WDR 2 Beobachter

Kolumnen mit starken Meinungen

WDR 2 Beobachter

Unsere WDR 2 Beobachter sprechen jede Woche über die Themen, die den Westen beschäftigen. Unsere Kolumnisten analysieren und kommentieren. Sie liefern starke Meinungen, über die die WDR 2 Hörerinnen und Hörer diskutieren.

Download? Rechte Maustaste!

Um das Audio herunterzuladen, klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf "Download". Dann wählen Sie "Ziel speichern unter ..." oder "Link speichern unter ...", um das Audio zu speichern.

Lara Fritzsche: "Wählen mit 14 - warum nicht?" WDR 2 Beobachter 31.07.2020 03:56 Min. Verfügbar bis 31.07.2021 WDR 2

Politiker von Grünen, Linkspartei und SPD fordern eine generelle Senkung des Wahlalters auf 16. WDR 2 Beobachterin Lara Fritzsche geht noch einen Schritt weiter, sie sagt: "Wählen mit 14 - warum nicht?" Die Klimademonstrationen Fridays for Future hätten gezeigt: "Junge Menschen sind bereit, Verantwortung zu übernehmen, dann sollte man sie ihnen auch geben". Zudem sei die Altersgrenze für das Wahlrecht ohnehin willkürlich gesetzt und in der Vergangenheit mehrfach geändert worden.

Markus Feldenkirchen: "Berliner Politik hat bei Wirecard versagt" WDR 2 Beobachter 24.07.2020 03:23 Min. Verfügbar bis 24.07.2021 WDR 2

Im Betrugsskandal um den Finanzdienstleiter Wirecard hat die Berliner Politik versagt, sagt WDR 2 Beobachter Markus Feldenkirchen. Auf der Suche nach einer echten "IT-Erfolgsgeschichte made in Germany" hätten Kanzleramt und Finanzministerium jahrelang Augen und Ohren geschlossen und zahlreiche Warnhinweise ignoriert.

Jagoda Marinic: "Markus Söder ins Kanzleramt - auweia" WDR 2 Beobachter 17.07.2020 03:59 Min. Verfügbar bis 17.07.2021 WDR 2

Nachdem sich Laschet "entkanzlert" habe, müsse man Markus Söder ernster nehmen, als man dachte, sagt die Publizistin und WDR 2 Beobachterin Jagoda Marinic. "Markus Söder inszeniert sich durch die Krise. Man muss befürchten, er bringt sich in Stellung und die Chancen sind nicht schlecht." Aber Marinic gibt zu bedenken: Söder sei kein Macron und damit nicht der Richtige für die Herausforderungen der Zukunft.

Philipp Köster: Tönnies muss bei Schalke jetzt zurücktreten WDR 2 Beobachter 26.06.2020 03:29 Min. Verfügbar bis 26.06.2021 WDR 2

Schlachtfabrikbesitzer Clemens Tönnies steht in der Kritik. Weil sich MitarbeiterInnen seiner Firma massenhaft mit dem Coronavirus infiziert haben, leiden tausende Menschen unter strengen Auflagen für ihren Alltag. Doch Tönnies ist nicht nur Fabrikant, er ist auch Aufsichtsratschef des FC Schalke 04. Der Verein steht für Toleranz und Respekt. Wenn der Club glaubwürdig bleiben wolle, muss Clemens Tönnies zurücktreten, findet WDR 2 Beobachter Philipp Köster.

Sabine Henkel: Laschet disqualifiziert sich als Kanzlerkandidat WDR 2 Beobachter 19.06.2020 03:34 Min. Verfügbar bis 19.06.2021 WDR 2

"Armin Laschet disqualifiziert sich als CDU-Chef und Kanzlerkandidat", sagt WDR 2 Beobachterin Sabine Henkel. Hintergrund ist die umstrittene Äußerung des NRW-Ministerpräsidenten zu den Ursachen des Corona-Ausbruchs beim Fleischverarbeiter Tönnies, der, so Laschet, auf "Rumänen und Bulgaren" zurückzuführen sei. "Laschet schürt damit Vorurteile" und habe einen außenpolitischen Eklat verursacht, so Henkel. "Kanzlerabel ist das nicht".

