Live hören
Jetzt läuft: Free and easy (Renegades Of Jazz Remix) von Mo'Horizons

Neun Tage im gelben Trikot - Rudi Altig

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
Z
Portrait von Fahrradweltmeister Rudi Altig

Neun Tage im gelben Trikot - Rudi Altig

Von Maicke Mackerodt

Er gehörte zu den beliebtesten deutschen Radrennfahrern. Der Pfälzer Rudi Altig. Mit Kraft, Ausdauer und Disziplin war er seine Gegenern immer einem Schritt vorraus. Mit Freundlichkeit eroberte er seine Fans - und fuhr von Sieg zu Sieg.

Über seinen älteren Bruder kam er zum Radsport, als "Die Ochsen" bestritten sie gemeinsam erfolgreich Rennen. 1953 wurde Rudi Altig Juniorenmeister der Straße, 1959 stellte er zwei Weltrekorde auf und wechselte ins Lager der Profis.

Menschennah und zuversichtlich

Beim "Giro d'Italia" holte er mehrere Etappensiege, errang bei der "Tour de France", an der er viermal teilnahm, jeweils einen Tagessieg, fuhr neun Tage im gelben Trikot und krönte seine Laufbahn als 29jähriger in der Eifel mit dem Gewinn der Straßenweltmeisterschaft. "Ich habe das meiste richtig gemacht und würde dasselbe wieder tun", sagt der heute 68jährige.

Redaktion: Hanns- Otto Engstfeld

Erlebte Geschichten: Rudi Altig (03.07.2005)