WDR 3 Mosaik

Das Kulturmagazin

WDR 3 Mosaik

Schon am Morgen wissen, was in der Kulturwelt passiert. Gleich zum Frühstück sind Sie umfassend über die aktuellen Ereignisse in der Kultur informiert.

Download? Rechte Maustaste!

Um das Audio herunterzuladen, klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf "Download". Dann wählen Sie "Ziel speichern unter ..." oder "Link speichern unter ...", um das Audio zu speichern.

WDR 3 Mosaik | 14.12.2018 | 08:51 Min.

Nie hatten deutsche Filmemacher so weitreichenden internationalen Einfluss wie in den Jahren zwischen 1919 und 1933. Die Deutsche Kinemathek und die Bundeskunsthalle Bonn zeigen jetzt eine Ausstellung zum Film in der Weimarer Republik. David Eisermann berichtet.

WDR 3 Mosaik | 14.12.2018 | 08:40 Min.

Die Diskussion um den Umgang mit kolonialem Raubgut ist lange vernachlässigt worden. Einen neuen Blick auf diesen Teil unserer Geschichte fordern nun in einem öffentlichen Appell 80 WissenschaftlerInnen aus aller Welt. Ein Gespräch mit der Historikerin Ulrike Lindner.

WDR 3 Mosaik | 13.12.2018 | 06:53 Min.

Heute startet der französische Spielfilm "Die Erscheinung" in den deutschen Kinos. Im Zentrum steht eine junge Frau, die behauptet, der Mutter Gottes begegnet zu sein. Ein Gespräch mit Filmkritiker Peter Claus.

WDR 3 Mosaik | 13.12.2018 | 03:27 Min.

Die Zeit der Testosteron-Superhelden scheint endlich vorbei zu sein. Denn: Mit Frauen in der Hauptrolle ist schlichtweg mehr zu verdienen. Ein Zwischenruf von Martin Becker.

WDR 3 Mosaik | 12.12.2018 | 07:00 Min.

Das Emil-Schumacher-Museum in Hagen präsentiert die Weihnachtskrippe des jungen Familienvaters Emil Schumacher. Ein Gespräch über die Szenerie der Krippe aus dem Jahr 1947 mit dem Wissenschaftlichen Leiter Rouven Lotz.

WDR 3 Mosaik | 12.12.2018 | 10:03 Min.

Der Marburger Historiker Eckart Conze liest den Friedensvertrag von Versailles noch einmal ganz neu. Gilt doch "Versailles" seit Vertragsabschluss 1919 als Determinante des 20. Jahrhunderts. Ein Gespräch mit Eckart Conze.

WDR 3 Mosaik | 11.12.2018 | 07:49 Min.

Die Künstler des Jugendstils verstanden sich als Gestalter des gesamten Lebens - mit Arbeiten zwischen üppiger Ornamentik und schlichten Formen. Das Museum für Kunstgeschichte Dortmund zeigt nun eine Ausstellung dazu. Berit Hempel berichtet.

WDR 3 Mosaik | 11.12.2018 | 04:24 Min.

In Münster hat sich Burkhard Spinnen eine Umgehungsstraße kurz vor der Fertigstellung angeschaut, die ein Sinnbild für die Problematik unserer Gesellschaft abgibt.

WDR 3 Mosaik | 10.12.2018 | 08:28 Min.

Das Africa Museum in Tervuren hat nach fünfjährigem Umbau wieder seine Türen geöffnet. Hier stehen natürlich, wie auch beim Vorzeigeprojekt Humboldt-Forum, Restitutionsfragen im Raum. Anja Reinhardt war vor Ort.

WDR 3 Mosaik | 10.12.2018 | 05:13 Min.

Lavendelduft und Streunerkatze - In der Provence findet ein melancholischer Aussteiger zurück zu heiter-zufriedener Lebensbejahung. Eine Rezension von Jutta Duhm-Heitzmann.

WDR 3 Mosaik | 10.12.2018 | 05:29 Min.

Zum ersten Mal wird am 10. Dezember kein Literaturnobelpreis verliehen. Vielleicht ist der ein oder andere darüber erleichtert, denn nicht jeder möchte öffentliche Person sein. Martin Becker über Nobelpreisverweigerer.

WDR 3 Mosaik | 07.12.2018 | 07:06 Min.

