Ragù alla Bolognese vom Rehwild​

Georg Ehringhausen Hasuptspeise: Ragù alla Bolognese vom Rehwild

Land und Lecker - Lebenstraum

Ragù alla Bolognese vom Rehwild​

Rezept von Georg Glitz-Ehringhausen aus der Sendung: Lebenstraum vom kreativen Kornbrennen

Alle Mengenangaben für 4 Personen

Zutaten:
500 g Gehacktes vom Reh
3 Knoblauchzehen
3 rote Zwiebeln
1 weiße Zwiebel
½ Sellerie Knolle
2 Fenchelknollen
5 Möhren
3 Lauchstangen
ca. 30 Kirsch-Tomaten
100 g Tomatenmark
100 ml Olivenöl
Petersilie, Schnittlauch
Rosmarin, Thymian
grobes Meersalz, gemahlener schwarzer Pfeffer
1 Flasche Rotwein
Der kleine Lord N° 4 (Bio-Kornbrand)
100 g dunkle Schokolade mit 70 % Kakaoanteil
Ahornsirup
Prise Zimt
1 kleine Peperoni
warmes Wasser
Pasta nach Wahl, z.B. Tagliatelle

Zubereitung:
Zunächst Zwiebeln und Gemüse in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebeln und ausgepressten Knoblauchzehen in einem Topf mit Olivenöl anschmoren. Nach kurzer Zeit die Gemüsewürfel dazugeben und mit Rotwein eingekocht. Anschließend werden zwei Tuben Tomatenmark eingerührt und die Tomaten hinzugegeben.

Das Rehwildhack gut salzen und im Olivenöl scharf anbraten. Anschließend das Gemüse unterrühren. Die Bolognese wird dann mit der Schokolade, Ahornsirup, dem Kornbrand, Zimt und Kräutern verfeinert. Den Topf schließen und auf niedriger Stufe ca. zwei Stunden köcheln lassen.
Um etwas Schärfe mit einzubauen, kann zusätzlich noch eine Peperoni mit eingekocht werden.
Die Bolognese über Nacht ziehen lassen und je nach Geschmack etwas nachwürzen.

Anrichten:
Spaghetti mit der Bolognese anrichten und mit hochwertigem Olivenöl beträufeln. Als Topping passt neben Parmesan auch ein frisch zubereiteter Kräuterquark.

Guten Appetit!

Stand: 01.06.2020, 00:00