Carpaccio vom Jungbullen

Georg Ehringhausen Vorspeise: Carpaccio vom Jungbullen an Rucola

Land und Lecker - Lebenstraum

Carpaccio vom Jungbullen

Rezept von Georg Glitz-Ehringhausen aus der Sendung: Lebenstraum vom kreativen Kornbrennen

Alle Mengenangaben für 4 Personen

Zutaten:
4 Rinderfilets
Rucola Salat
Kapuzinerkresse Blüten
Für die Vinaigrette:
100 ml Olivenöl
10 ml Himbeeressig
5 ml Zitronengeist
5 ml Ahornsirup
Salz und Pfeffer
Beilage: Dinkelbrot mit Knoblauch und Rosmarin geröstet

Zubereitung:
Das Rinderfilet muss mehrere Tage abhängen, erst so wird das Fleisch zart und aromatisch. Anschließend wird das Filet fest in Folie eingerollt und tiefgefroren.

Die Zutaten für die Zitronengeist-Vinaigrette mischen und nach Geschmack abstimmen.

Das tiefgefrorene Filet mit einer geeigneten Schneidemaschine in hauchdünne Carpaccio-Scheiben schneiden und kreisförmig auf dem Teller anrichten, mit einem Hauch Zitronengeist aus einem Zerstäuber besprühen. Eine Hand voll Rucola-Salat in der Mitte türmen und mit der Vinaigrette beträufeln, alles mit etwas Pfeffer und groben Meer-Salz abrunden.
Mit der Blüte einer Kapuzinerkresse und dem Schnittlauch verzieren.

Als Beilage ein ofenfrisches Dinkelbrot in der Pfanne goldbraun rösten. Dazu gutes Olivenöl mit einer halbierten Knoblauchzehe und einem Rosmarinzweig erhitzen und die Brotscheiben darin kurz anrösten.

Dazu passt perfekt ein Gin-Tonic.

Guten Appetit!

Stand: 01.06.2020, 00:00