Blechgrumbiere – Ofenkartoffeln

Blechgrumbiere: Ofenkartoffeln

Kochen mit Martina und Moritz 03.08.2019 UT DGS Verfügbar bis 03.11.2019 WDR Von Martina Meuth, Bernd Neuner-Duttenhofer

Download Podcast

Blechgrumbiere – Ofenkartoffeln

Von Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer

Das Rezept als PDF zum Abspeichern und Ausdrucken

Auf gut Deutsch: Blech- oder Ofenkartoffeln. Was anderswo vielleicht nur eine Beilage ist, gerät im Saarland gleich zur handfesten Mahlzeit.

Zutaten für vier bis sechs Personen:

  • 10-12 gleichmäßig große, mittlere Kartoffeln (vorwiegend festkochend)
  • grobes Salz
  • Pfeffer
  • frische Lorbeerblätter
  • dünne Speckscheiben
  • 1-2 EL Oliven- oder Walnussöl

Zubereitung:

  • Die Kartoffeln schön sauber bürsten, längs halbieren, dann auf der runden Seite quer ein paar Mal einkerben. Dabei einen kleinen Keil herausschneiden. In jeden Schlitz jeweils ein Stück Lorbeerblatt und Speckstreifen stecken. Die Kartoffeln werden gesalzen (vorsichtig), gepfeffert (mutig) und mit Oliven- oder Walnussöl beträufelt.
  • Das Blech mit Öl einpinseln, mit grobem Salz bestreuen, mit den Kartoffelhälften belegen und schließlich für circa 25 bis 30 Minuten bei 180 Grad Celsius Heißluft (200 Grad Celsius Ober- und Unterhitze) in den Ofen schieben, bis die Kartoffeln brutzeln und gar sind.
  • Man kann sie einfach aus der Hand essen. Oder zusammen mit einem Feldsalat – angemacht mit mildem Apfelessig, Walnussöl, Salz, Pfeffer und gewürfelter Zwiebel.

Getränk: Bier oder perlender Apfelwein – ein herzhafter Viez, wie man im Saarland dazu sagt.

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen

Stand: 03.08.2019, 17:45