Live hören
Jetzt läuft: Yoruba road von Boozoo Bajou
12.00 - 12.10 Uhr Der Tag um zwölf

16.11.0759 - Der Todestag des Heiligen Otmar von St. Gallen

Der Heilige Otmar von St. Gallen

ZeitZeichen vom 2014

16.11.0759 - Der Todestag des Heiligen Otmar von St. Gallen

Von Hans Conrad Zander

Im zeitlosen Kampf des Reiches gegen die Steuerkriminalität ernannte Pippin der Kurze für das Gebiet der heutigen Schweiz zwei besonders scharfe Steuervögte, Warin und Ruadhard mit Namen. Alsbald entdeckten die beiden ein verwerfliches Netzwerk.

Um keine Steuern zu bezahlen, übertrugen alemannische Edelleute ihren Besitz auf die eben gegründete steuerfreie Abtei St. Gallen. Jetzt galt es, den Gründerabt von St. Gallen, den heiligen Otmar, vor Gericht zu bringen. Aber wie?

Da kam der Teufel den Steuervögten zu Hilfe. Und es fuhr der Böse Feind in einen treulosen Mönch, der lügnerisch bezeugte, sein Abt habe nächtens eine unschuldige Ehefrau zur Unzucht verführt. So wurde der heilige Otmar 789 zum Tode verurteilt, dann allerdings begnadigt zu lebenslanger Haft auf der Flussinsel Werd bei Stein am Rhein.

Dort ist Abt Otmar kurz danach, am 16. November 759, einsam büßend entschlafen.

Redaktion: Hildegard Schulte

Die Sendung zum Nachhören und Download

WDR ZeitZeichen 16.11.2014 14:50 Min. Verfügbar bis 13.11.2024 WDR 5


Download

Stand: 08.03.2016, 12:41