WDR 3 Meisterstücke

Die Geschichten hinter den Meisterstücken der klassischen Musik

WDR 3 Meisterstücke

Musikjournalisten erzählen die Geschichten zu den Meisterstücken der klassischen Musik - voller Bewunderung, ohne übertriebene Ehrfurcht. Sie fragen: Was macht eine Komposition zum großen Wurf? Was hat sie uns heute noch zu sagen?

Download? Rechte Maustaste!

Um das Audio herunterzuladen, klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf "Download". Dann wählen Sie "Ziel speichern unter ..." oder "Link speichern unter ...", um das Audio zu speichern.

Charles Ives: 4. Sinfonie WDR 3 Meisterstücke 24.11.2019 13:11 Min. Verfügbar bis 20.11.2020 WDR 3

Gäbe es einen Wettbewerb für das irrwitzigste Werk der Musikgeschichte, Ives Vierte wäre ein Top-Favorit: ein Chor ohne Text, ein absichtlich verstimmtes Klavier und ein Streichensemble, das möglichst weit vom Orchester weg sitzen soll. In dem Schlüsselwerk zieht Ives ein Fazit seiner musikalischen Ideen. (Autor: Mercks/Lohse)

Camille Saint-Saëns: 2. Klavierkonzert g-Moll, op. 22 WDR 3 Meisterstücke 17.11.2019 12:46 Min. Verfügbar bis 13.11.2020 WDR 3

Zeitdruck hat auch sein Gutes: Gerade mal 17 Tage blieben dem französischen Komponisten bis zum Konzert seines Freundes Anton Rubinstein, für das er mal eben ein neues Klavierkonzert angekündigt hatte. Trotzdem gelang ihm ein großer Wurf voller Charme und technischer Gemeinheiten, an denen Pianisten weit länger als 17 Tage zu üben haben... (Autor: Quring / Lohse)

Ludwig van Beethoven: 6. Sinfonie F-Dur op. 68 (Pastorale) WDR 3 Meisterstücke 10.11.2019 12:52 Min. Verfügbar bis 06.11.2020 WDR 3

Auf Spaziergängen am Rande des Wiener Walds ließ sich Beethoven zu seiner Sechsten inspirieren, die so ganz ist als seine anderen Sinfonien: Der Komponist ahmt Vogelstimmen nach und statt auf Dramatik setzt er auf Atmosphäre und Lichtwechsel. Das Werk ist ein Fest für die Sinne und markiert die Geburtsstunde der Programmmusik. (Autor: Michael Lohse)

Frédéric Chopin: Ballade No. 1 in g-Moll, Op. 23 WDR 3 Meisterstücke 03.11.2019 12:45 Min. Verfügbar bis 30.10.2020 WDR 3

Mit Anfang 20 kommt Chopin als Flüchtling nach Paris. Aufgewühlt von den Nachrichten aus der polnischen Heimat, wo die russischen Besatzer einen Aufstand blutig niederschlagen, beginnt er mit der Arbeit an seiner Ballade. Ein pianistischer Meilenstein, der mit seiner kühnen Harmonik Richard Wagner vorwegnimmt. (Autor: Lohse)

Johannes Brahms: 4. Sinfonie e-Moll WDR 3 Meisterstücke 27.10.2019 12:58 Min. Verfügbar bis 23.10.2020 WDR 3

Michael Lohse forscht nach den Geheimnissen von Brahms raffiniertem Spätwerk: Heute können Konzertbesucher die Themen seiner Vierten mitsingen, doch die Zeitgenossen reagierten skeptisch: angeblich zu spröde und verkopft,sei das Werk. Zudem musste sich der Komponist vorwerfen lassen, ihm falle nichts ein.

