WDR 3 Meisterstücke

Die Geschichten hinter den Meisterstücken der klassischen Musik

WDR 3 Meisterstücke

Musikjournalisten erzählen die Geschichten zu den Meisterstücken der klassischen Musik - voller Bewunderung, ohne übertriebene Ehrfurcht. Sie fragen: Was macht eine Komposition zum großen Wurf? Was hat sie uns heute noch zu sagen?

Download? Rechte Maustaste!

Um das Audio herunterzuladen, klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf "Download". Dann wählen Sie "Ziel speichern unter ..." oder "Link speichern unter ...", um das Audio zu speichern.

Robert Schumann: Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 97 "Rheinische" WDR 3 Meisterstücke 07.06.2020 12:46 Min. Verfügbar bis 05.06.2099 WDR 3

Gerade mal ein paar Monate lebt Schumann in Düsseldorf und schon schenkt er dem Rheinland seine inoffizielle Hymne: den Anfang der "Rheinischen ". Er schreibt die Symphonie in wenigen Wochen wie im Rausch - beflügelt vom beruflichen Neuanfang und inspiriert von einem Besuch im Kölner Dom. (Autor: Michael Lohse)

Johann Sebastian Bach: Goldberg-Variationen WDR 3 Meisterstücke 31.05.2020 13:05 Min. Verfügbar bis 29.05.2099 WDR 3

Ein Graf hat Schlafstörungen und lässt sich deshalb regelmäßig von einem Mann namens Goldberg auf dem Cembalo vorspielen. Bach wiederum schreibt für diesen Goldberg auf Wunsch des Grafen eines der gewaltigsten Variationswerke der Musikgeschichte. (Autor: Christoph Vratz)

Anton Dvořák: 9. Sinfonie e-Moll op. 95 "Aus der neuen Welt" WDR 3 Meisterstücke 24.05.2020 13:15 Min. Verfügbar bis 22.05.2099 WDR 3

Ein Tscheche in New York. Eine wohlhabende Witwe mit Musikleidenschaft lotste Anton Dvořák 1892 in die USA, um dabei zu helfen, einen national-amerikanischen Musikstil zu entwickeln. Das Ergebnis ist sein populärstes Werk: die 9. Sinfonie mit dem Untertitel "Aus der Neuen Welt". Dvořák aber kehrte danach doch lieber wieder in die alte Welt zurück. (Autor: Dominik Mercks)

Franz Liszt: Liebestraum Nr. 3 As-Dur WDR 3 Meisterstücke 17.05.2020 13:30 Min. Verfügbar bis 15.05.2099 WDR 3

Für Pianisten ist Franz Liszt ein Idol: als Virtuose, als visionärer Komponist und in puncto erotischer Ausstrahlung. Mit seinem Charisma bezauberte er die Damenwelt. Eines seiner bekanntesten Stücke heißt passenderweise "Liebestraum" - da glühen die Tasten vor sanfter Ekstase... (Autor: Michael Lohse)

Ludwig von Beethoven: Pathétique WDR 3 Meisterstücke 10.05.2020 13:28 Min. Verfügbar bis 08.05.2099 WDR 3

Die Klaviersonate Op. 13 in c-Moll hat Beethovens Image geprägt wie kaum ein zweites Werk: Der Kämpfer, der dem Schicksal in den Rachen greift. Er schreibt das dramatische Werk mit 27, als sein Kampf gegen die Taubheit beginnt. Die wunderschöne Melodie des Adagio wurde zum Welthit. (Autor: Michael Lohse)

Wolfgang Amadeus Mozart: Rondo KV 373 WDR 3 Meisterstücke 03.05.2020 12:29 Min. Verfügbar bis 01.05.2099 WDR 3

Wer wissen will, was Mozart mit dem Tango-Musiker Carlos Gardel gemeinsam hat, höre dieses Rondo des 25-jährigen. Es markiert einen Meilenstein in Mozarts Entwicklung vom Hofmusiker zum freien Künstler. Autor: Mercks

