Live hören
ARD Infonacht
23.03 - 06.00 Uhr ARD Infonacht
AKW Biblis

ZeitZeichen

16.12.1987 - Störfall im Atomkraftwerk Biblis A

Stand: 13.04.2016, 15:56 Uhr

Für den Betreiber war es ein Störfall niedriger Kategorie, er wurde den Behörden mitgeteilt. Für die Atomkraftkritiker schrammte der Atommeiler Biblis A am 16. und 17. Dezember 1987 wegen Bedienungsfehler an einer Kernschmelze vorbei.

Von Wolfgang Burgmer

Die Bevölkerung erfuhr erst ein Jahr später davon. Es schien, als hätte man aus dem Informationschaos der Tschernobyl-Katastrophe im April 1986 nichts gelernt. Aber an einem Informationsdefizit krankt die Kernenergie seit ihren Anfängen. Es versteckt sich hinter dem Begriff "Restrisiko".

Die Mathematik der Sicherheitsanalyse verwandelt sehr unwahrscheinliche Unfälle mit gewaltigen Folgen in einen "Rest von Risiko". Das klingt eher harmlos. Tatsächlich stehen dahinter die Havarien von Fukushima, Tschernobyl, Harrisburg und Windscale.

Vielleicht muss man fragen, ob Großtechnologien, wie zum Beispiel Kernkraftwerke, den Menschen und die Gesellschaft nicht grundsätzlich überfordern. Das Restrisiko der Kernreaktoren wird uns jedenfalls auch nach dem (wahrscheinlich) endgültigen Ausstieg aus der Kernenergie weiter begleiten - im Atommüll nämlich.

Redaktion: Michael Rüger

Störfall im Atomkraftwerk Biblis A (am 16.12.1987)

WDR ZeitZeichen 16.12.2012 14:35 Min. Verfügbar bis 14.12.2052 WDR 5


Download