Live hören
Jetzt läuft: Dry von Kendra Morris
Balfour-Deklaration besucht jüdische Siedlung (1925)

ZeitZeichen

02.11.1917 - Balfour-Deklaration unterzeichnet

Stand: 14.04.2016, 15:37 Uhr

Die Briten versprachen etwas, was sie zu dieser Zeit gar nicht einlösen konnten. Noch tobte der 1. Weltkrieg. Erst 1922 übertrug der Völkerbund das Mandat für Palästina an Großbritannien.

Von Tobias Mayer

Zu dieser Zeit glaubte man, dass eine friedliche Koexistenz der Religionen in Palästina möglich sei, denn die jüdische Heimstatt sollte nicht auf Kosten der arabischen Bewohner errichtet werden. Feisal I., Emir von Mekka, und der Führer der Zionisten, Chaim Weizman, waren sich darüber einig.

Doch den Arabern wurde die Unabhängigkeit verwehrt. Die Juden ihrerseits betrachteten die Balfour-Deklaration von 1917 als Quasi-Rechtsgrundlage für einen eigenen Staat. 1948 wurde Israel gegründet.

Redaktion: Ronald Feisel

Balfour-Deklaration unterzeichnet (am 02.11.1917)

WDR ZeitZeichen 02.11.2012 13:58 Min. Verfügbar bis 31.10.2052 WDR 5


Download