Erlebte Geschichten mit Richard W. Sonnenfeld

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
Z

Erlebte Geschichten mit Richard W. Sonnenfeld

Von Jochanan Shelliem

Als Richard W. Sonnenfeld am 7. Mai 1945 unter seinem Spähpanzer liegt, hat der 22jährige Sohn jüdischer Mediziner aus Sachsen - Anhalt bereits eine Weltreise hinter sich.

1938 wird er mit seinem Bruder auf ein englisches Internat geschickt, beim deutschen Überfall auf Polen interniert, bei einem Gefangenentransport nach Australien von einem deutschen Unterseeboot torpediert.

Er gelangt über Bombay, Trinidad, Tobago nach New York und meldet sich freiwillig in den Krieg. Am Tag der deutschen Kapitulation wird er in Salzburg vom US-Geheimdienst als Chefdolmetscher für die Vorbereitung der Nürnberger Prozesse rekrutiert.


Redaktion: Hanns Otto Engstfeld

Erlebte Geschichten: Richard W. Sonnenfeld (21.09.2003)

Verfügbar bis 30.12.2099