Live hören
Jetzt läuft: Bretagne von Ulf Wakenius

Erlebte Geschichten mit Rosa von Praunheim

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
Z
Regisseur Rosa von Praunheim

Erlebte Geschichten mit Rosa von Praunheim

Von Nina Oxenius

Es sind der Stadtteil Praunheim in Frankfurt und der "Rosa Winkel", jenes Symbol, mit dem die Nazis in den Konzentrationslagern die Homosexuellen ächteten, die er sich für seinen Namen wählte.

Holger Radtke, am 25. November 1942 in Riga geboren, entschied sich dazu, Rosa von Praunheim heißen zu wollen.

Ein öffentlicher Kampf für um Gehör und Anerkennung

Mit diesem Namen hat er Erfolg gehabt, als Filmemacher und als Kämpfer für die gesellschaftliche Anerkennung der Homosexuellen.

1971 erschien sein Film "Nicht der Homosexuelle ist pervers, sondern die Gesellschaft, in der er lebt". Mit diesem Film in einer Zeit, als der Aufbruch im Lande immer greifbarer wurde, war die Diskussion um gleichgeschlechtliche Liebe eröffnet.


Redaktion: Mark vom Hofe

Erlebte Geschichten: Rosa von Praunheim (11.11.2012)

Verfügbar bis 30.12.2099