Gioachino Rossini: Der Barbier von Sevilla WDR 3 Meisterstücke 26.04.2020 12:59 Min. Verfügbar bis 24.04.2099 WDR 3

Da sage noch jemand, die 13 sei eine Unglückszahl: Genau 13 Tage brauchte Rossini für seine berühmteste Oper. Mit dem schwungvollen Werk gelang dem 23jährigen der internationale Durchbruch. Bald befand sich ganz Europa im Rossini-Fieber. (Autor: Vratz/Lohse)

Johann Sebastian Bach: Orchestersuite Nr. 3 D-Dur BWV 1068 WDR 3 Meisterstücke 19.04.2020 12:28 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

"Air on the G String" zählt zu den beliebtesten Melodien der Musikgeschichte. Dabei ist dieser Hit gar kein eigenes Werk, sondern nur ein Satz aus Bachs Orchestersuite Nummer 3. Aber wo sind die anderen Sätze geblieben? Und was macht Bachs Air so unglaublich populär? (Autor: Mercks)

Johann Strauss: An der schönen blauen Donau WDR 3 Meisterstücke 12.04.2020 12:57 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

Ein Superhit im Dreivierteltakt ist dieser Walzer von Johann Strauß. "Alles, was über das Thema Wien Schmeichelhaftes gesagt werden kann", habe der Komponist in die geniale Anfangsmelodie gepackt, lobte sogar der gestrenge Kritiker Eduard Hanslick. 1872 führt Strauß seine Hommage an die Donau in den USA gleich mit 20.000 Sängern auf. (Autor: Mercks)

Jean Sibelius: Finlandia WDR 3 Meisterstücke 05.04.2020 13:01 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

Mit "Finlandia" landete der junge Sibelius 1899 einen patriotischen Superhit im russisch besetzten Finnland. Dabei war das Stück eigentlich nur der letzte Satz einer Orchestersuite, die für Solidaritätskonzerte mit der unterdrückten Presse in Helsinki geschrieben wurde. Doch schnell avancierte das effektvolle Werk zur inoffiziellen Nationalhymne. (Autor: Lohse/Quiring)

Leos Janáček: Jenufa WDR 3 Meisterstücke 29.03.2020 13:01 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

Janáčeks Oper von 1903 hat das Zeug zum Horrorfilm: Sex, Wahnsinn und Gewalt auf einem mährischen Dorf. Das packende Werk mit seinen faszinierenden Frauenfiguren schreibt der Komponist in einer Zeit schwerer Schicksalsschläge. Die Premiere am Prager Nationaltheater lässt lange auf sich warten, dann wird sie zum Sensationserfolg. (Autor: Lohse)

Gustav Mahler: Das Lied von der Erde WDR 3 Meisterstücke 22.03.2020 12:49 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

Gustav Mahler war abergläubisch. Die Zahl 9 machte ihm Angst. Einfach zu viele seiner Kollegen waren über ihre 9. Symphonie nicht hinausgekommen. So nannte er seine neue Symphonie lieber "Das Lied von der Erde". Der Liederzyklus nach chinesischen Gedichte zählt zu dem Persönlichsten und Ergreifendsten, das Mahler je komponiert hat. (Autor: Vratz/Lohse)

Franz Schubert: Arpeggione-Sonate in a-Moll, D 821 WDR 3 Meisterstücke 15.03.2020 12:37 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

Die Arpeggione ist eigentlich eine Rarität aus dem Instrumenten-Museum und wäre ohne Franz Schubert sicher längst vergessen. Der komponierte 1824 eine Sonate, um die neuartige Mischung aus Cello und Gitarre zu promoten. Es wurde eines seiner liebenswertesten Kammermusikwerke, in dem sich beschwingte Melodien und melancholische Abgründe abwechseln. (Autor: Mercks)

Lili Boulanger: Soir sur la plaine WDR 3 Meisterstücke 08.03.2020 13:08 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

