Salat von Linsen und Bleichsellerie mit Hähnchenflügeln

Salat von Linsen und Bleichsellerie mit Hähnchenflügeln

Kochen mit Martina und Moritz 30.05.2020 UT DGS Verfügbar bis 22.11.2020 WDR Von Martina Meuth, Bernd Neuner-Duttenhofer

Download Podcast

Salat von Linsen und Bleichsellerie mit Hähnchenflügeln

Von Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer

Ein besonders feiner Salat, mit dem man auch anspruchsvolle Gäste beeindrucken kann. Man kann statt Hähnchenflügel auch Hähnchenkeulen verwenden oder beides mischen.

Zutaten für 4 Personen:

  • Hähnchenflügel (ca. 8-10 Stück)
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Fischsauce
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 TL abgeriebene Zitronenschale
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2-3 EL Apfelbalsamico
  • 3 Petersilienzweige

Für den Linsensalat:

  • 250 g kleine Berg- oder Alblinsen
  • Salz
  • 1 Staude Bleichsellerie
  • 2-3 Frühlingszwiebeln
  • 1 Tasse abgezupfter Kräuter: Kerbel und Estragon
  • Salatblätter (Kopfsalat oder Romanaherzen)

Für die Vinaigrette:

  • 1 EL scharfer Dijonsenf
  • Zitronensaft nach Gusto
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL Sauerkirschessig
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 rote Chilischote

Zubereitung:

  • Die Hähnchenflügel putzen: dafür im Gelenk in zwei Stücke teilen, die Flügelspitze abschneiden (am besten mit etwas Wurzelwerk zur Brühe auskochen). Das Fleisch rund um den Knochen am unteren Ende lösen; so zieht es sich beim Braten nach oben und bildet ein handliches Päckchen: sozusagen "Fleisch am Stiel". In einen Gefrierbeutel packen. Olivenöl, Fischsauce, Zitronensaft, Apfelbalsamico mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronenschale verrühren und zufügen. Gut durchmischen, die Luft aus dem Beutel drücken und ihn gut verschießen. Marinieren lassen, bis alle weiteren Vorbereitungen erledigt sind. Kann man übrigens auch gut schon am Vortag erledigen.
  • Erst kurz vor dem Servieren entweder auf dem Grill oder in der Grillpfanne insgesamt zirka 10 Minuten garen oder auf einem Backblech im vorgeheizten Backofen (230 Grad Ober- & Unterhitze/ 210 Grad Heißluft). Dabei immer wieder mit der Marinade aus dem Beutel einpinseln.
  • Für den Salat: Die Linsen eine Handbreit mit gesalzenem Wasser bedeckt 30 Minuten lang sanft köcheln, bis sie gerade eben weich sind. (Große Linsen brauchen natürlich länger. Und: Einweichen spart Kochzeit.)
  • Selleriestangen waschen, wenn nötig fädeln und quer in dünne Scheibchen schneiden. Frühlingszwiebeln putzen und waschen, ebenfalls quer in Scheibchen schneiden.
  • Für die Vinaigrette: Senf, Salz, Pfeffer, Zitronensaft, Essig und Öl mit dem Schneebesen glattrühren. Chili entkernen und fein hacken, mit den nur grob gehackten Kräutern unterrühren. Zwei gehäufte Esslöffel gekochte Linsen zufügen und jetzt alles mit dem Mixstab glatt pürieren. Diese cremige Marinade über die Linsen gießen und alles gut mischen. Selleriestangen und Frühlingszwiebeln hinzufügen. Eine flache Schüssel (tiefe Platte) oder Portionsteller mit Salatblättern auslegen. Den Linsensalat darauf häufen und die kross gegrillten/gebratenen Hähnchenflügel darauf betten.

Beilage: frisches Bauern- oder Weißbrot

Getränk: ein leichter gekühlter Rotwein – etwa ein frischer Chianti – oder ein St. Magdalener, ein Vernatsch, also ein Trollinger aus Südtirol

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen

Stand: 30.05.2020, 17:45