Wolfgang Amadeus Mozart: Eine kleine Nachtmusik (KV 525) WDR 3 Meisterstücke 20.10.2019 12:45 Min. Verfügbar bis 16.10.2020 WDR 3

So bekannt - und doch auch wieder nicht. Wenig weiß man über die Umstände, unter denen Mozart 1787 eine der populärsten Klassik-Melodien überhaupt schuf. Eigentlich grübelt er 1787 gerade über seiner Oper "Don Giovanni". Nebenbei schreibt er eine Serenade, die mit rund 100jähriger Verspätung zum Welthit avanciert... (Autor: Mercks/Lohse)

Anton Dvořák: Streichquartett F-Dur, op. 96 "Amerikanisches" WDR 3 Meisterstücke 13.10.2019 12:38 Min. Verfügbar bis 09.10.2020 WDR 3

Ist das nun amerikanische Musik? Oder doch eher böhmische? Auf jeden Fall lässt sich Anton Dvořák in seinem berühmtesten Streichquartett von der Natur Amerikas inspirieren. Er komponiert es 1893 in Spillville, einem Dorf in Iowa, wo er bei Landsleuten seinen Sommerurlaub verbringt - ein musikantisches Feuerwerk der Lebensfreude. (Autor: Vratz/Lohse)

Modest Mussorgski: Bilder einer Ausstellung WDR 3 Meisterstücke 06.10.2019 13:05 Min. Verfügbar bis 02.10.2020 WDR 3

Wäre Mussorgski an jenem Tag im Frühjahr 1874 nicht auf die Ausstellung eines Freundes gegangen, seinen Weltruhm hätte er vermutlich abschreiben können. So aber ließ er sich von den Bildern zu seinem genialen Klavierzyklus inspirieren, der so oft bearbeitet wurde, wie kaum ein anderes Werk der klassischen Musik. (Autor: Quiring/Lohse)

Johann Sebastian Bach: Brandenburgische Konzerte (BWV 1046-1051) WDR 3 Meisterstücke 29.09.2019 12:13 Min. Verfügbar bis 25.09.2020 WDR 3

Dominik Mercks über die Konzerte, mit denen Bach ein dünn besiedeltes ostdeutsches Bundesland berühmt machte. Nur dass Bach sie weder in Brandenburg komponiert noch jemals dort Aufgeführt hat und für den Titel auch gar nicht verantwortlich ist. Umso mehr überzeugen die Konzerte durch Charme, Leichtigkeit und Mut zum Experiment.

György Ligeti: Lux Aeterna WDR 3 Meisterstücke 22.09.2019 12:59 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

Martin Zingsheim über György Ligetis Meisterwerk für gemischten Chor. Die einstimmige Klangfläche entfaltet einen magischen Sog, der auch dem Regisseur Stanley Kubrick nicht entging: Er bediente sich für seinen Soundtrack zu "2001: Odyssee im Weltraum" bei Ligeti - allerdings, ohne ihn zu fragen.

Clara Schumann: Trio für Geige, Cello und Klavier g-Moll, op. 17 WDR 3 Meisterstücke 15.09.2019 12:30 Min. Verfügbar bis 11.09.2099 WDR 3

Christoph Vratz über eines der schönsten Kammermusikwerke Clara Schumanns: das Klaviertrio in g-Moll, das sie ihrem Mann Robert 1846 zum Hochzeitstag schenkt. Das Publikum bei der Dresdner Uraufführung ist begeistert von dem Stück, in das die Komponistin die Summe ihrer Erfahrungen einfließen lässt.

Richard Strauss: Eine Alpensinfonie op. 64 WDR 3 Meisterstücke 08.09.2019 12:59 Min. Verfügbar bis 04.09.2020 WDR 3

Michael Lohse über ein Meisterstück orchestraler Klangfarben. Als Jugendlicher gerät Richard Strauss auf einer Wanderung in den Alpen in ein Gewitter und verirrt sich. Jahrzehnte später inspiriert das Erlebnis den Komponisten zu einem seiner schönsten sinfonischen Werke, Nach der Uraufführung 1915 jubelte er: "Endlich habe ich Instrumentieren gelernt."

Edward Elgar - Pomp and Circumstance Marches WDR 3 Meisterstücke 01.09.2019 12:54 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

Dominik Mercks über Edward Elgars berühmtestes Werk. Der erste Marsch aus "Pomp and Circumstance" markiert alljährlich den Höhepunkt der "Last Night of the Proms" und ist fast schon so was wie die heimliche britische Nationalhymne. Kein Wunder: Elgar war ein Meister der prägnanten Melodien und der dramatischen Inszenierung.

