Tanjev Schultz über den NSU und das Staatsversagen

Tanjev Schultz über den NSU und das Staatsversagen

In diesem Sommer ist der NSU-Prozess mit der Hauptangeklagten Beate Zschäpe zu Ende gegangen. Doch noch immer sind viele Fragen offen. Tanjev Schultz hat als innenpolitischer Redakteur der Süddeutschen Zeitung jahrelang über die NSU-Mordserie und den Prozess berichtet. Seit 2016 ist er Professor am Journalistischen Seminar der Uni Mainz.

In diesen Tagen ist sein Buch "NSU, der Terror von rechts und das Versagen des Staates" erschienen. Sein Blick in die Abgründe der rechten Szene und der deutschen Behörden offenbart dramatische Fehlentscheidungen und tiefgreifende Probleme im Sicherheitsapparat. Ein hochaktuelles Buch – gerade in Zeiten des wachsenden Rechtsextremismus. Westart hat mit Tanjev Schultz über die Hintergründe des NSU und die Lehren für die Zukunft gesprochen.

Autorin: Claudia Kuhland

Tanjev Schultz: NSU. Der Terror von rechts und das Versagen des Staates.
Droemer Knaur 2018, Preis: 26,99 Euro

Stand: 05.09.2018, 11:46