Live hören
Jetzt läuft: One last time von The Kooks
03.03 - 04.00 Uhr Philosophie spezial

"Hugo Nationale"

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
Z
Hugo Simon beim SIGNAL IDUNA CUP 2014 in Dortmund

Hugo Simon, erfolgreicher Springreiter

"Hugo Nationale"

Von Almut Horstmann

In seiner heutigen Heimat in Österreich kennen sie ihn inzwischen, weil Hugo Simon, 1942 in Mähren, heute Tschechien, geboren, auch im hohen Alter immer noch im Sattel sitzt und bei Springturnieren vorne liegt.

Dabei hatte Hugo Simon eigentlich vor, für Deutschland zu reiten und dafür Siege zu holen. Denn nach dem Krieg war er mit seinen Eltern nach Hessen gekommen, da sein Vater Pferdehändler war, lag es nahe, auch den Sohn für Pferde zu interessieren. Der junge Reiter Hugo fiel dem Dressurmeister Josef Neckermann auf, der ihn fortan trainierte und schon bald fest stellte: Der Junge ist ein ausgezeichneter Springreiter. Die Erfolge blieben nicht aus, Hugo Simon wurde für die Olympischen Spiele in München nominiert – aber nur als Ersatzmann. Was ihn so ärgerte, dass er die österreichische Staatsbürgerschaft annahm und fortan für das Nachbarland ritt – bis heute.

Redaktion:
Mark vom Hofe