Erlebte Geschichten mit Giwi Margwelaschwili

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
Z
Giwi Margwelaschwili sitzt in seiner Zweizimmerwohnung

Erlebte Geschichten mit Giwi Margwelaschwili

Von Otto Langels

Giwi Margwelaschwili begnügt sich mit wenig. Er lebt in einer kärglich eingerichteten Zweizimmerwohnung im Arbeiterbezirk Wedding in Berlin. Sein Leben ist das Schreiben. Darin hat er die Leiden seines Lebens zu verarbeiten versucht.

Er wurde 1927 als Sohn georgischer Emigranten in Berlin geboren. Als er vier Jahre alt war, starb seine Mutter.

1946 wurde Giwi zusammen mit seinem Vater, einem Philosophen und Orientalisten, vom sowjetischen Geheimdienst entführt. Der Vater wurde ermordet, Giwi Margwelaschwili in Sachsenhausen interniert, anschließend nach Georgien verschleppt. Dort lehrte er Deutsch. Erst 1987 konnte er nach Deutschland ausreisen. Im Gepäck hatte er reichlich in der Emigration geschriebene Literatur.

Redaktion: Mark vom Hofe

Erlebte Geschichten: Giwi Margwelaschwili (18.05.2012)

Verfügbar bis 30.12.2099