Live hören
ARD Infonacht
23.03 - 07.00 Uhr ARD Infonacht
Till Lindemann, Sänger der Band Rammstein, auf der Bühne in rotem Kostüm

Rammstein und die Folgen

Im Sommer 2023 schlug der Skandal um Till Lindemann hohe Wellen. Es gab Vorwürfe von Fans zu sexuellen Übergriffen. Und ein Rekrutierungssystem mit eigenem Namen dafür. Es sah alles nach einem MeToo-Moment für die Musikbranche aus. Hat sich etwas verändert?

Die Ermittlungen gegen Till Lindemann wurden vorerst eingestellt. Und im Januar schlug der Rammstein-Sänger zurück – mit einem Video, in dem er eine mutmaßliche Vergewaltigung inszeniert. Es wirkte wie Hohn für die Betroffenen. Für Lindemann und Rammstein läuft das Musikgeschäft trotz oder womöglich sogar dank des Skandals besser denn je. Die Band geht 2024 wieder auf Tour, viele Konzerte sind ausverkauft.

Aber was hat sich seither in der Musikbranche getan? Die wird immer noch von großen Machtgefällen bestimmt. Sexualisierte Gewalt kommt in allen Genres vor – von Metal bis Klassik. Die rechtlichen Mittel etwas dagegen zu unternehmen, sind begrenzt. Doch feministische Initiativen werden lauter und sammeln etwa auf der Plattform "musicmetoo.de" Berichte von Betroffenen.

Autorin: Teresa Schomburg

Redaktion: Valentina Dobrosavljević

Rammstein und die Folgen

WDR 5 Neugier genügt - das Feature 21.02.2024 21:06 Min. Verfügbar bis 19.02.2025 WDR 5 Von Teresa Schomburg


Download