Markus Feldenkirchen: Rassismus in den USA allgegenwärtig WDR 2 Beobachter 05.06.2020 04:22 Min. Verfügbar bis 05.06.2021 WDR 2

"Donald Trump mag ein Rassist sein", sagt WDR 2 Beobachter Markus Feldenkirchen, "aber das Rassismusproblem in den USA ist nicht die Schuld von Donald Trump, es ist ein systemisches". Die Rassentrennung sei seit vielen Jahrzehnten offiziell abgeschafft, Rassismus im Alltag aber allgegenwärtig. "Eine weiße Mehrheit im Land ist einfach nicht bereit für eine tiefgreifende Veränderung, weil sie selbst von dieser Zwei-Klassen-Gesellschaft profitiert."

Gabor Steingart: "Rettungsbillionen rausgeschmissenes Geld" WDR 2 Beobachter 29.05.2020 03:24 Min. Verfügbar bis 29.05.2021 WDR 2

Wirtschaftlicher Wiederaufbau nach der Corona-Krise: "Die Rettungsbillionen, die jetzt überall hastig beschlossen werden, sind zu einem Gutteil rausgeschmissenes Geld", sagt WDR 2 Beobachter Gabor Steingart. "Wir hatten noch nie eine solche Verschuldungsorgie", betont er. Die Wirtschaft müsse von selbst wieder anspringen, ansonsten würden mit den Rettungsgeldern nur "alte Strukturen" konserviert.

Jagoda Marinic: "Fleisch kann uns nicht teuer genug sein" WDR 2 Beobachter 22.05.2020 02:47 Min. Verfügbar bis 22.05.2021 WDR 2

Nach zahlreichen Coronafällen in der der fleischverarbeitenden Industrie sollen ab 2021 neue Vorgaben für diese Betriebe gelten. "Fleisch kann uns nicht teuer genug sein", sagt WDR 2 Beobachterin Jagoda Marinic. Es gehe darum, "dem Fleisch und den Schlachtern den Stellenwert zu geben, den ein Lebensmittel in einer gesunden Gesellschaft haben sollte".

Philipp Köster: "Geisterspiele für Reformen nutzen" WDR 2 Beobachter 15.05.2020 03:51 Min. Verfügbar bis 15.05.2021 WDR 2

Am Wochenende setzt die Bundesliga ihre Saison fort - mit Geisterspielen und unter strengen Sicherheitsvorschriften. WDR 2 Beobachter Philipp Köster sagt: "Geisterspiele machen nur Sinn, wenn der deutsche Fußball bereit ist, sich grundlegend zu verändern. Weg vom Größenwahn, zurück zum Volkssport".

Dagmar Rosenfeld: Wege aus dem Corona-Lockdown WDR 2 Beobachter 08.05.2020 04:40 Min. Verfügbar bis 08.05.2021 WDR 2

"Auch wenn Markus Söder der Kanzlerkandidat der Herzen ist, der Weg aus dem Corona-Lockdown ist der Armin-Laschet-Weg", sagt WDR 2 Beobachterin Dagmar Rosenfeld. Beide hätten sich in der Krise profiliert - Söder als "Macher", Laschet als "Nervensäge". Was dem NRW-Ministerpräsidenten aus ihrer Sicht aber nicht gerecht werde: "Bei so weit reichenden Einschnitten in die Grundrechte und das öffentliche Leben kann doch nicht genug diskutiert werden".

Markus Feldenkirchen: "Lasst sie doch geisterspielen" WDR 2 Beobachter 24.04.2020 04:11 Min. Verfügbar bis 24.04.2021 WDR 2

"Die pauschale Kritik an den Plänen der Fußball-Bundesliga ist maßlos übertrieben", meint WDR 2 Beobachter Markus Feldenkirchen zur Diskussion um den Neustart der Liga. Er wirbt dafür, es zu versuchen. Wenn die Verhaltens- und Hygieneregeln nicht greifen, müsse man die Geisterspiele eben wieder beenden.

Sabine Henkel: Die Chance auf eine andere Gesellschaft WDR 2 Beobachter 17.04.2020 03:00 Min. Verfügbar bis 17.04.2021 WDR 2

Wir lernen Wesentliches zu schätzen und sind dabei solidarisch. WDR 2 Beobachterin Sabine Henkel entdeckt gerade eine ganz neue Seite an Deutschland. "Wenn wir das rüberretten, wäre es eine bessere Gesellschaft." Ein wichtiger Punkt dabei: Die Politik greift durch. Und das sollte sie zukünftig auch bei der Klimapolitik, findet Henkel. Allein der Glaube daran fehlt ihr.

