Live hören
Jetzt läuft: daydream von M. Ward feat. Alia Farah

Warum Wuppertal so religiös ist

Die Schwebebahn in Wuppertal, hier vor der Kulisse einer Kirche, 03.11.2009.

Warum Wuppertal so religiös ist

Wuppertal war die erste Industriestadt in Deutschland – noch vor dem Ruhrgebiet. Die Stadt ist nicht nur für ihre Schwebebahn bekannt, sondern auch als Hotspot der Religionen: Sie kamen von überall und gründeten dort ihre Gemeinden.

Wuppertal gehörte zu den ersten Städten in Deutschland, wo Gemeinden der Zeugen Jehovas, der Neuapostolischen Kirche, der Baptisten und der Adventisten entstanden. Die Theologische Erklärung der Bekennenden Kirche wurde nicht zufällig in Barmen verabschiedet. Hier wurde religiös gestritten, aber es gab auch einen toleranten Umgang miteinander. Der heutige Stadtteil Ronsdorf zum Beispiel galt im 18. Jahrhundert als das "Neue Jerusalem". Ein Erbe, dass bis heute zu spüren ist: Wuppertal könnte die Stadt in Deutschland sein mit den meisten Religionsgemeinschaften.

Autor: Michael Hollenbach

Redaktion: Theo Dierkes

Warum Wuppertal so religiös ist

WDR Lebenszeichen 06.12.2020 29:14 Min. Verfügbar bis 04.12.2021 WDR 5


Download

Das Lebenszeichen läuft immer sonn- und feiertags um 08.30 Uhr auf WDR 3 und sonntags um 08.04 Uhr auf WDR 5.

Stand: 27.11.2020, 11:32