Dittsche Staffel 10 - Folge 1 (100)

Screenshot Dittsche Folge 100

Dittsche Staffel 10 - Folge 1 (100)

Themen: Knut möchte sein Geld zurück • Geld in der Schweiz • Finanztipps • Abramowitsch • Zu Gast: Anja Kohl

Stammgast Knut ist schon vor Dittsche im Imbiss, weil er mit ihm was beschnacken muss. Dittsche hatte sich von Knut nämlich 1000 Euro geliehen und jetzt will Knut das Geld mit Zinsen wieder zurückhaben. Dittsche brauchte das Geld, um damit Onusait hinterher zu reisen, der mit dem Sparbuch von Herrn Karger unterwegs ist. Dittsche hatte das Sparbuch mal mitgehen lassen, um Onusait eine Sicherheit geben zu können, weil der sich an einem Thermalbad in Island beteiligen wollte. Dittsche dachte dabei vor allem an Frau Karger, die ja unter Rheuma leidet.

Screenshot Dittsche Folge 100

In der Schweiz liegt das meiste Geld – auch nach der Finanzkrise haben die Schweizer noch Geld übrig, meint Dittsche. Er geht davon aus, dass das mit dem Teilchenbeschleuniger zu tun hat, der dort gebaut wurde. Dort wird „spontan Materie gebrochen“ und da haben die Schweizer Geld reingepumpt. Das Hartgeld wird dann sehr schnell beschleunigt und wird vom Hartgeld zum Weichgeld. Das Geld wird flüssig, ma sag’n.

Screenshot Dittsche Folge 100

Anja Kohl, die Börsenexpertin der ARD, betritt den Imbiss und will einen Schnaps – ausgerechnet der ist aber ausverkauft. Stattdessen erklärt sie Ingo und Dittsche den Geldkreislauf und gibt den beiden ein paar Finanztipps. Aber Dittsche sieht sich als Gewinner der Finanzkrise, schließlich hat er gar kein Geld – da kann er auch nichts verlieren.

Abramowitsch ist ein Fuchs. Damit er nichts mehr in der Finanzkrise verlieren kann, lässt er sich in Hamburg eine Yacht aus reinem Gold bauen, weiß Dittsche. Gerd Fröbe II soll das Boot dann wohl heißen...

Stand: 07.07.2016, 16:38