Benjamin Britten: A young person's guide to the orchestra WDR 3 Meisterstücke 25.08.2019 12:59 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

Martin Zingsheim über Brittens Klassiker der Musikerziehung. In seinen Variationen über ein Rondo von Henry Purcell dekliniert der Komponist 1945 die Klangfarben des Orechesters durch. Für einen Dokumentarfilm geschrieben, ist die Musik ebenso sinnlich wie unterhaltsam - auch für Erwachsene.

Joseph Haydn: Sinfonie "mit dem Paukenschlag" WDR 3 Meisterstücke 18.08.2019 12:22 Min. Verfügbar bis 14.08.2020 WDR 3

Christoph Vratz über Haydns 94. Sinfonie, deren Berühmtheit auf einem einzigen großen Knall beruht. Im zweiten Satz holt Haydn die Hörer auf mit einem Paukenschlag aus dem Tiefschlaf. Der Mann hatte Humor: Doch das in London entstandene Werk hat weit mehr zu bieten als diesen Überraschungseffekt.

Franz Liszt: Dante-Sinfonie WDR 3 Meisterstücke 11.08.2019 12:46 Min. Verfügbar bis 08.08.2099 WDR 3

Philipp Quiring über Liszts von Dante Alighieris "Göttlicher Komödie" inspirierte Sinfonie, die heute vom Konzertbetrieb meist links liegen gelassen wird. Dabei handelt es sich um eines der Schlüsselwerke des Komponisten: zukunftsweisend nicht nur wegen der Form, sondern auch durch die Instrumentierung und den Einsatz eines Chors.

Leoš Janáček: "Auf verwachsenem Pfade" WDR 3 Meisterstücke 04.08.2019 13:00 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

Michael Lohse über Janáčeks bewegenden Klavierzyklus. 1908 läuft es nicht gut für den Komponisten: Seine Ehe ist kaputt, er trauert über den Tod seiner Tochter. Und in der Prager Musikwelt wird er als provinziell belächelt. Die kurzen Stücke für Klavier oder Harmonium sind sein intimes Tagebuch.

George Gershwin: "Rhapsody in Blue" WDR 3 Meisterstücke 28.07.2019 12:57 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

Michael Lohse über Gershwins epochale "Rhapsody in Blue", die der junge Komponist 1924 unter größtem Zeitdruck schrieb. Kritiker rümpften damals die Nase über Gershwins Synthese aus Jazz und klassischer Sinfonik, heute sind die Melodien weltberühmt.

Ludwig van Beethoven: Sonate Nr.32 c-Moll, op. 111 WDR 3 Meisterstücke 21.07.2019 12:57 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

Christoph Vratz über Beethovens letzte Klaviersonate. Op. 111 ist ein Prüfstein für Pianisten und Hörer gleichermaßen. Noch einmal dringt der Komponist mit seiner Klangsprache in neue Regionen vor und experimentiert mit der von ihm geprägten Sonatenform.

Camille Saint-Saëns: 3. Sinfonie c-Moll, op. 78 "Orgelsinfonie" WDR 3 Meisterstücke 14.07.2019 12:24 Min. Verfügbar bis 10.07.2020 WDR 3

Michael Lohse über Saint-Saëns' hochdramatische Dritte, in der die titelgebende Orgel lange auf sich warten lässt, dann eher begleitende Funktion hat und sich auch noch von einem Klavier die Show stehlen lässt. Nicht nur als Organist, sondern auch als Komponist zieht Saint-Saëns 1886 in der formal höchst raffinierten "Orgelsinfonie" alle Register seiner Kunst.

