Björns Studentenküche

Einfach & köstlich Staffel 9, Folge 2 07.05.2022 29:59 Min. UT Verfügbar bis 07.05.2023 WDR Von Andrea Ahmadi

Björns Studentenküche

Spitzenkoch Björn Freitag spricht Menschen an, die mit Lust und Leidenschaft in der Küche stehen und auch mal etwas Neues ausprobieren wollen, ohne das Traditionelle aus den Augen zu verlieren. Heute zeigt der Spitzenkoch: Gute Küche muss nicht immer teuer oder kompliziert sein.


Los geht's mit einem griechischen Bauernsalat, einer Vorspeise aus seinem Lieblings-Reiseland. Der Clou dabei ist gegrillte Wassermelone. Das zweite Gericht ist eine Variante des Klassikers Fish & Chips aus England: Knusper-Seelachs mit Chips und Dip. Und die leckere Nachspeise aus dem Sparmenü: Apfelcrêpe mit bunten Beeren.

Günstig und gut

Aus wenigen und einfachen Zutaten etwas Köstliches zu zaubern, das ist eine der Stärken des Spitzenkochs. Sein Tipp: Saisonal und regional einkaufen – so ist Gemüse und Obst deutlich günstiger. Das schont den Geldbeutel und ist außerdem noch gut für‘s Klima.

Die drei Rezepte, die er mitgebracht hat, sind also perfekt für das schmale Budget von Studierenden, dürfen aber natürlich auch von allen anderen genossen werden ...

Der Starter des Menüs: ein leckerer griechischer Bauernsalat. Björn Freitag ist nicht nur ein Fan von Land und Leuten, sondern mag auch die schlichte griechische Küche. Und auch der Bauernsalat ist denkbar einfach zuzubereiten: Salatgurke, bunte Spitzpaprika, rote Zwiebel schneiden ...

Alles mit Essig und einem guten Olivenöl mischen, würzen. Für den Feta hat sich Björn Freitag etwas Besonderes ausgedacht. Den Salzlakenkäse püriert er zusammen mit griechischem Joghurt – die so entstandene Creme schmeckt super zum Salat. Genauso wie ein paar Stücke gerillte Wassermelone.

Weiter geht es mit einer Abwandlung des britischen Klassikers Fish & Chips. Der wird traditionell aus Kabeljau zubereitet. Björn Freitag nimmt für seinen Kunsper-Fisch Seelachs – auch lecker, aber deutlich günstiger. Entscheidend ist hier natürlich der fluffige Backteig. Der gelingt am besten mit ein bisschen Hefe.

Während der Teig ruht, ist Zeit die Kartoffeln und die Rote Bete zu Chips zu reiben.
Die Scheiben kurz blanchieren, abtropfen lassen und erst dann frittieren. Tipp: Bunte Kartoffeln bringen Farbe auf den Teller.

Die portionierten Seelachs-Filets würzen und mehlieren – so bleibt der Backteig später besser kleben. Den Fisch im Teig wenden und ab in die Pfanne mit heißem Fett. Statt der üblichen Remoulade bereitet Björn Freitag einen Dip aus Schmand und Dill zu. Fish & Chips, interpretiert von Björn Freitag – enjoy your meal!

Die Nachspeise ist ein Dauerbrenner: Apfelcrêpe– einfach und lecker. Wichtig für den Teig: kräftig rühren! Und dann ein bisschen ruhen lassen. Der Koch gibt noch frisch gemörserten Leinsamen zum Teig. Der ist mit seinen Omega 3- Fettsäuren nicht nur gesund, sondern verleiht dem Crêpe auch einen leicht nussigen Geschmack.

Die entkernten Äpfel werden dann in Stücke geschnitten und in der Pfanne leicht karamellisiert. Björn Freitag gibt noch etwas Apfelsaft dazu und lässt alles ein bisschen einkochen. In einer separaten (Crêpe-)Pfanne dann den Teig portionsweise dünn ausbacken. Alles zusammen anrichten. Dazu noch ein paar bunte Beeren und Puderzucker: so lecker!

Über Äpfel hat Björn Freitag schon einiges auf seiner Bootstour "Lecker an Bord" gelernt. Er besuchte Gerhard Laukötter und seine Familie in Oer-Erkenschwick im Ruhrpott und pflückte mit ihnen knackigen Äpfel.

Für Björn Freitag stehen die Themen Kochen und Genießen in der Freizeit sowie nachhaltige, bewusste und günstige Ernährung an erster Stelle. Er verrät so manches Geheimnis seiner Kochkunst und hat immer wieder praktische Tipps, die das „Koch – Leben“ einfacher machen. Grundlage seiner Rezepte ist eine Liste mit gängigen Nahrungsmitteln, die praktisch jeder zu Hause hat. Doch er wäre nicht Björn Freitag, wenn nicht noch ein paar raffinierte Zutaten dazukommen.

Alle Sendungen