Live hören
Jetzt läuft: Atlantic City flow von Jojo Effect
10.04 - 11.00 Uhr Mit Neugier unterwegs - Das Reisemagazin
Carolin Courts - Porträt

13.01.1894 - Todestag von Nadeschda von Meck

Nadeschda von Meck

ZeitZeichen

13.01.1894 - Todestag von Nadeschda von Meck

Von Monika Buschey

Als sie im Alter von 45 Jahren Witwe wurde und ein großes Vermögen erbte, entschloss sich Nadeschda von Meck, ihrer Leidenschaft zu folgen und die Kunst zu fördern. Musik lag ihr besonders am Herzen. Die Kompositionen von Peter Tschaikowsky begeisterten sie.

Als ihr zu Ohren kam, dass es ihm in finanzieller und in psychischer Hinsicht nicht gut ging, nahm sie Kontakt zu ihm auf.

Tschaikowsky, bemüht, seine Homosexualität zu verbergen, hatte sich in eine Ehe gestürzt, die ihn zur Verzweiflung brachte. Die angebotene Hilfe rettete ihn.

Nadeshda von Meck unterstütze ihn in vielfacher Hinsicht: Sie half mit Geld, vor allem aber war sie ihm über Jahre eine Freundin und Vertraute, ohne Ansprüche zu stellen. Mehr als tausend Briefe der beiden sind erhalten, ihr ganzes Leben spiegelt sich in dieser Korrespondenz.

Redaktion: Hildegard Schulte

Nadeschda von Meck, Mäzenin (Todestag 13.01.1894)

WDR ZeitZeichen | 13.01.2019 | 14:54 Min.

Download

Stand: 12.11.2018, 14:26