Gustav Mahler: Klavierquartett a-Moll WDR 3 Meisterstücke 07.07.2019 12:08 Min. Verfügbar bis 03.07.2020 WDR 3

Philipp Quiring über Mahlers Klavierquartett, von dem nur der erste Satz erhalten ist. 16 Jahre ist der Komponist, hat seinen Stil noch nicht gefunden, sondern steht noch ganz im Bann der Romantiker Schubert und Brahms. Und dennoch gewährt dieses Fragment einen faszinierenden und bewegenden Blick auf die Anfänge des genialen Symphonikers.

Arnold Schönberg: Pierrot Lunaire WDR 3 Meisterstücke 30.06.2019 12:59 Min. Verfügbar bis 26.06.2020 WDR 3

Martin Zingsheim über Schönbergs faszinierendes Melodram aus dem Jahr 1912. Eine Diseuse gab den Anstoß zu den Gedichtvertonungen, mit denen der Komponist weit ins Neuland der freien Atonalität vordringt - noch ganz ohne Zwölftontechnik übrigens.

Jacques Offenbach: "Die Großherzogin von Gerolstein" WDR 3 Meisterstücke 23.06.2019 12:42 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

Dominik Mercks über Jacques Offenbachs "Die Großherzogin von Gerolstein", eine Operette wie keine andere: Ob Liebeschaos oder Mordkomplott, ob Kriegsgetümmel oder Pointenhagel, ob Mord-Komplott oder Rhythmus-Feuerwerk - Offenbach verzichtet auf nichts und lässt den Zuhörer kaum zu Atem kommen.

Franz Schubert: Die schöne Müllerin op. 25 WDR 3 Meisterstücke 16.06.2019 12:15 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

Christoph Vratz über den bewegenden Lieder-Zyklus von 1823 über die tragische Liebe eines Müller-Gesellen. Die Gedichte dazu stammten von einem Dichter, der passenderweise auch noch Müller hieß. Einen gewaltigen Seelenkosmos durchschreitet der gerade 26jährige Komponist in dem Parade-Werk der Romantik: von überbordendem Lebenswillen bis hin zu abgrundtiefer Todessehnsucht.

Edvard Grieg: Schauspielmusik zu "Peer Gynt" WDR 3 Meisterstücke 09.06.2019 12:10 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

Michael Lohse über Griegs Bühnenmusik zu "Peer Gynt", die alle seine Qualitäten vereint: wilde Rhythmen, schwermütige Volksweisen und kühne Harmonien. Dabei war die Zusammenarbeit mit dem Dramatiker Henrik Ibsen schwierig. Grieg arrangierte Jahre nach der Premiere die besten Nummern für zwei Orchestersuiten neu.

Friedrich Smetana: Die Moldau WDR 3 Meisterstücke 02.06.2019 12:34 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

Philipp Quiring über die sinfonische Dichtung "Die Moldau", deren magische Melodie der Komponist selbst niemals hören konnte. Denn wie Beethoven litt er an Taubheit. Und wie der Deutsche wurde der Tscheche zum Nationalhelden stilisiert. "Die Moldau" gehört zum Zyklus "Mein Vaterland" und wurde zum Symbol des Traums von der tschechischen Unabhängigkeit.

George Gershwin: Porgy and Bess WDR 3 Meisterstücke 26.05.2019 12:59 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

Martin Zingsheim über George Gershwins Oper "Porgy and Bess" von 1935 mit ihren vielen Evergreens wie "Summertime". Nie zuvor oder danach war die Opernbühne dermaßen amerikanisch, jazzig, schwarz und hot - nicht nur zur Sommerzeit.

Peter Tschaikowsky: Symphonie Nr. 6 in h-Moll, "Pathéthique" WDR 3 Meisterstücke 19.05.2019 12:52 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

Michael Lohse über Tschaikowskys ergreifendes letztes Werk, eher Requiem als Symphonie. Ganz bewusst plante der Komponist das Werk als Abschluss seines Schaffens. Doch ahnte er wirklich seinen Tod voraus? Nur neun Tage nach der Petersburger Uraufführung starb Tschaikowsky an Cholera.