Für seine einzigartige Tanzsprache, einer Mischung aus östlichem Kathak und westlichem Bühnentanz ist Akram Khan berühmt. Derzeit zeigt der Brite mit bengalischen Wurzeln in Köln sein Solo "Xenos". Ein Beitrag von Nicole Strecker.

WDR 3 Mosaik | 07.12.2018 | 08:40 Min.

Bunte Metall-Skulpturen aus Würfeln, Zylindern, Kegeln, Stangen und Kugeln, so zusammengefügt, als würden sie schweben. Auke de Vries spielt mit Schwerkraft und Fantasie. Über die Ausstellung "What a beautiful day" berichtet Thomas Frank.

WDR 3 Mosaik | 07.12.2018 | 05:40 Min.

Akribisch und materialreich, im Urteil aber doch dem Gegenstand zu stark verpflichtet: Christiane Tietz widmet Karl Barth, dem großen evangelischen Theologen, eine neue Biografie. Eine Rezension von Christoph Fleischmann.

WDR 3 Mosaik | 06.12.2018 | 08:11 Min.

Das Bauhaus war nicht nur für Fotografen eine erste Adresse. Das NRW-Forum Düsseldorf erinnert an die einflussreiche Foto-Avantgarde um 1930 und zeigt, welche Auswirkungen das "Neue Sehen" bis heute auf die zeitgenössische Kunst hat. Andrej Klahn berichtet.

WDR 3 Mosaik | 06.12.2018 | 03:26 Min.

Auf politische Vertreter warten sie nicht mehr, sondern verhandeln jetzt einfach selber. Die Chefs der großen deutschen Autokonzerne stattetem dem US Präsidenten einen Besuch ab. Ein Zwischenruf von Andreas Wirthensohn.

WDR 3 Mosaik | 05.12.2018 | 03:35 Min.

Den "Goldenen Windbeutel" verleiht die Organisation "Foodwatch" jedes Jahr an Firmen, die Verbraucher täuschen. Dieses Jahr geht der Preis an das "Smartwater" von Coca-Cola. Ein Zwischenruf von Sigrid Fischer.

WDR 3 Mosaik | 05.12.2018 | 06:55 Min.

Anhand von Stars wie Heinz Rühmann, Hans Albers oder Kurt Weill erzählt die Autorin Evelyn Steinthaler, wie Kunst und Liebe unterm Hakenkreuz möglich waren - durch Emigration, Opportunismus und manchmal auch Widerstand.

WDR 3 Mosaik | 05.12.2018 | 01:01 Min.

Was vom Wiener Aktionismus übrig blieb: Das Osthaus Museum in Hagen ehrt Hermann Nitsch, den Protagonisten dieser skandalumwitterten Bewegung, mit einer opulenten Schau zu dessen 80.Geburtstag. Studiogespräch mit Christiane Vielhaber

WDR 3 Mosaik | 04.12.2018 | 03:55 Min.

Auf der Suche nach einer Auszeit verschlägt es Andrea Klasen in eine Autobahnkirche der besonderen Art - und sie findet mehr als nur Ruhe.

WDR 3 Mosaik | 04.12.2018 | 10:31 Min.

"Dumpf und gebildet, christlich, muslimisch, lechts, rinks, postkolonial, romantisch, patriotisch, deutsch" - so beschreibt Clemens Heni den "Komplex Antisemitismus" in seinem neuen Grundlagenwerk.

WDR 3 Mosaik | 03.12.2018 | 07:20 Min.

Wahrheit und Lüge, Scham und Schamlosigkeit, Vergessen und Erinnern sind die thematischen Eckpfeiler, um die sich das Stück dreht. Und es geht um die Überwindung patriarchaler Machtsysteme. Ulrike Gondorf berichtet.

WDR 3 Mosaik | 03.12.2018 | 05:17 Min.

Die Norwegerin Merethe Lindstrøm erzählt in ihrem autobiografischen Bericht von einer Liebe am Rande des Wahnsinns. Eine Rezension von Andreas Wirthensohn.

WDR 3 Mosaik | 03.12.2018 | 06:12 Min.

Alceste kann die allgegenwärtige Heuchelei seiner Mitmenschen nicht mehr ertragen. Aber mit seiner radikalen Offenheit macht er sich überall nur Feinde. Mosaik stellt die neue Inszenierung von Molières "Der Menschenfeind" am Theater Bonn vor. Jan Neumann hat dort die moderne Bearbeitung von Hans Magnus Enzensberger umgesetzt.

WDR 3 Mosaik | 30.11.2018 | 08:06 Min.

