Erlebte Geschichten mit Josefine Edle von Krepl

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
Z
Die Modemuseumsbesitzerin Josefine Edle von Krepl richtet in ihren Ausstellungsräumen im Schloss Meyenburg in Meyenburg (Prignitz) Petticoats der frühen 1960er Jahre.

Erlebte Geschichten mit Josefine Edle von Krepl

Von Wolfgang Steil

Sie trägt einen großen Namen und hat Geschichte geschrieben, Modegeschichte in der DDR: Josefine Edle von Krepl, die sich mit dem Einheitsgrau der Kleidung nicht zufrieden geben und Farbe an den Körper bringen wollte.

Irgendwann hatte Josefine Edle von Krepl genug – sie wollte nicht länger in den Einheitsklamotten, die es in der DDR zu kaufen gab, von der Unterwäsche bis zum Rock oder der Bluse, herumlaufen und wusste sich in geistiger Verbundenheit mit Zehntausenden von DDR-Bürgerinnen. Josefine Edle von Krepl, 1944 geboren, begann selbst Mode zu machen, bunter, eleganter, anders – immer in der Gratwanderung zwischen Individualität und Kreativität auf der einen Seite und dem Mangel an Stoffen und Materialien auf der anderen Seite. Und schließlich auch gegen die gestrengen Augen der DDR-Oberen. Aber sie schaffte es, ein eigenes Label zu etablieren und Geschichte zu schreiben – heute zu sehen im Modemuseum auf Schloss Meyenburg nördlich von Pritzwald in Sachsen-Anhalt.

Josefine Edle von Krepl, Modeschöpferin in der DDR

WDR 5 Erlebte Geschichten 19.03.2017 22:38 Min. Verfügbar bis 17.03.2027 WDR 5


Download

Redaktion: Mark vom Hofe

Stand: 17.03.2017, 10:36