Live hören
Jetzt läuft: Bretagne von Ulf Wakenius

Erlebte Geschichten mit Uschi Glas

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
Z
Uschi Glas

Erlebte Geschichten mit Uschi Glas

"Zur Sache Schätzchen" ist der Film, mit dem Uschi Glas 1968 Bekanntheit erlangte. Sie spielte eine junge Frau namens Barbara, die auf dem Polizeirevier tat, als wolle sie sich ausziehen - so weit aber kam es im Film nicht.

Zur Schauspielerei ist Uschi Glas, 1944 in der niederbayerischen Provinzstadt Landau an der Isar als jüngstes von vier Kindern geboren, eher durch Zufall gekommen. 1960 nach der mittleren Reife begann sie eine Lehre als technische Zeichnerin und in der Buchhaltung. Schon damals, mit 16, träumte sie oft von "Auftritten mit viel Glitzer und Aufsehen". Die Welt der Leinwandstars faszinierte sie, und das Kino war ein idealer Ort, um ihre heimlichen Sehnsüchte zu stillen und auch zu schüren. Angefangen hatte Uschi Glas‘ Karriere Mitte der 60er Jahre mit einer kleinen Rolle in einem Kinofilm. Schnell hatte sie Erfolg, und ebenso so schnell wurde sie zum Publikumsliebling. Bis Mitte der 70er Jahre spielte sie in über 30 Kino-filmen mit, die meisten davon in einer Hauptrolle. Dann folgte eine Karriere als Fernsehstar. Es waren vor allem die TV-Serien mit ihrem Kollegen Elmar Wepper, mit denen Uschi Glas Erfolg hatte und noch hat.

Redaktion:
Mark vom Hofe

Uschi Glas, Schauspielerin

WDR 5 Erlebte Geschichten 21.02.2016 24:10 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 5

Download

Stand: 19.02.2016, 09:52