16. Februar 1935 - Geburtstag von Salvatore "Sonny" Bono

Sonny Bono mit Ehefrau Cher 1967 in Hollywood

Stichtag

16. Februar 1935 - Geburtstag von Salvatore "Sonny" Bono

Dies sei der vielleicht wichtigste Moment ihres Lebens, bekennt Cher unter Tränen am Sarg ihres Ex-Mannes. 24 Jahre sind vergangen seit dem schmutzigen Scheidungskrieg, der ihre Ehe beendete. Doch als der Weltstar 1998 in London von Sonny Bonos Unfalltod erfährt, sagt Cher sofort alle Termine ab und fliegt nach Kalifornien, um dem Mann, der ihre Karriere begründete, Dank und Respekt zu erweisen:

"So mancher glaubte, den kleinen Mann nicht ernst nehmen zu müssen, weil er in unserer Show oft die Zielscheibe von Gags war. Aber sie vergaßen: Es war Sonny, der die Gags geschrieben hat. Er hat Sonny and Cher erfunden – und das war genau das Richtige für uns. Sonny wusste immer, was richtig war."

Als "Caesar & Cleo" ein Flop

Salvatore "Sonny" Bono, am 16. Februar 1935 in Detroit geboren, stammt aus einer einfachen Familie mit sizilianischen Wurzeln. Kompositionen wie "Needles and Pins" bringen ihm erste Erfolge in der Plattenbranche ein. Eine Gesangskarriere aber scheint ausgeschlossen, denn, so Bono selbstkritisch: "Ich singe wie ein Frosch." Als er 1962 die 16-jährige und einen Kopf größere Cherilyn Sarkasian kennenlernt, ist es für beide nicht nur Liebe auf den ersten Blick: "Ich wusste sofort, dass sie ein Star werden wollte, und ich wollte Erfolg im Showbusiness haben. Also hatten wie die gleichen Ziele." Kurz darauf heiratet das Paar, und Sonny konzentriert sich voll auf Chers Karriere.

Die schlanke Schönheit mit indianischem Blut in den Adern erweist sich allerdings auf der Bühne als extrem schüchtern. Deshalb entscheidet ihr Mann: "Okay, dann singe ich eben mit dir." Die erste Single des Ehepaares, unter dem Namen "Caesar & Cleo" veröffentlicht, wird ein Flop. Erst als "Sonny and Cher", in Fransenhosen und Pelzwesten, landen sie 1965 mit "I Got You Babe" auf Anhieb einen Welterfolg und werden zu Stil-Ikonen der beginnenden Hippie-Ära. Sonny schreibt Hit auf Hit, sodass das Duo zeitweise mit fünf Titeln gleichzeitig in den US-Charts vertreten ist. Das Glück der beiden scheint perfekt, als 1969 ihre Tochter Chastity zur Welt kommt.

Neustart auf der politischen Bühne

Mit der 1971 gestarteten TV-Show "The Sonny and Cher Comedy Hour" erreicht das Star-Duo den Gipfel seiner Popularität, in der Ehe aber beginnt es zu kriseln. Sonny hat Affären, wird tablettensüchtig und entwickelt sich zum Workoholic, während Cher ganz in ihrer Mutterrolle aufgeht. Nach teils wüsten Krächen verlässt sie 1973 mit Chastity die gemeinsame Villa. Ein Jahr später wird die Ehe geschieden und Sonny stürzt in ein tiefes  Loch: "Ich verlor die Karriere, die Familie und meine Tochter, alles auf einmal." Cher bleibt auch solo als Sängerin und Filmschauspielerin höchst erfolgreich, ihr Ex-Mann dagegen verschwindet bis auf einige kleine Serienrollen in der Versenkung. In David Lettermanns "Late Night"-Premiere 1982 treten sie ein letztes Mal gemeinsam mit "I Got You Babe" auf.

Nach einer weiteren gescheiterten Ehe eröffnet Sonny Bono mit seiner dritten Frau in Palm Springs, Kalifornien ein Restaurant. 1988 wird er dort mit großem Vorsprung zum Bürgermeister gewählt. Seine Kandidatur für den US-Senat scheitert. Doch 1994 gelingt Bono für die Republikaner der Einzug in das Repräsentantenhaus, wo er sich dank seines Humors und seines offenen Wesens Anerkennung erwirbt. Am 5. Januar 1998 fährt der passionierte Wintersportler zum Skilaufen nach Lake Tahoe. Am Abend findet man den 62-Jährigen tot abseits der Piste. Er war gegen einen Baum geprallt. Salvatore "Sonny" Bono wird auf dem Friedhof von Cathedral City bestattet, dort, wo vier Monate später auch Frank Sinatra seine letzte Ruhestätte erhält.

Stand: 16.02.2015

Programmtipps:

Auf WDR 2 können Sie den Stichtag immer gegen 9.40 Uhr hören. Wiederholung: von Montag bis Freitag gegen 17.40 Uhr und am Samstag um 18.40 Uhr. Der Stichtag ist nach der Ausstrahlung als Podcast abrufbar.