Welche Themen verfolgt Forschung? Was ist an Ethnologie und Archäologie spannend und aktuell? Fragen, die das Museum Giersch in Frankfurt jetzt beantwortet. Stephanie Blumenbecker berichtet.

WDR 3 Mosaik | 30.11.2018 | 06:48 Min.

Der Roman "Jugend ohne Gott" von Ödön von Horváth hat auf Bühne und Leinwand Konjunktur. Nun zeigt das Wolfgang-Borchert Theater Münster eine neue Fassung der Geschichte um einen Lehrer in der NS-Diktatur. Stefan Keim berichtet.

WDR 3 Mosaik | 29.11.2018 | 05:46 Min.

"Tödliche Sonate" ist ein Kriminalroman der Geigerin Natasha Korsakova, der auch als Hörbuch mit drei großartigen Sprechern vorliegt. Eine spannend und fachkundig erzählte Geschichte um Commissario Di Bernado.

WDR 3 Mosaik | 29.11.2018 | 08:35 Min.

Was ist politische Verantwortung? Wie handelt man korrekt, wenn das moralische "Richtige" dem Gesetz widerspricht? Aktuelle Fragen, denen Hannah Arendt vor 50 Jahren nachging. Ein Gespräch mit Marie Luise Knott.

WDR 3 Mosaik | 29.11.2018 | 05:59 Min.

Joseph Beuys prägte den Satz "Jeder Mensch ist ein Künstler". Dazu passen die Multiples, die im Landesmuseum in Münster zu sehen sind: Mit ihnen wollte er seine Kunst unters Volk bringen. Susanne Hagemann berichtet.

WDR 3 Mosaik | 28.11.2018 | 05:38 Min.

Am Jahresende laden die Kunstvereine zum Kauf der Jahresgaben ein. Das klingt nach Weihnachtsbasar - und doch steckt mehr dahinter: Denn die Vereine sind bürgerschaftlich organisiert. Dorothea Breit hat nachgefragt.

WDR 3 Mosaik | 28.11.2018 | 06:51 Min.

Die Menschheit tanzt ihrem Verderben entgegen - das zeigt niemand eindrucksvoller als Choreograf Hofesh Shechter. Sein Stück "Grand Finale" ist bei den Kölner Tanzgastspielen zu sehen. Nicole Strecker berichtet.

WDR 3 Mosaik | 28.11.2018 | 04:17 Min.

Fundstücke, Wortmeldungen, Selbstauskünfte: Die Gelegenheitstexte des Kölner Schriftstellers Jürgen Becker fügen sich zu einer Poetik der Assoziation. Eine Rezension von Dirk Hohnsträter.

WDR 3 Mosaik | 27.11.2018 | 07:16 Min.

2019 ist Offenbach-Jahr. Der deutsch-französische Komponist mit Kölner Wurzeln wird 200 Jahre alt. Stefan Keim berichtet vom Auftakt-Festakt, bei dem auch musikalische Neuentdeckungen präsentiert wurden.

WDR 3 Mosaik | 27.11.2018 | 03:33 Min.

Das Grundgesetz erscheint heute als Heft für den Kiosk. Unsere Verfassung als knallbuntes Format zwischen Illustrierten und Tageszeitungen, wird das denn dem ernsten Text gerecht? – fragt sich Martin Becker.

WDR 3 Mosaik | 26.11.2018 | 07:27 Min.

1910 wurde Engelbert Humperdincks Oper "Königskinder" an der MET in New York uraufgeführt. Jetzt kommt die fast vergessene Märchenoper in Gelsenkirchen auf die Bühne. Ulrike Gondorf hat die Premiere gesehen.

WDR 3 Mosaik | 26.11.2018 | 07:49 Min.

Den lebensgroßen Kunstharzfiguren geht es nicht gut: sie lehnen an Wänden oder Türen, gleißend helle Leuchtstoffröhren auf der Schulter oder vorm Gesicht. Der spanische Künstler Bernardí Roig inszeniert im Zentrum für Lichtkunst ein existenzielles Drama mit seinen Skulpturen. Claudia Dichter berichtet.

WDR 3 Mosaik | 24.11.2018 | 07:20 Min.

"Rheinische Rebellen" proklamieren die Freie Rheinische Republik zwischen Duisburg, Mainz und Aachen. Arnolt Bronnen (1895-1959) verarbeitet den Separatisten-Plan zum satirischen Stück. Martin Burkart berichet.

