Erlebte Geschichten mit Maria Hedberg

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
Z
Symbolbild: An der Seebrücke in Boltenhagen erinnert ein Denkmal-Stein mit der Aufschrift " Über der Ostsee leuchtete für uns das Licht der Freiheit ! Den DDR Flüchtlingen 1961-1989" an Flüchtlinge an der Grenze.

Erlebte Geschichten mit Maria Hedberg

Von Tini von Poser

Sie hätte nie damit gerechnet, dass es sich über Jahre hinziehen würde, den Geliebten zu heiraten: Maria Hedberg lebte in der DDR und wollte einen Schweden heiraten. Wie sie das schaffte - eine unendliche Geschichte.

Maria Hedberg, 1936 in Schirgiswalde, einem kleinen Ort bei Bautzen geboren, hat bis Ende der 1960er Jahre in der DDR gelebt – widerwillig. Denn als der Schwede Stig Hedberg die DDR besuchte, verliebten sich die beiden sofort ineinander. Was verboten war, denn Stig kam aus dem nicht-sozialistischen Ausland. Maria Hedberg ließ sich locker: Sie wurde die erste Frau der DDR, die einen Mann aus einem nicht-kommunistischen Land heiratete – nach einer wahren langen Leidensgeschichte, bei der zum happy end im wahrsten Sinne des Wortes schließlich die Schwangerschaft der DDR-Bürgerin zählte. Die aber hätte den Fall bald noch einmal zusätzlich erschwert – weil Kinder grundsätzlich zur DDR gehörten. Aber auch diese Klippe überwand Maria Hedberg.

Maria Hedberg, ausgereiste DDR-Bürgerin

WDR 5 Erlebte Geschichten 03.10.2017 24:42 Min. Verfügbar bis 01.10.2027 WDR 5

Download

Redaktion: Mark vom Hofe

Stand: 29.09.2017, 11:43