Live hören
ARD Infonacht
23.03 - 06.00 Uhr ARD Infonacht
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
Z
Christine und Günter Runge

Erlebte Geschichten (25.06.2024)

Christine und Günter Runge – Kinokult in Hillesheim

Stand: 12.04.2024, 18:45 Uhr

Seit 34 Jahren betreiben die 71-jährige Christine und ihr Ehemann Günter Runge, 72 Jahre, in zweiter Generation in Hillesheim die "Eifel-Film-Bühne". Für ihr Filmprogramm haben sie bereits zahlreiche Auszeichnungen eingeheimst.

Von Melahat Simsek

"Ich habe den Kopf voller Filme!", sagt die Betreiberin. Regelmäßig besucht Christine Runge Filmmessen in Berlin, Leipzig und Köln. Nur von den Filmen, die sie selbst überzeugen, bucht sie eine Filmkopie. Über drei Jahrzehnte betreiben sie nun schon in Hillesheim die "Eifel-Film-Bühne", und Kino hat bei Runges noch eine längere Familientradition.

Günters Vater, Hans Runge, führte 1943, mitten im 2. Weltkrieg, den ersten Kinofilm vor. Die Menschen strömten in den Saal, um neben Unterhaltungsfilmen auch die Wochenschau zu sehen. Mit der Eröffnung im dicht besetzten Saal kam die große, weite Welt in das kleine Hillesheim.

Nach einer kurzen Zwangspause während des Krieges eröffnete der Familienbetrieb im November 1945 wieder, und der Vater schmiss, als geprüfter Filmvorführer mit Erlaubnis der französischen Direction le'information Section Cinema, seine geliebte Kinomaschine an.

1991 übernehmen Christine und Günter das Kino. Sie entscheiden sich zu investieren. Neue Bestuhlung, neue Leinwand, neue Technik. Letztlich ist es eine Herzensangelegenheit: Ihre beiden Töchter führen demnächst die Familientradition in dritter Generation fort.

Redaktion Gesa Rünker