farben zurückgreifen können? Diese Frage versucht die Ausstellung "Black & White. Von Dürer bis Eliasson" zu beantworten. Thomas Frank berichtet.

WDR 3 Mosaik | 22.03.2018 | 05:58 Min.

Dunkle Flecken liegen auf den jungen Jahren des Grafen Keyserling, einem Dichter und Dandy, dem Klaus Modick seinen neuen Roman "Keyserlings Geheimnis" gewidmet hat. Detlef Bierstedt liest den Text ungekürzt.

WDR 3 Mosaik | 21.03.2018 | 08:06 Min.

In "Zeit der Zauberer" von Wolfram Eilenberger wird noch einmal eine große Epoche deutscher Geistesgeschichte gegenwärtig. David Eisermann stellt das Buch vor.

WDR 3 Mosaik | 21.03.2018 | 06:37 Min.

Das Filmepos des Schauspielers Josef Bierchler erstreckt sich von 1914 bis 1984. Die Familiensaga erzählt die Geschichte dreier Generationen einer bayerischen Wirtsfamilie. Peter Claus stellt den Film vor.

WDR 3 Mosaik | 20.03.2018 | 07:54 Min.

Welche Rolle spielt Alkohol in der Geschichte? Warum ist unsere Beziehung zum Alkohol ambivalent? Jochen Oppermann entfaltet "Im Rausch der Jahrhunderte" eine feuchtfröhliche Kulturgeschichte. Ein Gespräch mit dem Autor.