Kirchentag in Dortmund bei Sonnenschein eröffnet

Willkommen in Dortmund! Der Kirchentag hat begonnen WDR 19.06.2019 01:15:51 Std. Verfügbar bis 19.06.2020 WDR Von Oliver Koch, Gerd Schulte

Kirchentag in Dortmund bei Sonnenschein eröffnet

  • 37. Evangelischer Kirchentag in Dortmund gestartet
  • Drei Eröffnungsgottesdienste an unterschiedlichen Orten
  • Bundespräsident Steinmeier und NRW-Ministerpräsident Laschet zu Gast

In Dortmund hat am Mittwoch (19.06.2019) der 37. Evangelische Kirchentag mit drei Gottesdiensten begonnen. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) sind zur Eröffnung nach Dortmund gereist.

Laschet hatte auf einem Empfang des Landes NRW und der Stadt Dortmund im Vorfeld Verständnis dafür geäußert, dass in diesem Jahr keine AfD-Politiker auf Podien sprechen werden.

"Vertrauen in der Gesellschaft bröckelt"

Die Losung, also das Motto des diesjährigen Kirchentags, lautet "Was für ein Vertrauen". Bei vielen der rund 2.000 Veranstaltungen werden dazu passend Verunsicherung, sozialer Zusammenhalt, Gerechtigkeit, Zuwanderung, Integration, Umwelt und Klimaschutz thematisiert.

Der Leitspruch sei aus der Beobachtung entstanden, "dass das Vertrauen insgesamt in unserer Gesellschaft deutlich bröckelt", erklärt Annette Kurschus, Präses der evangelischen Kirche Westfalen.

Bisher gutes Wetter in Dortmund

Am ersten Tag soll auf den großen Gottesdienst ein ebenfalls großer "Abend der Begegnung" in der Dortmunder Innenstadt folgen. Livemusik auf zahlreichen Bühnen, etwa von Anna Loos, ein buntes Mitmach-Programm und rund 300 Stände sind geplant.

Wegen einer Unwetterwarnung des Deutschen Wetterdienstes stand im Laufe des Tages nicht fest, ob die Eröffnungsfeier wie geplant stattfinden kann. Das Wetter blieb aber bis zum Abend stabil.

Stand: 19.06.2019, 18:22