Mit 19 Jahren komponiert Lili Boulanger dieses filigrane Meisterwerk des Impressionismus. Kurz darauf gewinnt sie den renommierten Rom-Preis - als erste Frau überhaupt. Eine Sensation, die sie international bekannt macht. Doch ihre schwache Gesundheit macht alle Karrierepläne zunichte. Mit 24 stirbt sie an einem Lungenleiden. (Autor: Vratz/Lohse)

Sergej Prokofjew: Klavierkonzert Nr. 3 in C-Dur, Op. 26 WDR 3 Meisterstücke 01.03.2020 12:35 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

1921 will der junge Exilant Sergej Prokofjew es wissen: In Chicago spielt er die Premiere seines 3. Klavierkonzerts. Auch wenn ihn die Reaktionen der Amerikaner enttäuschen, heute ist das mitreißende Werk mit Jazzanklängen, russischen Melodien und groteskem Humor eines der beliebtesten Klavierwerke der Neuen Musik. (Autor: Quiring/Lohse)

Johannes Brahms: Ein deutsches Requiem, Op. 45 WDR 3 Meisterstücke 23.02.2020 12:48 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

Mit seinem Requiem hat Brahms mit allen Konventionen der Kirchenmusik gebrochen. Er pfeift auf die Liturgie und stellt sich aus Bibelzitaten seinen eigenen Text zusammen. Die Uraufführung des ergreifenden Werks im Bremer Dom markiert für den jungen Komponisten den internationalen Durchbruch. (Autor: Lohse)

Wolfgang Amadeus Mozart: Le nozze di Figaro WDR 3 Meisterstücke 16.02.2020 13:00 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

Die Handlung ist verwirrend und klingt nach turbulenter Liebesfarce. Doch Mozart liefert mit seiner Oper weit mehr als eine muntere Love-Story: Bürger kämpfen gegen den Adel um ihre Rechte. Wie eine Vorahnung der französischen Revolution wirkt Mozarts Oper. Und das mit einer Musik, die zugleich leichtfüßig und komplex ist. (Autor: Mercks)

Ludwig van Beethoven: 3. Sinfonie Es-Dur (Eroica) WDR 3 Meisterstücke 09.02.2020 12:48 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

Mit enttäuschter Liebe ist nicht zu spaßen. Erst verehrt Beethoven seine 3. Sinfonie voller Begeisterung Napoleon, den er als Revolutionär bewundert. Dann krönt sich Napoleon zum Kaiser und Beethoven zieht seine Widmung wütend wieder zurück. Die Musik aber darf man weiter als revolutionär bezeichnen samt Trauermarsch und hymnischem Finale.

Franz Schubert: Sinfonie in h-Moll, D759 ("Unvollendete") WDR 3 Meisterstücke 02.02.2020 12:50 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

8 Sinfonien hat Schubert komponiert. Doch ausgerechnet seiner "Unvollendeten" gehört die Liebe des Publikums, obwohl sie nur zwei Sätz hat. Ergreifende Bekenntnismusik schreibt der 25jährige Komponist: so düster, als ahnte er seinen frühen Tod voraus. (Autor: Vratz/Lohse)

Ludwig van Beethoven: 5. Klavierkonzert WDR 3 Meisterstücke 26.01.2020 13:09 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

"The Emperor" - diesen Beinamen hat ein cleverer Verleger dem Konzert gegeben, weil manches an Militärmusik erinnert. Tatsächlich schrieb Beethoven das Werk unter dem Eindruck der französischen Besatzung Wiens. Trotzdem enthält es eine der schönsten lyrischen Melodien, die Beethoven geschrieben hat. (Autor: Quiring/Lohse)

Paul Dukas: Der Zauberlehrling WDR 3 Meisterstücke 19.01.2020 12:33 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

