29.08.1523 - Der Todestag von Ulrich von Hutten

Ulrich von Hutten

ZeitZeichen

29.08.1523 - Der Todestag von Ulrich von Hutten

Von Jutta Duhm-Heitzmann

"Ich hab's gewagt" war sein Motto - und gewagt hat Ulrich von Hutten wirklich viel. Er war Ritter und zugleich einer der mutigsten Denker seiner Zeit. Seine Neigung zum Humanismus machte ihn in den Augen des Adels zum Außenseiter - der Kaiser aber krönte ihn zum Dichter.

Das mag er später bedauert haben. Denn Hutten setzte sein Talent zur Satire und zum agitatorischen Streitgespräch ein, um gegen die weltliche Macht des Papstes zu kämpfen. Er wollte das Nationalgefühl der Deutschen stärken, entdeckte Hermann den Cherusker als ersten germanischen Freiheitshelden und hat durch seine Schriften den Boden mit vorbereitet, auf dem die Reformation Martin Luthers gedeihen konnte.

Er versuchte sogar, im "Pfaffenkrieg" einen Volksaufstand gegen den römischen Klerus anzuzetteln, aber das misslang gründlich. Ulrich von Hutten floh in die Schweiz, wo er am 29. August 1523 starb – erst 35 Jahre alt.

Redaktion: Hildegard Schulte

Ulrich von Hutten, Humanist und Schriftsteller (Todestag 29.08.1523)

WDR ZeitZeichen 29.08.2013 14:32 Min. Verfügbar bis 27.08.2053 WDR 5


Download

Stand: 07.04.2016, 15:58