Lebensweisheiten im Check

Carpe What? Dein Sinn-Podcast

Stand: 24.10.2022, 11:15 Uhr

"Carpe diem" oder "Der Weg ist das Ziel": Kalendersprüche, Insta-Memes oder andere Weisheiten begegnen uns ständig im Alltag. Aber helfen sie uns wirklich weiter, oder verwirren sie uns nur? Dieser Frage gehen unsere Hosts, die Psychologin Laura Cazés und der Philosoph Dennis Peterzelka, nach. In "Carpe what? Dein-Sinn-Podcast".

Resilienz: Was mich nicht umbringt, macht mich stärker! #3

Resilienz: Was mich nicht umbringt, macht mich stärker! #3 Carpe What? Dein Sinn-Podcast 17.11.2022 26:14 Min. Verfügbar bis 17.11.2023 WDR Online

Wie können wir an Krisen und Herausforderungen wachsen? Und was hilft bei Schicksalsschlägen? In Folge 3 sprechen Laura und Dennis über Nietzsche, Stärke und Schwäche, Resilienz und den Mut zur Zerbrechlichkeit.


Ab (01:10) gehts um den Spruch "What doesn’t kill me makes me stronger" in Popsongs. 
Ab (03:06) machen wir eine Straßenumfrage: "Was denkt ihr über den Satz?"  
Ab (05:42) erklärt Dennis, dass der Spruch vom Philosophen Friedrich Nietzsche stammt – aus seinem Werk "Götzen-Dämmerung". Was will uns Nietzsche mit diesem Satz sagen?  
Ab (10:03) geht Laura auf psychologische Aspekte des Spruchs ein – auf das Thema Resilienz und den populären TED-Talk der Psychologin Lucy Hone, die die "drei Geheimnisse resilienter Menschen" verrät.  
Ab (15:50) stellt Dennis ein Konzept vor, das über Resilienz sogar noch hinausgeht: "Antifragilität" von Nassim Nicolas Taleb. Was macht antifragile Strukturen aus?  
Ab (18:42) sprechen wir mit der angehenden Pfarrerin und Feministin Maike Schöfer über ihre Perspektive auf den Spruch: Was sagt das über eine Gesellschaft aus, wenn sie Stärke und Härte zu erstrebenswerten Idealen verklärt?  
Ab (23:02) ziehen wir ein Fazit.  
 
Ihr habt eine Themenidee, euch ist ein Spruch aufgefallen oder ihr wollt uns Feedback geben? Dann schreibt uns gern eine Mail an sinn@wdr.de oder schickt uns eine Sprachnachricht an Handynummer 0162/3362803.   
 
Über diese Bücher, Talks, Interviews, Studien, Serien und Songs sprechen wir in dieser Folge: 
 
Redaktion/Team: 
Showrunner: Thorsten Glotzmann (Weltrecorder) 
Redaktion WDR: Diana Aust (Leitung), Doro Vogel, Markus Brügge  
Produktion: Simon Hufeisen, Dominik Bretsch (Weltrecorder) 
Herstellungsleitung: Marek Corke (Weltrecorder) 
Ton und Mischung: Sebastian Sánchez Jordan (Weltrecorder) 
Redaktionelle Mitarbeit: Tjada Huchtkötter (Weltrecorder) 

Selfcare: Nur wer sich selbst liebt, kann auch andere lieben #2

Selfcare: Nur wer sich selbst liebt, kann auch andere lieben #2 Carpe What? Dein Sinn-Podcast 03.11.2022 26:05 Min. Verfügbar bis 03.11.2023 WDR Online

Selbstliebe ist ein Social-Media-Dauerthema. Leben wir in einer narzisstischen Selfie-Kultur? Oder bedeutet wahre Selbstliebe etwas ganz anderes als Egoismus? Kann mir Selfcare sogar in meiner Beziehung helfen?


Diesmal gibt es Folge 2 bereits eine Woche nach der Veröffentlichung von Folge 1. Danach findet ihr alle zwei Wochen eine neue Folge.

Ab (00:45) sprechen wir über das allgegenwärtige Phänomen der Selbstliebe auf Social Media und in Podcasts. 
Ab (02:10) lassen wir Menschen auf der Straße zu Wort kommen und stellen die Frage: Wie wirkt sich Selbstliebe auf Beziehungen aus? Was hat sie mit Konsum und Kapitalismus zu tun?  
Ab (04:16) gehts um die Herkunft des Spruchs und die Nähe zum Bibel-Zitat "Liebe deinen Nächsten wie dich selbst". Was unterscheidet die Sprüche voneinander?  
Ab (06:13) stellt Dennis den Philosophen und Psychoanalytiker Erich Fromm vor, der ein großer Befürworter des Satzes ist. Wie grenzt er Selbstliebe von Selbstsucht und Selbstlosigkeit ab?  
Ab (12:50) spricht Laura über das inflationär gebrauchte Modewort Narzissmus und die narzisstische Selfie-Kultur. Was bedeutet Narzissmus eigentlich und stimmt es, dass uns Social Media kollektiv zu Narzisst:innen macht?  
Ab (16:30) verknüpft Dennis den Spruch mit Ayn Rand und dem Neoliberalismus, mit Eigennutz und Selbstoptimierung.  
Ab (18:36) ist die Schriftsteller:in Svenja Gräfen per Sprachnachricht zu Gast: Sie hat ein Buch über "Radikale Selbstfürsorge" geschrieben und beantwortet, was Selbstliebe von Selbstoptimierung unterscheidet, wie man Selbstliebe im Alltag praktiziert und wie sich das auf Beziehungen auswirkt.  
Laura geht ab (20:55) auf die Psychologin Kristin Neff ein, die zu "Self-Compassion" geforscht und Übungen wie das "selbstfürsorgliche Briefeschreiben" entwickelt hat, wie man zu sich selbst einen liebevolleren Umgang entwickeln kann.  
Ab (24:00) ziehen wir ein Fazit.  
 