Paul Dukas ließ sich 1897 von Goethes beliebtem Gedicht zu seinem bekanntesten Werk inspirieren. Effektvoll, dramatisch und meisterhaft instrumentiert wird "Der Zauberlehrling" zu einem Musterbeispiel für gelungene Programmmusik, auf das Walt Disney später für seinen Film "Fantasia" zurückgreift. (Autor: Lohse)

Johann Sebastian Bach: Die Kunst der Fuge (BWV 1080) WDR 3 Meisterstücke 12.01.2020 12:12 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

Über wenige Werke der Musikgeschichte kursieren so viele Mythen wie über die "Kunst der Fuge" - Bachs letztes Werk mit seiner abrupt endenden Schlussfuge. Der Komponist vereint dort alles, was er sich in seinem bewegten Berufsleben an kompositorischer Raffinesse erarbeitet hat, in einem Stil, der 1750 bereits out ist: dem Kontrapunkt. (Autor: Lohse)

Ludwig van Beethoven: 9. Sinfonie in d-Moll, op. 125 WDR 3 Meisterstücke 05.01.2020 13:05 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

Von wegen Freude schöner Götterfunken - in finanzieller Hinsicht ist die Uraufführung ein Desaster. Beethoven ist am Boden zerstört. Viele Kritiker können mit dem Finale nichts anfangen - halb Kantate, halb Sinfonie. Dabei packt er in seine letzte Sinfonie die Summe seiner kompositorischen Erfahrungen und sprengt die Grenzen der klassischen Sinfonik. (Autor: Lohse/Vratz)

Georg Friedrich Händel: Feuerwerksmusik (HWV 351) WDR 3 Meisterstücke 29.12.2019 12:13 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

Das Feuerwerk selbst war ein Desaster. London ertrank wie üblich im Dauerregen und dann fing auch noch die Bühnenkulisse Feuer. Doch Händels meisterhafte Festmusik aus dem Jahr 1748 ging um die Welt und liefert bis heute den perfekten Soundtrack zum Jahreswechsel. (Autor: Mercks)

César Franck: Symphonie d-Moll WDR 3 Meisterstücke 22.12.2019 13:07 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

Erst im Rentenalter komponiert César Franck seine erste und einzige Symphonie, die auf geniale Weise französischen Charme mit absoluter Musik à la Beethoven verbindet. Den Erfolg seines Werks in den Konzertsälen kann er nicht mehr genießen: Ein Jahr nach der Uraufführung 1889 stirbt er in Paris nach einem Verkehrsunfall. (Autor: Lohse)

Ludwig van Beethoven: Klavierstück a-Moll WoO 59 ("Für Elise") WDR 3 Meisterstücke 15.12.2019 12:57 Min. Verfügbar bis 11.12.2099 WDR 3

Wer war Elise? Darüber rätseln Beethoven-Forscher bis heute. Fest steht: Das Drei-Minuten-Werk ist eines der berühmtesten Klavierstücke überhaupt und seinem Charme können auch noch so krude Arrangements nichts anhaben.

Ludwig van Beethoven: Sonate Nr. 14 op. 27 No. 2 in cis-Moll WDR 3 Meisterstücke 08.12.2019 12:41 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

Sie war 16 und er 31... Beethoven hat sich verliebt in seine Klavierschülerin Giulietta Guiccardi und widmet ihr seine Mondscheinsonate, auch wenn das Stück damals noch nicht so heißt. Erst nach Beethovens Tod gab ein Musikkritiker dem kühnen Werk mit dem berühmten langsamem Anfangssatz, dass viele Komponisten der Romantik inspirierte, seinen Namen. (Autor: Quiring/Lohse)

Giuseppe Verdi: Messa da Requiem WDR 3 Meisterstücke 01.12.2019 12:50 Min. Verfügbar bis 27.11.2099 WDR 3

Verdis Requiem war eine schwierige Geburt: Erst wollte der Komponist mit zwölf Kollegen eine Totenmesse für Rossini schreiben. Doch die Aufführung kam nicht zustande. Jahre später greift er den Plan und schreibt ein Requiem für den Dichter Alessandro Manzoni. Darin zieht der 60jährige alle Register Dramatik und Emotion pur - fast wie in der Oper. (Autor: Vratz/Lohse)

