Trotz Warnung: Kein Unwetter zur Kirchentags-Eröffnung

Die Turmspitze der Reinoldikirche ragt zwischen Baumkronen in den Himmel.

Trotz Warnung: Kein Unwetter zur Kirchentags-Eröffnung

  • Eröffnungsgottesdienste haben wie geplant stattgefunden
  • Kein Gewitter, nur eine "stürmische halbe Stunde"
  • Polizei hatte Wetter genau beobachtet

Die Eröffnungsgottesdienste am Mittwoch (19.06.2019) haben wie geplant stattgefunden - und alle Besucherinnen und Besucher des Kirchentags sind dabei trocken geblieben. Den Tag über war das gar nicht so sicher, denn ausgerechnet zur Eröffnung hatte der Deutsche Wetterdienst für die Region vor schweren Gewittern und Sturm gewarnt.

Unkritische Ausläufer eines Gewitters

Lediglich am Abend gab es einen kurzen Wolkenbruch und es war zeitweise sehr stürmisch. Danach leuchtete die Abendsonne durch die grauen Wolken. Noch am Mittag war man von einem hohen Unwetterpotenzial am Nachmittag und am Abend ausgegangen.

Die Polizei hatte die Wetterlage den Tag über genau im Blick. Im Ernstfall wäre das Programm verkürzt worden: "Da steht dann die Sicherheit der Besucher im Vordergrund", sagt Polizeisprecherin Dana Seketa.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Stand: 20.06.2019, 15:40