Micky Beisenherz: "Die EU ist tot" WDR 2 Beobachter 03.04.2020 04:18 Min. Verfügbar bis 03.04.2021 WDR 2

Selten hat sich die EU mehr als das gezeigt, was sie wirklich ist: Nämlich keine Solidar-, sondern eine Solitärgemeinschaft, sagt der WDR 2 Beobachter Micky Beisenherz. Dabei wüssten alle Bürger zwischen Flensburg und Rosenheim, dass man nur gemeinsam gut durch die Krise kommt. "Das müsste man jetzt nur noch der EU verklickern."

Sabine Henkel: "Soziale Kontakte einschränken" WDR 2 Beobachter 13.03.2020 03:42 Min. Verfügbar bis 13.03.2021 WDR 2

"So bitter es ist, aber es ist richtig: Wir müssen unsere sozialen Kontakte wegen der Corona-Krise einschränken", sagt WDR 2 Beobachterin Sabine Henkel. "Jeder einzelne muss überlegen, was muss noch unbedingt sein, welche Kontakte kann ich einschränken?" Geburtstagspartys müssten ebenso auf den Prüfstand wie der Besuch von Sportkursen. Ihr Appell: "Jeder muss verantwortungsbewusst handeln."

Dagmar Rosenfeld: Spahn wäre Kandidat der Erneuerung gewesen WDR 2 Beobachter 28.02.2020 03:51 Min. Verfügbar bis 27.02.2021 WDR 2

"Im Wettstreit um den CDU-Vorsitz fehlt ein Kandidat, der glaubhaft für Erneuerung steht", sagt WDR 2 Beobachterin Dagmar Rosenfeld. "Jens Spahn hätte ein solcher Kandidat sein können." Der Bundesgesundheitsminister stehe für einen Generationswechsel in der CDU und für einen Politikstil, der "sowohl konservativ als auch auf der Höhe der Zeit" sei.

Jagoda Marinić: Politik braucht Profis WDR 2 Beobachter 14.02.2020 03:13 Min. Verfügbar bis 13.02.2021 WDR 2

Auch über eine Woche nach der umstrittenen Wahl des Thüringer Ministerpräsidenten kehrt keine Ruhe ein. Rücktritte von Politikern, gegenseitige Angriffe. Politik braucht Profis, sagt WDR 2 Beobachterin Jagoda Marinić. Sie habe das Gefühl, der Landtag sein ein Schreckfiguren-Kabinett. Allerdings sei das ein größeres Problem. Ihrer Meinung nach gibt es eine Glaubwürdigkeitskrise der Politiker.

Sabine Henkel: "Die CDU ist jetzt führungslos" WDR 2 Beobachter 11.02.2020 02:56 Min. Verfügbar bis 10.02.2021 WDR 2

Annegret Kramp-Karrenbauer hat mit ihrem Rücktritt die CDU in ein großes Chaos gestürzt. Wenn AKK schon vorher wenig Autorität hatte, hat sie jetzt gar keine mehr, sagt WDR 2 Beobachterin Sabine Henkel: "Die CDU ist jetzt führungslos - und das in dieser Lage, wo sie klären muss, wie sie es mit der AfD halten will in Zukunft und wie mit den Linken."

Lara Fritzsche: Gabriel zur Deutschen Bank - "phantasielos" WDR 2 Beobachter 31.01.2020 03:53 Min. Verfügbar bis 30.01.2021 WDR 2

"Der Wechsel von Sigmar Gabriel in den Aufsichtsrat der Deutschen Bank ist vor allem eins: phantasielos", betont WDR 2 Beobachterin Lara Fritzsche. Zudem habe sich Gabriel während seiner politischen Laufbahn gerne als moralische Instanz inszeniert. Und nun zur Deutschen Bank: "Das passt nicht".

Gabor Steingart: "Davos als Forum, bei dem keiner keinem zuhört" WDR 2 Beobachter 24.01.2020 02:36 Min. Verfügbar bis 23.01.2021 WDR 2

Das Weltwirtschaftsforum in Davos müsse sich neu erfinden, sagt WDR 2 Beobachter Gabor Steingart. Es mangele an demokratischen Debatten und journalistischen Tugenden: "Wir brauchen das Austauschen von Argumenten, das Nachfragen - und eben eine Kulturtechnik, die wir eigentlich auch in der Schule lernen: das Zuhören."

