Radikale Innensicht: Jan Bonnys Spielfilm "Wintermärchen"

Radikale Innensicht: Jan Bonnys Spielfilm "Wintermärchen" Westart 18.03.2019 04:27 Min. UT Verfügbar bis 18.03.2020 WDR Von Claudia Kuhland

Radikale Innensicht: Jan Bonnys Spielfilm "Wintermärchen"

Zwei Männer, eine Frau und der Drang, die Welt explodieren zu lassen. "Es muss mal wieder richtig knallen!" Da sind sich Becky, Tommi und Maik einig, die zusammen in einer schmuddeligen WG wohnen. Vom Hass auf alles Fremde zerfressen, überfallen sie Supermärkte und ermorden Ausländer. Anschließend versinken sie in einem Rausch aus Sex, Alkohol und Gewalt.

Der Kölner Regisseur Jan Bonny hat in Anlehnung an den NSU einen Spielfilm über eine rechtsextreme Terrorzelle gedreht. Sein "Wintermärchen" ist kein Psychogramm, sondern ein radikaler Blick auf das zerstörerische Potenzial des Trios. Westart spricht mit ihm darüber, wie politisch sein Spielfilm ist.

Autorin: Claudia Kuhland

Stand: 13.03.2019, 09:34