Charles Ives: 4. Sinfonie WDR 3 Meisterstücke 24.11.2019 13:11 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

Gäbe es einen Wettbewerb für das irrwitzigste Werk der Musikgeschichte, Ives Vierte wäre ein Top-Favorit: ein Chor ohne Text, ein absichtlich verstimmtes Klavier und ein Streichensemble, das möglichst weit vom Orchester weg sitzen soll. In dem Schlüsselwerk zieht Ives ein Fazit seiner musikalischen Ideen. (Autor: Mercks/Lohse)

Camille Saint-Saëns: 2. Klavierkonzert g-Moll, op. 22 WDR 3 Meisterstücke 17.11.2019 12:46 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

Zeitdruck hat auch sein Gutes: Gerade mal 17 Tage blieben dem französischen Komponisten bis zum Konzert seines Freundes Anton Rubinstein, für das er mal eben ein neues Klavierkonzert angekündigt hatte. Trotzdem gelang ihm ein großer Wurf voller Charme und technischer Gemeinheiten, an denen Pianisten weit länger als 17 Tage zu üben haben... (Autor: Quring / Lohse)

Ludwig van Beethoven: 6. Sinfonie F-Dur op. 68 (Pastorale) WDR 3 Meisterstücke 10.11.2019 12:52 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

Auf Spaziergängen am Rande des Wiener Walds ließ sich Beethoven zu seiner Sechsten inspirieren, die so ganz ist als seine anderen Sinfonien: Der Komponist ahmt Vogelstimmen nach und statt auf Dramatik setzt er auf Atmosphäre und Lichtwechsel. Das Werk ist ein Fest für die Sinne und markiert die Geburtsstunde der Programmmusik. (Autor: Michael Lohse)

Frédéric Chopin: Ballade No. 1 in g-Moll, Op. 23 WDR 3 Meisterstücke 03.11.2019 12:45 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

Mit Anfang 20 kommt Chopin als Flüchtling nach Paris. Aufgewühlt von den Nachrichten aus der polnischen Heimat, wo die russischen Besatzer einen Aufstand blutig niederschlagen, beginnt er mit der Arbeit an seiner Ballade. Ein pianistischer Meilenstein, der mit seiner kühnen Harmonik Richard Wagner vorwegnimmt. (Autor: Lohse)

Johannes Brahms: 4. Sinfonie e-Moll WDR 3 Meisterstücke 27.10.2019 12:58 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

Michael Lohse forscht nach den Geheimnissen von Brahms raffiniertem Spätwerk: Heute können Konzertbesucher die Themen seiner Vierten mitsingen, doch die Zeitgenossen reagierten skeptisch: angeblich zu spröde und verkopft,sei das Werk. Zudem musste sich der Komponist vorwerfen lassen, ihm falle nichts ein.

Wolfgang Amadeus Mozart: Eine kleine Nachtmusik (KV 525) WDR 3 Meisterstücke 20.10.2019 12:45 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

So bekannt - und doch auch wieder nicht. Wenig weiß man über die Umstände, unter denen Mozart 1787 eine der populärsten Klassik-Melodien überhaupt schuf. Eigentlich grübelt er 1787 gerade über seiner Oper "Don Giovanni". Nebenbei schreibt er eine Serenade, die mit rund 100jähriger Verspätung zum Welthit avanciert... (Autor: Mercks/Lohse)

Anton Dvořák: Streichquartett F-Dur, op. 96 "Amerikanisches" WDR 3 Meisterstücke 13.10.2019 12:38 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

Ist das nun amerikanische Musik? Oder doch eher böhmische? Auf jeden Fall lässt sich Anton Dvořák in seinem berühmtesten Streichquartett von der Natur Amerikas inspirieren. Er komponiert es 1893 in Spillville, einem Dorf in Iowa, wo er bei Landsleuten seinen Sommerurlaub verbringt - ein musikantisches Feuerwerk der Lebensfreude. (Autor: Vratz/Lohse)