Jagoda Marinic: "Wer kein Organ spendet, hat keins verdient" WDR 2 Beobachter 17.01.2020 03:25 Min. Verfügbar bis 16.01.2021 WDR 2

"Wer kein Organ spendet, hat auch kein Organ verdient" - WDR 2 Beobachterin Jagoda Marinic ist von der Entscheidung des Bundestages zu Organspenden enttäuscht. Sie schlägt vor, bei der Diskussion einmal die Perspektive zu wechseln: "Wir denken zu wenig an diejenigen, die jahrelang auf ein Organ warten". Sie hätte es begrüßt, wenn sich die Mehrheit im Bundestag für die Widerspruchslösung ausgesprochen hätte: "Pflicht an alle Bürgerinnen und Bürger, sich zu Lebzeiten mit der Frage zu befassen".

Dagmar Rosenfeld: "Uns geht es so gut wie nie" WDR 2 Beobachter 03.01.2020 04:14 Min. Verfügbar bis 02.01.2021 WDR 2

"Lasst uns gute Laune haben, denn die Apokalypse wird auch 2020 nicht kommen." WDR 2 Beobachterin Dagmar Rosenfeld verbreitet zum Jahresbeginn Optimismus. Warum? "Uns geht es so gut wie nie", betont sie, auch weltweit betrachtet. Nur leider spiegele sich das nicht in der öffentlichen Debatte wider, die zunehmend "aggressiv und schlecht gelaunt" geführt werde.

WDR 2 Beobachter Philipp Köster: RB Leipzig schadet der Bundesliga WDR 2 Beobachter 27.12.2019 04:07 Min. Verfügbar bis 26.12.2020 WDR 2

Endlich sind mal nicht die Bayern Herbstmeister - könnte man denken. Aber: "RB Leipzig schadet der Bundesliga, nicht nur kulturell, sondern auch wirtschaftlich", sagt WDR 2 Beobachter Philipp Köster. Leipzig sei kein Klub aus dem Osten, sondern ein Franchise eines österreichischen Getränkekonzerns. Hinter dem Projekt stecke die fatale Idee, dass man alles am Reißbrett planen und kommerziell ausbeuten kann, auch den Fußball und seine Kultur.

Dagmar Rosenfeld - Abbiegeassistenten verpflichtend einführen! WDR 2 Beobachter 20.12.2019 03:09 Min. Verfügbar bis 19.12.2020 WDR 2

Jeden Tag stirbt in Deutschland ein Radfahrer - aber es könnten viele Menschenleben gerettet werden, wenn man Abbiegeassistenten verpflichtend einführen würde, sagt Dagmar Rosenfeld. Brüssel habe sogar vorgerechnet, dass in Europa 25.000 Radfahrer sterben werden, bis die entsprechende EU-Regelung 2038 greift.

Roger de Weck: "Tiefer Fall der britischen Politik" WDR 2 Beobachter 13.12.2019 02:40 Min. Verfügbar bis 12.12.2020 WDR 2

"Der Triumph des Boris Johnson zeigt den tiefen Fall der britischen Politik", kommentiert Roger de Weck, WDR 2 Beobachter, das Ergebnis der britischen Parlamentswahl. Dies sei auch eine Folge der zunehmenden Spaltung des Landes in arm und reich. Um vom internen Umverteilungskampf abzulenken, werde der Schuldige außerhalb der Landesgrenzen gesucht und gefunden - "die bösen Europäer". De Weck: "klassische reaktionäre Vorgehensweise".

Die WDR 2 Beobachter - Jagoda Marinić "Wir brauchen eine neue Kultur der Freundlichkeit" WDR 2 Beobachter 13.12.2019 03:18 Min. Verfügbar bis 05.12.2020 WDR 2

Armes Deutschland: Wir sind immer in der Pflicht, müssen alles perfekt machen; Stress tragen wir wie einen Orden vor uns her. Auch in der Vorweihnachtszeit. WDR 2 Beobachterin Jagoda Marinić sagt: "Wir brauchen eine neue Kultur der Freundlichkeit"

Jagoda Marinic: "Wir müssen raus aus dem Meinungsfreiheitsparadox" WDR 2 Beobachter 22.11.2019 04:10 Min. Verfügbar bis 21.11.2020 WDR 2

Derzeit gäbe es viele Debatten, in denen irgendwer behauptet "Ich darf hier meine Meinung nicht äußern", sagt WDR 2 Beobachterin Jagoda Marinic. Die, die so laut schreien, bekämen dann ein breites Forum, während andere Stimmen nicht gehört würden. Es sei Zeit, sich nicht mehr mit Diskussionen lahmlegen zu lassen, die uns nicht voranbringen, aber wichtige Probleme überschatten, so Marinic.