Claude Debussy: Suite Bergamasque WDR 3 Meisterstücke 12.05.2019 12:34 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

Dominik Mercks über Claude Debussys frühes impressionistisches Klavierwerk, das von einem Gedicht Paul Verlaines inspiriert wurde. Mit dem dritten Satz "Clair de Lune" setzte der Franzose dem Mond ein musikalisches Denkmal und inspirierte die Filmmusik wie kaum ein klassischer Komponist vor ihm.

Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert Nr. 26 D-Dur KV 537 WDR 3 Meisterstücke 05.05.2019 12:58 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

Christoph Vratz über Mozarts berühmtes "Krönungskonzert": Am 9. Oktober 1790 soll Leopold II., Erzherzog von Österreich, in Frankfurt zum Kaiser des Heiligen Römischen Reiches gekrönt werden. Mozart reist eigens aus Wien an und stellt sein neuestes Klavierkonzert vor.

John Dowland: The First Booke of Songes WDR 3 Meisterstücke 28.04.2019 12:59 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

Martin Zingsheim über den bedeutendsten Songwriter des elisabethanischen Zeitalters: John Dowland. 1597 erschien sein bewegendes erstes "Booke of Songs" voller Welt- und Liebesschmerz. Der Erfolg hält bis heute an - weit über die Alte-Musik-Szene hinaus.

Niccolò Paganini: Violinkonzert Nr.2 WDR 3 Meisterstücke 21.04.2019 12:22 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

Dominik Mercks über den Teufelsgeiger Niccolò Paganini. Der brauchte für seine umjubelten Tourneen auch teuflisch schwere Stücke. So wurde er zum Komponisten virtuoser Violinkonzerte wie dem berühmten Zweiten mit dem Beinamen "La Campanella" - "Das Glöckchen".

Ludwig van Beethoven: Sonate Nr.17 op. 31, 2 d-Moll (Der Sturm) WDR 3 Meisterstücke 14.04.2019 12:37 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

Michael Lohse über die "Sturmsonate", mit der Beethoven sich in einer Zeit der tiefen Krise neu erfindet: Von Taubheit bedroht, mit seinen bisherigen Werken unzufrieden, wirft der 31jährige alle Konventionen über Bord für einen radikal subjektiven Stil.

Igor Stravinsky: Le sacre du printemps WDR 3 Meisterstücke 07.04.2019 12:06 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

Musik zum Frühlingsanfang hat auch schon mal harmloser geklungen als: hämmernde Akkorde, exzessive Rhythmen, brutale Handlung. Die Uraufführung 1913 in Paris markiert einen Schlüsselmoment der Neuen Musik. Philipp Quiring über das Skandal-Werk, das Stravinsky berühmt macht.

Richard Strauss: Till Eulenspiegels lustige Streiche op. 28 WDR 3 Meisterstücke 31.03.2019 12:55 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

Ein großer Spaß für großes Orchester. Autor Martin Zingsheim findet: Mit der parodistischen Tondichtung "Till Eulenspiegel" gelingt dem jungen Richard Strauss 1895 vielleicht sein abwechslungsreichstes und gewitztestes Meisterwerk - gespickt mit markanten Themen und aufregenden Klangfarben.

Johann Sebastian Bach: Orchestersuite Nr. 3 WDR 3 Meisterstücke 24.03.2019 12:14 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

"Air on the G String" - eine der beliebtesten Melodien der Musikgeschichte. Dabei ist dieser Hit gar kein eigenes Werk, sondern nur ein Satz aus Bachs Orchestersuite Nummer 3. Dominik Mercks fragt: Wo sind die anderen Sätze geblieben? Und was macht Bachs Air so unglaublich populär?

Alban Berg: Dem Andenken eines Engels WDR 3 Meisterstücke 17.03.2019 12:25 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

Anderthalbtausend Dollar für ein neues Violinkonzert: Komponist Alban Berg nimmt die Offerte Anfang 1935 zögernd an. Er beginnt die Arbeit, die am Ende überschattet wird von seiner Trauer um den Tod der erst 18-jährigen Manon Gropius, der Tochter aus Alma Mahlers zweiter Ehe mit dem Architekten Walter Gropius. Daher widmet Berg sein neues Werk "Dem Andenken eines Engels" und schreibt eines der bedeutendsten Konzerte des 20. Jahrhunderts, meint Christoph Vratz.

