Ersan Mondtag inszeniert "Die Räuber"

Ersan Mondtag inszeniert "Die Räuber" Westart 18.03.2019 05:00 Min. UT Verfügbar bis 18.03.2020 WDR Von Eric Brinkmann

Ersan Mondtag inszeniert "Die Räuber"

Er ist ein Shootingstar unter den jungen Theatermachern: Ersan Mondtag, 1987 in Berlin geboren, bewegt sich mit seinen bildgewaltigen Arbeiten an der Schnittstelle von Theater, Musik, Performance und Installation. Bereits zweimal wurde er zum Theatertreffen nach Berlin eingeladen. Das Magazin "Theater heute" kürte ihn 2016 zum Nachwuchsregisseur des Jahres.

Jetzt inszeniert er am Schauspiel Köln "Die Räuber", Friedrich Schillers großes Freiheitsdrama um zwei ungleiche Brüder, das in einem mörderischen Showdown endet. Brisant ist der Konflikt zwischen Gesetz und Freiheit bis heute. Ersan Mondtag bringt das Stück mit einem aktuellen Monolog von Carolin Emcke auf die Bühne. Premiere ist am 15. März im Schauspiel Köln. Westart hat den Regisseur in Köln getroffen.

Autor: Eric Brinkmann

Stand: 13.03.2019, 09:34