Markus Feldenkirchen: "Verfahren nützt Trump" WDR 2 Beobachter 15.11.2019 03:13 Min. Verfügbar bis 14.11.2020 WDR 2

Erste Anhörungen zum Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Trump haben in dieser Woche begonnen."Donald Trump profitiert von einem Verfahren, es erhöht sogar seine Chancen, wiedergewählt zu werden", sagt Markus Feldenkirchen, WDR 2 Beobachter. Das Verfahren schaffe "jene Frontstellung 'Wir gegen die', die Trump im nächsten Jahr gut gebrauchen kann". Dass Trump tatsächlich des Amtes enthoben wird, hält Feldenkirchen für unwahrscheinlich.

Lara Fritzsche: "Ziemiak hat die richtigen Worte gefunden" WDR 2 Beobachter 08.11.2019 04:28 Min. Verfügbar bis 07.11.2020 WDR 2

Mit der AfD reden? Seit Beginn der Woche erhitzt diese Frage die Gemüter in der CDU. Deren Generalsekretär Paul Ziemiak hat nun ausführlich dargelegt, warum dies aus seiner Sicht völlig ausgeschlossen ist. "Paul Ziemiak hat endlich die richtigen Worte gefunden", sagt WDR 2 Beobachterin Lara Fritzsche. Sie ist allerdings skeptisch, ob alle CDU-Politiker hinter dieser klaren Haltung stehen werden.

Philipp Köster: "Der deutsche Fußball ist nur noch Mittelmaß" WDR 2 Beobachter 25.10.2019 02:58 Min. Verfügbar bis 24.10.2020 WDR 2

Die großen Teams in der Fußball-Bundesliga liefern nicht mehr, sagt WDR 2 Beobachter Philipp Köster vom Fußballmagazin "11 Freunde". Seiner Meinung nach ist "der deutsche Fußball in den letzten Jahren satt und selbstgefällig geworden". Es mangele an Kreativität, an einer guten Nachwuchsförderung und an Mut.

Thomas Fischer: Der Innenminister hat Recht WDR 2 Beobachter 18.10.2019 04:39 Min. Verfügbar bis 17.10.2020 WDR 2

"Unser Bundesinnenminister hat recht, die Gamer-Szene und rechte Gewalt hängen eng zusammen", sagt WDR 2 Beobachter Thomas Fischer, Ex-Bundesrichter. Es würden nicht Gesellschaftsspiele zur Erhöhung der Konzentrationsfähigkeit gespielt, belohnt wird Gewalt und möglichst viele Tote. Rechte Gesinnung gäbe es überall, aber wenn man auf der Suche nach Rechtsradikalen ist, "dann würde ich eher mal in der Gamer-Szene suchen als in einem kirchlichen Gesangsverein".

Jagoda Marinic: "Macht endlich ernst im Kampf gegen Rechts" WDR 2 Beobachter 11.10.2019 04:15 Min. Verfügbar bis 10.10.2020 WDR 2

"Macht endlich ernst im Kampf gegen Rechts", fordert WDR 2 Beobachterin Jagoda Marinic: "Ich glaube, diese Woche ist tatsächlich mal eine Woche um innezuhalten und nicht so weiterzumachen wie bisher." Ein Anfang sei schon, "in den kleinsten Zellen unseres Alltags zurück zu einer Sprache zu finden, die andere Menschen respektiert und Probleme benennt, gleichzeitig".

Dagmar Rosenfeld: "Finger weg von der schwarzen Null" WDR 2 Beobachter 13.09.2019 04:01 Min. Verfügbar bis 12.09.2020 WDR 2

Haushaltsdebatte in Berlin: "Finger weg von der schwarzen Null", mahnt WDR 2 Beobachterin Dagmar Rosenfeld. "Der Regierung fehlt es nicht an Geld, sondern an Mut" - um beispielsweise Subventionen zu kürzen. Klimaschutz oder Haushaltsdisziplin? Es sei "feige Politik" und völlig unnötig, beide Themen gegeneinander auszuspielen.

