Der frühere DDR-Bürger Lutz Trenkner

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
Z
Verschlossene Zellentür, Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, eheml. Haftanstalt der Staatssicherheit der DDR

Erlebte Geschichten (03.10.2018)

Der frühere DDR-Bürger Lutz Trenkner

Von Andrea Lieblang

Lutz Trenkner, jüngster von drei Brüdern, lebt in Berlin. Geboren wurde der heute 71-Jährige in einem kleinen Ort in Thüringen, in Schlotheim bei Mühlhausen, nur knapp sieben Kilometer entfernt von der späteren deutsch-deutschen Grenze.

Trenkners ältester Bruder Joachim verließ das Elternhaus schon 1959 Richtung Westen. Als Journalist arbeitete er in New York bei der "News Week", später baute er beim SFB in West-Berlin zusammen mit Jürgen Engert die Sendung "Kontraste auf".

Lutz Trenkner und der mittlere Bruder blieben im Osten. Lutz eckte schon früh an, konnte sich politisch mit dem DDR-System nicht anfreunden. Sein mittlerer Bruder aber ließ auf den neuen Staat nichts kommen. Der studierte Landwirt begann, seinen jüngeren, regimekritischen Bruder zu beschatten. Und er soll, so liest es Lutz Trenkner aus dessen Stasi-Akten, dafür verantwortlich gewesen sein, dass er, der jüngste Bruder, mit seiner Frau im Gefängnis landete, als beide einen Ausreiseantrag gestellt hatten.

Eine Aussöhnung zwischen den Brüdern fand nie statt.

Redaktion: Mark vom Hofe

Lutz Trenkner, DDR-Bürger

WDR 5 Erlebte Geschichten 03.10.2018 22:28 Min. WDR 5

Download