Dittsche Staffel 1 - Folge 9 (9)

Screenshot Dittsche Folge 9

Dittsche Staffel 1 - Folge 9 (9)

Themen: Nationalelf • Tag der Arbeit • Hormonbehandelte Haxen • Rudi Völler • Zu Gast: Rudi Carrell

Chefvisite! Dittsche ist geknickt: Die Nationalelf und der HSV verweigern ihre Arbeit. Das DFB geht mit 5:1 unter und der HSV lässt sich von Werder 6:0 vom Platz fegen. Die Fußballer wollen einfach nicht arbeiten, obwohl sie unglaublich viel Geld verdienen, findet Dittsche.

Screenshot Dittsche Folge 9

Gestern war der 1. Mai, der „Tag der Arbeit“. Aber Dittsche meint, der Name ist falsch, schließlich ist das ein Feiertag. Da müsste es eigentlich "Tag der Freizeit" heißen. Und weil in diesem Jahr die wichtigen Feiertage alle auf das Wochenende fallen, wächst das Bruttosozialprodukt, glaubt Dittsche. Möglicherweise hängt das aber auch damit zusammen, dass große Leute besonders viel Geld verdienen, vermutet Dittsche, schließlich hat das ein Statistiker herausgefunden.

Dittsche ist sicher, die Haxen, die Ingo verkauft sind hormonbehandelt. Sie dünsten aus und dann legen sich die Hormone wie Tau auf Alles im Imbiss drauf. Dittsche schlägt Ingo daher vor, er solle doch einfach mal die Ware im Osten einkaufen. Stichwort: EU-Osterweiterung. Vielleicht bekommt er da auch das Bier günstiger? 

Screenshot Dittsche Folge 9

Und warum soll Rudi Völler eigentlich nicht die neuen "Fußballdeutschen" im Osten suchen? Für die Abwehr eher einen Albaner, für's Mittelfeld vielleicht einen Ungar, denn der Ungar ist ja ein reiner Zauberer am Fussball, weiß Dittsche.

Plötzlich kommt Rudi Carrell in den Imbiss. Aber was will er bloß hier? Er ist ein reiner Fernseh-Titan, möchte er Ingo überraschen? Dittsche will, dass Ingo ihn anspricht. Der macht das aber natürlich nicht, Carrell ist ja nur ein Gast, der einfach seine Ruhe haben will. Dittsche ist außer sich, als Carrell den Imbiss wieder verlässt...

Stand: 01.11.2014, 12:00