Modest Mussorgski: Bilder einer Ausstellung WDR 3 Meisterstücke 06.10.2019 13:05 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

Wäre Mussorgski an jenem Tag im Frühjahr 1874 nicht auf die Ausstellung eines Freundes gegangen, seinen Weltruhm hätte er vermutlich abschreiben können. So aber ließ er sich von den Bildern zu seinem genialen Klavierzyklus inspirieren, der so oft bearbeitet wurde, wie kaum ein anderes Werk der klassischen Musik. (Autor: Quiring/Lohse)

Johann Sebastian Bach: Brandenburgische Konzerte (BWV 1046-1051) WDR 3 Meisterstücke 29.09.2019 12:13 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

Dominik Mercks über die Konzerte, mit denen Bach ein dünn besiedeltes ostdeutsches Bundesland berühmt machte. Nur dass Bach sie weder in Brandenburg komponiert noch jemals dort Aufgeführt hat und für den Titel auch gar nicht verantwortlich ist. Umso mehr überzeugen die Konzerte durch Charme, Leichtigkeit und Mut zum Experiment.

György Ligeti: Lux Aeterna WDR 3 Meisterstücke 22.09.2019 12:59 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

Martin Zingsheim über György Ligetis Meisterwerk für gemischten Chor. Die einstimmige Klangfläche entfaltet einen magischen Sog, der auch dem Regisseur Stanley Kubrick nicht entging: Er bediente sich für seinen Soundtrack zu "2001: Odyssee im Weltraum" bei Ligeti - allerdings, ohne ihn zu fragen.

Clara Schumann: Trio für Geige, Cello und Klavier g-Moll, op. 17 WDR 3 Meisterstücke 15.09.2019 12:30 Min. Verfügbar bis 11.09.2099 WDR 3

Christoph Vratz über eines der schönsten Kammermusikwerke Clara Schumanns: das Klaviertrio in g-Moll, das sie ihrem Mann Robert 1846 zum Hochzeitstag schenkt. Das Publikum bei der Dresdner Uraufführung ist begeistert von dem Stück, in das die Komponistin die Summe ihrer Erfahrungen einfließen lässt.

Richard Strauss: Eine Alpensinfonie op. 64 WDR 3 Meisterstücke 08.09.2019 12:59 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

Michael Lohse über ein Meisterstück orchestraler Klangfarben. Als Jugendlicher gerät Richard Strauss auf einer Wanderung in den Alpen in ein Gewitter und verirrt sich. Jahrzehnte später inspiriert das Erlebnis den Komponisten zu einem seiner schönsten sinfonischen Werke, Nach der Uraufführung 1915 jubelte er: "Endlich habe ich Instrumentieren gelernt."

Edward Elgar - Pomp and Circumstance Marches WDR 3 Meisterstücke 01.09.2019 12:54 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

Dominik Mercks über Edward Elgars berühmtestes Werk. Der erste Marsch aus "Pomp and Circumstance" markiert alljährlich den Höhepunkt der "Last Night of the Proms" und ist fast schon so was wie die heimliche britische Nationalhymne. Kein Wunder: Elgar war ein Meister der prägnanten Melodien und der dramatischen Inszenierung.

Benjamin Britten: A young person's guide to the orchestra WDR 3 Meisterstücke 25.08.2019 12:59 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

Martin Zingsheim über Brittens Klassiker der Musikerziehung. In seinen Variationen über ein Rondo von Henry Purcell dekliniert der Komponist 1945 die Klangfarben des Orechesters durch. Für einen Dokumentarfilm geschrieben, ist die Musik ebenso sinnlich wie unterhaltsam - auch für Erwachsene.