Ihr habt eine Themenidee, euch ist ein Spruch aufgefallen oder ihr wollt uns Feedback geben? Dann schreibt uns gern eine Mail an sinn@wdr.de oder schickt uns eine Sprachnachricht an 0162/3362803.   
 

Über diese Bücher, Talks, Interviews, Studien, Serien und Songs sprechen wir in dieser Folge: 

Redaktion/Team: 
Showrunner: Thorsten Glotzmann (Weltrecorder) 
Redaktion WDR: Diana Aust (Leitung), Doro Vogel, Markus Brügge  
Produktion: Simon Hufeisen, Dominik Bretsch (Weltrecorder) 
Herstellungsleitung: Marek Corke (Weltrecorder) 
Ton und Mischung: Sebastian Sánchez Jordan (Weltrecorder) 
Redaktionelle Mitarbeit: Tjada Huchtkötter (Weltrecorder) 

Fake it till you make it: Sind wir alle Hochstapler:innen? #1

Fake it till you make it: Sind wir alle Hochstapler:innen? #1 Carpe What? Dein Sinn-Podcast 27.10.2022 25:50 Min. Verfügbar bis 27.10.2023 WDR Online

Hilft es, im Job wie im Leben, Kompetenz oder Selbstvertrauen vorzutäuschen? Müssen wir faken, um zu wachsen? Oder macht uns das zu Hochstapler:innen? In Folge 1 sprechen Laura und Dennis über Sinn und Unsinn der Lebensweisheit.


Ab (05:40) sprechen wir über das Impostor-Syndrom: Warum haben intelligente und erfolgreiche Menschen das Gefühl, dass ihre Leistungen nichts wert sind und dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis sie als Hochstapler:innen auffliegen? 
Ab (10:16) geht’s um die mögliche Herkunft des Spruchs, um Simon & Garfunkel, das Silicon Valley, um echte Betrugsfälle und die Netflix-Serie “Inventing Anna”  
Ab (13:03) lassen wir uns von Podcast-Kollege Jan Kawelke erklären, wie “Fake it till you make it” als Stilmittel in der Popkultur und im Rap eingesetzt wird (z.B beim Rapper Ufo361).  
Ab (14:21) stellt Dennis den italienischen Renaissance-Philosophen Niccolò Machiavelli vor, den Fürsprecher der politischen Lüge und Täuschung.  
Ab (16:20) nähert sich Laura dem Spruch aus psychologischer Perspektive, sie erklärt, was am Prinzip der “Manifestation”, an der “Facial-Feedback-Hypothese” und an Power-Posen dran ist.  
Ab (20:45) sprechen wir darüber, warum die Philosophie (abgesehen von Machiavelli) für das Wahre und gegen die Täuschung eintritt, über den Philosophen Harry G. Frankfurt und sein Buch “On Bullshit”, in dem er zwischen Lüge und Bullshit unterscheidet, und über die Schule und den Stammtisch als Orte des “Laberns”.  
Ab (24:04) ziehen wir ein Fazit: Ist der Spruch hilfreich oder kann er weg? 
 
Ihr habt eine Themenidee, euch ist ein Spruch aufgefallen oder ihr wollt uns Feedback geben? Dann schreibt uns gern eine Mail an sinn@wdr.de oder schickt uns eine Sprachnachricht an Handynummer 0162/3362803.  

 
Über diese Bücher, Talks, Interviews, Studien, Serien und Songs sprechen wir in dieser Folge: 

Redaktion/Team: 
Showrunner: Thorsten Glotzmann (Weltrecorder) 
Redaktion WDR: Diana Aust (Leitung), Doro Vogel, Markus Brügge  
Produktion: Simon Hufeisen, Dominik Bretsch (Weltrecorder) 
Herstellungsleitung: Marek Corke (Weltrecorder) 
Ton und Mischung: Jerome Huber (Weltrecorder) 
Redaktionelle Mitarbeit: Tjada Huchtkötter (Weltrecorder) 

Trailer: Carpe What? Dein Sinn-Podcast

Trailer: Carpe What? Dein Sinn-Podcast Carpe What? Dein Sinn-Podcast 12.10.2022 00:59 Min. Verfügbar bis 11.10.2023 WDR Online

Wie kann ich ein gutes Leben führen, das mich mit Sinn erfüllt? Der Frage gehen unsere Hosts Laura Cazés und Dennis Peterzelka in "Carpe What? Dein Sinn-Podcast" nach. Philosophie meets Psychologie - für alle, die sich die ganz großen Fragen im Leben stellen. Ab 27. Oktober alle zwei Wochen überall da, wo es Podcasts gibt.


Download? Rechte Maustaste!

Um das Audio herunterzuladen, klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf "Download". Dann wählen Sie "Ziel speichern unter ..." oder "Link speichern unter ...", um das Audio zu speichern.