Live hören
Jetzt läuft: Valú von Alejandro Manzoni Trio

Erlebte Geschichten mit Hedy Epstein

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
Z
Zeitzeugin Hedy Epstein aus USA steht am Samstag (20.11.2010) im "Memorium Nürnberger Prozesse" in Nürnberg

Erlebte Geschichten mit Hedy Epstein

Von Monika Mengel

"Erinnern allein ist nicht genug!" - Sie war ein lebhaftes, eigensinniges Kind, das häufig aufbegehrte gegen die Ermahnungen ihrer liberalen, nicht religiösen Eltern: Hedy Wachenheimer, am 15.August 1924 in Kippenheim bei Freiburg geboren.

1938, nach der sogenannten "Kristallnacht", wurde das 14jährige jüdische Mädchen der Schule verwiesen, der Vater inhaftiert. Als er als gebrochener Mann zurückkehrte, beschloss die Familie, Deutschland zu verlassen. Doch alle Bemühungen scheiterten. Nur Hedy konnte im Mai 1939 mit einem Kindertransport nach England reisen. Die Eltern kamen ins berüchtigte Lager Gurs in Frankreich, sie starben zwei Jahre später in Auschwitz. In London arbeitete Hedy Epstein als Kindermädchen, Näherin und in einer Munitionsfabrik. Sie bekam Kontakt zu einer linken, jüdischen Jugend-Organisation und beschloss, nach dem Krieg nach Deutschland zurück zu kehren, um den Deutschen die Werte der Demokratie nahe zu bringen

Redaktion:
Mark vom Hofe

Erlebte Geschichten: Hedy Epstein (17.08.2014)

WDR 5 Erlebte Geschichten 17.08.2014 Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 5