Joseph Haydn: Sinfonie "mit dem Paukenschlag" WDR 3 Meisterstücke 18.08.2019 12:22 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

Christoph Vratz über Haydns 94. Sinfonie, deren Berühmtheit auf einem einzigen großen Knall beruht. Im zweiten Satz holt Haydn die Hörer auf mit einem Paukenschlag aus dem Tiefschlaf. Der Mann hatte Humor: Doch das in London entstandene Werk hat weit mehr zu bieten als diesen Überraschungseffekt.

Franz Liszt: Dante-Sinfonie WDR 3 Meisterstücke 11.08.2019 12:46 Min. Verfügbar bis 08.08.2099 WDR 3

Philipp Quiring über Liszts von Dante Alighieris "Göttlicher Komödie" inspirierte Sinfonie, die heute vom Konzertbetrieb meist links liegen gelassen wird. Dabei handelt es sich um eines der Schlüsselwerke des Komponisten: zukunftsweisend nicht nur wegen der Form, sondern auch durch die Instrumentierung und den Einsatz eines Chors.

Leoš Janáček: "Auf verwachsenem Pfade" WDR 3 Meisterstücke 04.08.2019 13:00 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

Michael Lohse über Janáčeks bewegenden Klavierzyklus. 1908 läuft es nicht gut für den Komponisten: Seine Ehe ist kaputt, er trauert über den Tod seiner Tochter. Und in der Prager Musikwelt wird er als provinziell belächelt. Die kurzen Stücke für Klavier oder Harmonium sind sein intimes Tagebuch.

George Gershwin: "Rhapsody in Blue" WDR 3 Meisterstücke 28.07.2019 12:57 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

Michael Lohse über Gershwins epochale "Rhapsody in Blue", die der junge Komponist 1924 unter größtem Zeitdruck schrieb. Kritiker rümpften damals die Nase über Gershwins Synthese aus Jazz und klassischer Sinfonik, heute sind die Melodien weltberühmt.

Ludwig van Beethoven: Sonate Nr.32 c-Moll, op. 111 WDR 3 Meisterstücke 21.07.2019 12:57 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3

Christoph Vratz über Beethovens letzte Klaviersonate. Op. 111 ist ein Prüfstein für Pianisten und Hörer gleichermaßen. Noch einmal dringt der Komponist mit seiner Klangsprache in neue Regionen vor und experimentiert mit der von ihm geprägten Sonatenform.

Ludwig van Beethoven: Sonate Nr.32 c-Moll, op. 111 WDR 3 Meisterstücke 21.07.2019 12:54 Min. Verfügbar bis 17.07.2099 WDR 3

Christoph Vratz über Beethovens letzte Klavieronate. Op. 111 ist ein Prüfstein für Pianisten und Hörer gleichermaßen. Noch einmal dringt der Komponist mit seiner Klangsprache in neue Regionen vor und experimentiert mit der von ihm geprägten Sonatenform.

Camille Saint-Saëns: 3. Sinfonie c-Moll, op. 78 "Orgelsinfonie" WDR 3 Meisterstücke 14.07.2019 12:24 Min. Verfügbar bis 10.07.2099 WDR 3

Michael Lohse über Saint-Saëns' hochdramatische Dritte, in der die titelgebende Orgel lange auf sich warten lässt, dann eher begleitende Funktion hat und sich auch noch von einem Klavier die Show stehlen lässt. Nicht nur als Organist, sondern auch als Komponist zieht Saint-Saëns 1886 in der formal höchst raffinierten "Orgelsinfonie" alle Register seiner Kunst.

Gustav Mahler: Klavierquartett a-Moll WDR 3 Meisterstücke 07.07.2019 12:08 Min. Verfügbar bis 03.07.2099 WDR 3

Philipp Quiring über Mahlers Klavierquartett, von dem nur der erste Satz erhalten ist. 16 Jahre ist der Komponist, hat seinen Stil noch nicht gefunden, sondern steht noch ganz im Bann der Romantiker Schubert und Brahms. Und dennoch gewährt dieses Fragment einen faszinierenden und bewegenden Blick auf die Anfänge des genialen Symphonikers.