Wenn man vom Teufel spricht

Eine hand formt den "Teufelsgruß" (auch mano cornuta, italienisch "gehörnte Hand"): Der Zeigefinger und der kleine Finger werden von der Handfläche abgespreitzt, während der Daumen, Mittel- und Ringfinger eine Faust bilden.

Wenn man vom Teufel spricht

Von Ulrike Burgwinkel

Luzifer, Beelzebub, Gottseibeiuns: Er steckt im Detail oder frisst zur Not Fliegen - der Teufel ist nicht nur in Redensarten präsent. Auch im Alltag funktioniert er als Versucher, als Entschuldigung oder als Zeichen.

Seinen Ursprung als böser Antagonist zum guten Gott hat der Satan in der Bibel, als mythische Schlange im Paradies. In seinem ersten Leben war er allerdings Luzifer, der Lichtträger, Sohn der Göttin der Morgenröte, ein Engel. Aber er war eben auch ein Rebell, der gegen Gott agitierte und deswegen den Höllensturz erleiden musste. Was steckt hinter dem Konzept des Leibhaftigen, des Höllenfürsten, des Gottseibeiuns- gestern und heute?

Wenn man vom Teufel spricht

WDR Lebenszeichen 01.09.2019 28:50 Min. Verfügbar bis 29.08.2020 WDR 5

Download

Redaktion: Gerald Beyrodt

Das Lebenszeichen läuft immer sonn- und feiertags um 08.30 Uhr
auf WDR 3 und um 13.30 Uhr auf WDR 5.

Stand: 23.08.2019, 14:00