Feigenkuchen mit Walnüssen

Feigenkuchen mit Walnüssen

Kochen mit Martina und Moritz 28.09.2019 UT DGS Verfügbar bis 28.12.2019 WDR Von Martina Meuth, Bernd Neuner-Duttenhofer

Download Podcast

Feigenkuchen mit Walnüssen

Schnell und mühelos gemacht, lässt sich übrigens auch wunderbar mit anderen Früchten zubereiten, zum Beispiel mit Äpfeln, Birnen, Zwetschgen, Mirabellen usw.

Zutaten für eine Spring- oder Tarteform (von 18 bis 26 cm Durchmesser):

  • 200 g Mehl
  • 150 g Butter
  • 100 g Zucker
  • etwas abgeriebene Orangenschale
  • 1 Salzprise
  • 1 Eiweiß

Belag:

  • 50 g gemahlene Walnüsse
  • 50 g Zucker
  • 1 Eigelb
  • 1 Ei
  • 2 EL Zucker
  • 100 ml Sahne
  • 100 g Topfen (oder Quark)
  • 1,2 kg Feigen
  • Butter für Butterflöckchen
  • 2 EL Zucker zum Bestreuen

Zubereitung:

  • Den Teig rasch zusammenkneten, zu einer Kugel geformt in Klarsichtfolie gehüllt eine halbe Stunde kalt stellen.
  • Dünn ausrollen, eine Springform damit auskleiden. Auf dem Boden eine Mischung aus gemahlenen Walnüssen und Zucker verteilen.
  • Für den Belag ein Eigelb, ein ganzes Ei, Zucker, Sahne und Topfen miteinander glatt rühren. Auf den Kuchenboden gießen.
  • Den Feigen den Stiel abschneiden, oben kreuzweise einschneiden – falls man nicht genügend Feigen bekommen hat, kann man sie einfach halbieren. Mit der Innenseite nach oben dicht an dicht vom Rand her rundum in die Eiercreme setzen.
  • Mit Butterflöckchen besetzen, etwas Zucker darüber streuen.
  • Bei 190 Grad (Heißluft – möglichst mit verstärkter Unterhitze – oder 210 Grad Ober- & Unterhitze etwa 40 Minuten backen, bis der Boden richtig gebräunt ist.
  • Etwas auskühlen lassen, bevor die Tarte angeschnitten wird!

Beilage: Schlagsahne, mit Orangenlikör parfümiert

Getränk: Schwarzer Tee, der mit Nelken und Kardamom gewürzt ist

Noch mehr Inspirationen und Ideen zum Nachkochen

Stand: 28.09.2019, 17:45