Dittsche Staffel 12 - Folge 1 (120)

Screenshot, Dittsche, Folge 120

Dittsche Staffel 12 - Folge 1 (120)

Themen: Urlaubsersatz Bier • Leuchtboliden • Impfstoff gegen Schweinegrippe

Chefvisite! Dittsche findet, Bier kann einen Urlaub ersetzen. Schließlich perlt ein gutes Bier von innen genauso schön, wie ein Wasserfall in der DomRep von außen perlt.

Screenshot, Dittsche, Folge 120

Am Himmel von Hamburg war ein Leuchtbolide zu sehen! Dittsche glaubt es war das Rampenlicht von Al Martino, der in der Nacht gestorben ist. Oder es war ein „Kugelblitzfisch“, schließlich ist gerade Reisezeit für den Wanderfisch. Außerdem wird das Fischstäbchen 50 Jahre und das feiern die Fische. Seit der Erfindung der Fischstäbchen ist der Fisch wieder wer. Das ist allerdings gefährlich, findet Dittsche. Nach Vogel- und Schweinegrippe könnte der Fischhusten kommen. Fische können nämlich nicht in die Armbeuge husten. So kann sich die Krankheit verbreiten und über die „Panierschranke“ auch auf den Menschen übertragen.

Screenshot, Dittsche, Folge 120

Es gibt zwei Impfstoffe gegen die Schweinegrippe - die Politiker kriegen den besseren. Das kann Dittsche nicht durchgehen lassen, er hat auch schon eine Idee, wie er das Medikament für sich, Ingo und Schildkröte besorgen kann: Er wird Soldat. Die bekommen nämlich auch den besseren Impfstoff. Zur Kavallerie kann er aber nicht, die Pferde sind ihm zu hoch und er hat Angst, dass er da nicht mehr herunterkommt. Zur Marine möchte er auch nicht, weil er keine Kamele streicheln will, die er als Fett- und Wasserspeicher im Schiff vermutet, weil ja jetzt ein Scheich die Werft „Blohm und Voss“ gekauft hat. Also wird Dittsche Sanitäter, aber ohne Mund-zu-Mund-Beatmung, Mund-zu-Ohr-Beatmung wäre okay. Den Imbiss hat er schon als Offizierscasino ausgesucht. Kröte wird dann mitsamt Tisch und Stuhl auf einer Europalette rausgerollt, bekommt eine Telefonzelle um sich rum und macht dann die Wache...

Stand: 08.07.2016, 15:32