Live hören
ARD Infonacht
23.03 - 06.00 Uhr ARD Infonacht
Bärbel Höhn

Bärbel Höhn: Klimaschutz – eine Frage der Generationengerechtigkeit

Bärbel Höhn fordert ihre Generation dazu auf, ihre Stärken für Umwelt und Klima einzusetzen – auch, um Generationskonflikten entgegenzuwirken. Die ehemalige Bundestagsabgeordnete zeigt am Beispiel großer und kleiner Organisationen, was jeder Einzelne tun kann.

Bärbel Höhn hat sich ihr Leben lang politisch für den Umwelt- und Klimaschutz eingesetzt: zunächst als Umweltministerin in NRW, dann als Abgeordnete für die Partei Die Grünen im Bundestag. Nun ist sie 71, weiterhin ehrenamtlich für den Klimaschutz tätig und appelliert an andere Menschen aus ihrer Generation, das gleiche zu tun. Ältere Menschen haben Zeit, Erfahrung und einen guten Grund, für mehr Klimaschutz zu kämpfen, sagt Höhn. Denn nur so könnten sie ihren Kindern und Enkeln eine lebenswerte Welt hinterlassen.

In ihrem Buch liefert Bärbel Höhn Grundlagenwissen über den Klimawandel, die globale Wasserknappheit und das Artensterben. Sie zeigt auf, warum typische Argumente, die den Klimaschutz blockieren, aus ihrer Sicht nicht greifen. Und sie stellt Handlungsmöglichkeiten vor, wie ältere Menschen für mehr Klima- und Umweltschutz aktiv werden können – vom Pflanzen der richtigen Blumen im Vorgarten bis hin zum politischen Engagement.

Redaktion: Gundi Große

Buchtipp

Bärbel Höhn (2023): Lasst uns was bewegen! Was wir jetzt für die Zukunft unserer Enkel tun können. München: Ludwig Buchverlag. 272 Seiten. ISBN: 978-3453281646.

Bärbel Höhn: Klimaschutz und Generationengerechtigkeit

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit 10.01.2024 22:49 Min. Verfügbar bis 09.01.2025 WDR 5


Download