Live hören
ARD Infonacht
23.03 - 06.00 Uhr ARD Infonacht
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
Z
Pavel Taussig

Erlebte Geschichten (25.01.2021)

Pavel Taussig. Wer stolperte, wurde erschossen

Stand: 29.12.2021, 09:14 Uhr

Pavel Taussig hat den Holocaust überlebt. Lange Zeit wollte er darüber nicht sprechen. Seit einigen Jahren tut er es doch: Damit sich Auschwitz nicht wiederholt.

Von Regine Hauch und Robert Kuhn

Taussig wuchs in behüteten und wohlhabenden Verhältnissen auf. Die Eltern ließen ihn taufen, sie selbst konvertierten zum evangelischen Glauben in der Hoffnung, damit sicher zu sein vor Ausgrenzung und Verfolgung. Doch es half nicht. Im November 1944 wurde die Familie nach Auschwitz-Birkenau deportiert.

 

Als Pavel Taussig im Mai 1945 aus dem Konzentrationslager Gunskirchen befreit wurde, war er erst elf Jahre alt, ein halbverhungertes Kind in Lumpen. Aber er hatte überlebt: das Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau, Hunger, Krankheiten und mehrere Todesmärsche. Zurück blieb eine lebensbedrohliche Tuberkulose, die erst nach zwei Jahren medizinischer Behandlung ausheilen konnte.

Nach dem Studium arbeitete Pavel Taussig in Bratislava als Redakteur einer satirischen Zeitschrift. Das ging gut - bis zur Niederschlagung des »Prager Frühlings« 1968. Er floh mit seiner Familie. Neue Heimat wurde für die Taussigs Frankfurt am Main. Hier arbeitete er als Redakteur der satirischen Zeitschriften »Pardon« und »Titanic«.

Redaktion Gesa Rünker

Pavel Taussig, Journalist und Holocaust-Überlebender

WDR 5 Erlebte Geschichten 25.01.2022 23:35 Min. Verfügbar bis 26.01.2099 WDR 5


Download