Live hören
WDR 5 Radio mit Tiefgang
23.03 - 06.00 Uhr ARD Infonacht

Kriminalkommissar Manfred Paulus ermittelte im Rotlichtmilieu

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
Z
Manfred Paulus

Erlebte Geschichten (19.10.2021)

Kriminalkommissar Manfred Paulus ermittelte im Rotlichtmilieu

Von Sabine Jaeger

Manfred Paulus, 1943 in Münsingen geboren, gilt  bis heue als ein europaweit gefragter Experte auf dem Gebiet der Sexsklaverei und des Menschenhandels. Kein Wunder. Der ehemalige Ulmer Kriminalhauptkommissar blickt auf mehr als 30 Jahre Erfahrung im Bereich Rotlichtkriminalität zurück.

Seine Ermittlungen führten Paulus auch ins Ausland, u.a. arbeitete er im Auftrag der Europäischen Kommission mehrere Jahre in Weißrussland. Der Schwabe schätzt, dass mittlerweile 90 Prozent aller so genannten Prostituierten ausländischer Herkunft sind.

Mit Hilfe von List und falschen Versprechungen, zum Teil auch mit Gewalt, werden vor allem junge Frauen aus Ost- und Südosteuropa nach Deutschland geschleust, wo sie von ihren Zuhältern, die nicht selten der Organisierten Kriminalität angehören, zur Prostitution gezwungen werden.

Paulus ist überzeugt: Erst durch das liberale Prostitutionsgesetz, das im Jahr 2002 in Kraft trat, konnte sich Deutschland zum Bordell Europas entwickeln.

Im Kampf gegen den Menschenhandel engagiert sich Manfred Paulus bis heute in Präventionsprogrammen. Außerdem fordert er auch für Deutschland die Einführung des "Nordischen Modells". Ein Gesetz, das Schweden als erstes europäisches Land eingeführt hat und das den Kauf von Sex verbietet.

Redaktion Ronald Feisel

Manfred Paulus, Kriminalhauptkommissar

WDR 5 Erlebte Geschichten 19.10.2021 22:17 Min. Verfügbar bis 20.10.2099 WDR 5


Download

Stand: 24.09.2021, 12:22