Gustav Mahler: Symphonie Nr. 1 D-Dur WDR 3 Meisterstücke 10.03.2019 12:34 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

In gerade mal sechs Wochen schreibt Mahler 1888 seine erste Symphonie, dabei ist er als Komponist bisher ein unbeschriebenes Blatt. Doch er ist frisch verliebt und komponiert wie im Rausch ein monumentales Werk, das bereits alle seine typischen Stilmerkmale aufweist: die abrupten Stimmungswechsel, die Anspielungen auf andere Komponisten und Stile und den elegischen Grundton. Für Autor Michael Lohse gehört Mahlers Musik zum Ergreifendsten und Faszinierendsten, was die Klassik zu bieten hat.

Guillaume de Machaut: La messe de nostre dame WDR 3 Meisterstücke 03.03.2019 12:40 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

Guillaume de Machauts "Messe de nostre dame" aus dem 14. Jahrhundert ist nicht nur das älteste Werk der Musikgeschichte, bei dem man den Komponisten kennt, sondern auch die erste von vorn bis hinten durchdachte Vertonung einer Messe und vielleicht der entscheidende Auftakt für den Siegeszug der Mehrstimmigkeit. Da kann man eigentlich nur noch wie im abschließenden "Ite missa est" sagen: Dank sei Gott dem Herrn. Findet jedenfalls Autor Martin Zingsheim.

Gaetano Donizetti: Lucia di Lammermoor WDR 3 Meisterstücke 24.02.2019 12:01 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

Nie hat der Wahnsinn schöner ausgesehen als in der gleichnamigen Arie von Gaetano Donizetti in "Lucia di Lammermoor". Was die in Neapel uraufgeführte Oper mit Schottland zu tun hat, erklärt Autor Dominik Mercks.

Joseph Haydn: Die Uhr WDR 3 Meisterstücke 17.02.2019 12:58 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

Nachdem Haydns jahrzehntelanger Gönner, Fürst Esterházy, verstirbt, ist Haydn plötzlich frei von höfischen Verpflichtungen. Er fährt Schiff, zeigt sich fasziniert von der englischen Post und freut sich über einen unverhofften Doktortitel. Doch ohne Musik kann der pensionierte Kapellmeister auch nicht und so hat er immer ein paar Sinfonien mit im Gepäck. Die neue Lebenslust inspiriert ihn und die Sinfonie "Die Uhr" wird zu einem besonderen Highlight seines Schaffens - meint Autor Philipp Quiring.

Erik Satie: Parade WDR 3 Meisterstücke 10.02.2019 12:37 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

Ein Skandal, jede Menge Feinde und ein Gerichtsverfahren - hätte Satie geahnt, was da alles auf ihn zukommt... So aber sagte der Komponist zu, als sein Freund Jean Cocteau ihn im April 1916 bat, die Musik für ein Ballett zu schreiben. Durch die Premiere mitten im 1. Weltkrieg fühlten sich Frankreichs Patrioten provoziert: zu wenig Pathos. Doch viele Musiker der Avantgarde des 20. Jahrhunderts erkoren Satie anschließend zu ihrem Helden - zu Recht, findet Autor Michael Lohse.

Felix Mendelssohn-Bartholdy: Oktett Es-Dur, op. 20 WDR 3 Meisterstücke 03.02.2019 12:30 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

Mit gerade mal 16 Jahren schrieb Mendelssohn sein berühmtes Oktett. Für Autor Dominik Mercks enthält es bereits alle Qualitäten, die Mendelssohns Genie ausmachen. Zum ersten Mal zu Gehör kam das von Goethes "Faust" inspierierte Juwel der Kammermusik 1825 übrigens da, wo heute in Berlin der Bundesrat tagt und damals das Bankhaus Mendelssohn seinen Sitz hatte.