WDR 3 Mosaik | 23.11.2018 | 08:59 Min.

Das Wallraf-Richartz-Museum zeigt Bilder des jungen Amerika. Erstmals ist in solcher Breite die Vorgeschichte jener Kunst zu sehen, die nach dem Zweiten Weltkrieg von den USA aus die Welt eroberte. Jörg Biesler berichtet

WDR 3 Mosaik | 23.11.2018 | 07:53 Min.

Alfred Schmela war zugleich Kunsthändler und Wegbereiter. Er zeigte Yves Klein, Joseph Beuys, die ZERO-Gruppe oder Gerhard Richter. Am 23. November 2018 wäre Schmela 100 Jahre alt geworden. Die Kunstsammlung NRW erinnert an ihn. Andrej Klahn berichtet.

WDR 3 Mosaik | 22.11.2018 | 06:08 Min.

Die 100 wichtigsten Persönlichkeiten aus der Zeitgenössischen Kunst - ausgewählt von einer Jury unter Federführung der Kunstzeitschrift Monopol. Elke Buhr, Chefredakteurin, erklärt die Kriterien dieses Rankings.

WDR 3 Mosaik | 22.11.2018 | 08:31 Min.

"17 Augenblicke des Frühlings" war die Antwort des Ostens auf James Bond. Der größte Hit, den das sowjetische Fernsehen jemals produzierte. Uli Hufen stellt den fabelhaften Agenten und dieMusik von Mikael Tariverdiev vor

WDR 3 Mosaik | 21.11.2018 | 08:04 Min.

Das Clemens Sels Museum zeigt in einer Ausstellung, wie innovativ Heinrich Campendonk, Heinrich Nauen und Johan Thorn Prikker für die Moderne waren. Ein Gespräch mit Museumsdirektorin Uta Husmeier-Schirlitz.

WDR 3 Mosaik | 21.11.2018 | 07:04 Min.

Das polnisches Drama "Cold War" war bereits in Cannes für die Goldene Palme nominiert. Regisseur Pawel Pawlikowski hatte dort zudem als bester Regisseur gewonnen. Peter Claus stellt das Filmdrama vor.

WDR 3 Mosaik | 20.11.2018 | 04:14 Min.

Ein historischer Stadtkern, der keiner ist. So manches scheint in Münster unverändert und veränderlich. Burkhard Spinnen erzählt von einem schönen Stückchen Stadtgeschichte.

WDR 3 Mosaik | 20.11.2018 | 07:24 Min.

In seinem neuen Buch "Spätdienst: Bekenntnis und Stimmung" versammelt der 91-jährige Martin Walser Gedichte, Notizen und poetische Stenogramme aus vergangenen Jahren. David Eisermann stellt das Buch vor.

WDR 3 Mosaik | 19.11.2018 | 05:16 Min.

Vier Paare müssen sich finden und als wäre die Liebe nicht schon schwierig genug, es muss auch noch ein Kobold mitmischen und für Chaos sorgen. In Bonn inszeniert Regisseurin Corinna von Rad Shakespeares "Sommernachtstraum". Nicole Strecker berichtet

WDR 3 Mosaik | 19.11.2018 | 08:16 Min.

Gibt es richtigen und falschen Glauben? Warum finden Menschen zum Glauben, gehen ins Kloster oder wollen nichts mit Gott zu tun haben? Die Autorin Husch Josten stellt ihrem Roman "Land sehen" zentrale Fragen der Menschheit.

WDR 3 Mosaik | 17.11.2018 | 07:19 Min.

Das Theater Münster zeigt die Uraufführung der tragischen Komödie "Tot sind wir nicht". Die 26jährige Autorin Svenja Viola Bungarten erzählt von alternden Frauen, die mit Medikamenten dealen. Stefan Keim berichtet.

WDR 3 Mosaik | 16.11.2018 | 08:01 Min.

Die Art Düsseldorf verankert sich trotz der Konkurrenz der Art Cologne im Rheinland. Auch der Ausstieg des mächtigen Partners MCH verdirbt die Laune nicht. Claudia Dichter war bei der Eröffnung dabei.

WDR 3 Mosaik | 16.11.2018 | 06:23 Min.

Claudia Bauer inszeniert Jean Genets Stück "Die Zofen" in der Werkstatt des Bonner Theaters. Die von Männern gespielten Dienstmädchen träumen sich in die Rolle der "gnädigen Frau". Stefan Keim war bei der Premiere dabei.