Jagoda Marinic: "Bürgerliche haben keinen Grund, sich zu feiern" WDR 2 Beobachter 06.09.2019 04:24 Min. Verfügbar bis 05.09.2020 WDR 2

Die AfD ist bei den Landtagswahlen in Brandenburg und Sachsen zweitstärkste Kraft geworden. "Die Bürgerlichen haben keinen Grund, sich jetzt zu feiern", betont WDR 2 Beobachterin Jagoda Marinic. Die "westdeutsche Elite", die seit Jahrzehnten die Chance gehabt habe, das Land zu gestalten, habe viele Probleme nicht gelöst. "Jetzt kommt die AfD und räumt die Unzufriedenheit der Menschen ab."

Roger de Weck: "Gefährliche Schwäche der Demokraten" WDR 2 Beobachter 30.08.2019 03:52 Min. Verfügbar bis 29.08.2020 WDR 2

Vor den Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg prognostizieren Umfragen gute Ergebnisse für die AfD, Verluste unter anderem für die SPD. "Gefährlicher als die Stärke der AfD ist die Schwäche der Demokraten", sagt WDR 2 Beobachter Roger de Weck. "Es lohnt sich nicht, opportunistisch ins Fahrwasser der Rechten zu gehen." Damit verliere eine Partei mehr Wähler als sie gewinne: "Die Partei, die am meisten Erfolg hat derzeit, sind die Grünen, die sich den Themen der Rechten verweigern."

Markus Feldenkirchen: SPD - Kandidatinnen entscheidend WDR 2 Beobachter 23.08.2019 03:28 Min. Verfügbar bis 22.08.2020 WDR 2

Die SPD sucht nach einem Führungsduo: "Bislang reden alle über die Männer in der SPD, dabei werden die Kandidatinnen über den Parteivorsitz entscheiden", sagt WDR 2 Beobachter Markus Feldenkirchen voraus. "Die SPD-Spitze war in Sachen Rollenverständnis noch tief in früheren Jahrzehnten verwurzelt." Das passe schwerlich zum "gesellschaftlichen Fortschritt", für den die SPD stehen wolle.

WDR 2 Beobachter - Philipp Köster: "Der DFB hat eine große Chance vergeben" WDR 2 Beobachter 16.08.2019 02:55 Min. Verfügbar bis 15.08.2020 WDR 2

Pünktlich zum Start in die neue Spielzeit hat der DFB einen Kandidaten für das Amt des DFB-Präsidenten: Fritz Keller. Eine gute Wahl? "Der DFB hat eine große Chance vergeben", sagt Fußballkulturexperte und WDR 2 Beobachter Philipp Köster. "Im Fußballverband herrschen weiter die alten Apparatschiks." Gegen Keller selbst sei überhaupt nichts einzuwenden, aber gegen das Auswahlverfahren: "Dagegen ist jede Wahl eines neuen Papstes ein echtes Fest der Demokratie."

WDR 2 Beobachter - Thomas Fischer: "Reaktionen auf Fall Tönnies heuchlerisch" WDR 2 Beobachter 09.08.2019 02:49 Min. Verfügbar bis 08.08.2020 WDR 2

Schalke-Boss Clemens Tönnies äußert sich auf einer Handwerkertagung zu Afrika und löst einen Sturm der Entrüstung aus. "Die Reaktionen sind verlogen und heuchlerisch", sagt WDR 2 Beobachter Thomas Fischer, ein rassistischer Hintergrund sei nicht erkennbar.

WDR 2 Beobachter - Philipp Köster: Ehrenrats-Entscheidung ein Skandal WDR 2 Beobachter 07.08.2019 03:06 Min. Verfügbar bis 06.08.2020 WDR 2

Schalke Boss Clemens Tönnies musste dem Ehrenrat des Vereins nach seinen rassistischen Aussagen über Afrika Rede und Antwort stehen. Ergebnis: er muss drei Monate seine Ämter ruhen lassen. "Die Entscheidung des Ehrenrats ist ein absoluter Skandal", sagt WDR 2 Beobachter Philipp Köster, Chefredakteur vom Fußballmagazin 11 Freunde. Der Rat hätte Tönnies verdeutlichen müssen, dass es keine Alternative zum Rücktritt gibt.