George Antheil: Ballet Mécanique WDR 3 Meisterstücke 27.01.2019 12:06 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

Er war das Enfant Terrible der neuen Musik: der amerikanische Komponist George Antheil. Sein "Ballet Mécanique" machte ihn 1924 schlagartig bekannt. Zur Besetzung gehörten u. a. Propeller, eine Sirene und 16 Pianolas. Kein Wunder, dass die Uraufführung im Tumult endete. Autor Martin Zingsheim findet: Antheil schrieb das vielleicht krawalligste Meisterstück der Musikgeschichte.

Georg Friedrich Händel: Xerxes (HWV 40) WDR 3 Meisterstücke 20.01.2019 12:40 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

Ein seltsamer Beginn: Da steht anfangs ein Mann vor einem Baum und preist seinen Schatten. So beginnt doch keine Oper? Eben doch. Georg Friedrich Händel wagt in "Xerxes" das Ungewöhnliche: eine doppelbödige Tragikomödie. Autor Christoph Vratz beschreibt, wie Händel mit der Oper zugleich eine gesundheitliche und berufliche Krise überwindet.

Franz Schubert: Wanderer-Fantasie Op. 15 C-Dur WDR 3 Meisterstücke 13.01.2019 12:03 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

Mit der "Wanderer-Fantasie" schuf der gerade 25jährige Schubert ein Paradestück für Pianisten - so schwer, dass er selbst witzelte: "Der Teufel soll das Zeugs spielen". Für Autor Michael Lohse ist das 1822 komponierte Werk gleich in mehrfacher Hinsicht visionär: Seine Klangfarben greifen dem Impressionismus vor und die konsequente Entwicklung aus einem einzigen Motiv nimmt sich Liszt später zum Vorbild für seine Orchesterwerke.

Samuel Barber: Adagio for strings WDR 3 Meisterstücke 06.01.2019 12:22 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

Samuel Barber schuf mit seinem Adagio for Strings geradezu ein Synonym für traurige Musik. Auf Beerdigungen wird es gern genommen und unzählige Filme sind in elegischen Weltschmerzmomenten mit den markanten Klängen des amerikanischen Komponisten unterlegt. Das 1938 komponierte Stück wurde populärer als alle anderen Werke Barbers. Dominik Mercks forscht nach den Gründen für die übermächtige Wirkung dieses kammermusikalischen Geniestreichs.

Gustav Holst: Die Planeten Op. 32 WDR 3 Meisterstücke 30.12.2018 12:59 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

Angeregt durch die Lektüre eines Buches über Horoskope, schrieb der britische Komponist Gustav Holst zur Zeit des 1. Weltkriegs seine Orchestersuite "Die Planeten", die eigentlich aus sieben völlig unabhängigen Meisterstücken besteht: sieben planetarische, aber eigentlich auch menschliche Charakterstudien für großes Orchester, die aber für Autor Martin Zingsheim alle eines gemeinsam haben: Sie entfalten eine faszinierende Sogwirkung.

Felix Mendelssohn-Bartholdy: "Elias" Op. 70 WDR 3 Meisterstücke 23.12.2018 12:26 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

Felix Mendelssohn hat in seinem berühmten Oratorium die biblische "Elias"-Geschichte vertont. Dabei legt er viel Wert auf die Psychologie der Figuren. Die Uraufführung in England mit rund 400 Musikern war ein Triumph. Kein Wunder, findet Autor Christoph Vratz, denn das geistliche Werk ist spannend wie ein Krimi.

Anton Bruckner: Sinfonie Nr. 4 Es-Dur "Romantische" WDR 3 Meisterstücke 16.12.2018 12:02 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

Anton Bruckner hätte zufrieden sein können: eine Professur an der Wiener Musikhochschule, Ruhm als Organist. Nur eins läßt ihm keine Ruhe: mit seinen Sinfonien hat er keinen Erfolg. Doch Bruckner gibt nicht auf. Und mit der Vierten, die er selbst auf den Namen "Romantische" tauft, wird alles anders. Publikum und Kritik bejubeln die monumentalen Klangwelten des lange belächelten Mannes aus der Provinz. Für Autor Michael Lohse ist das Werk bis heute eine musikalische Offenbarung.