Die Pädagogin Gertraud Greiling

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
Z
Gertraud Greiling, 2018

Erlebte Geschichten (27.01.2019)

Die Pädagogin Gertraud Greiling

Von Heiner Wember

Die eigene Schulzeit im Krieg hat sie verdrängt. Es blieben nur Bilder vom Schulweg im Bombenhagel. Lehrerin werden wollte sie ab 1959, als sie unehelich Zwillinge bekam und einen Job brauchte.

Gertraud Greiling erkannte, dass Vormittagsunterricht nicht ausreichte. Weder für  Kinder aus dem "Professorenghetto" noch für Kinder aus der Obdachlosen-Siedlung direkt nebenan. Sie zog ehrenamtlich eine "Nachmittagsschule" auf - und brauchte zehn Jahre, bis das Konzept von der Stadt Münster finanziert wurde.

Greiling machte mehr als eine Über-Mittag-Betreuung: nämlich ein Schulkonzept für den ganzen Tag, mit gemischten Klassen und jahrgangsübergreifendem Unterricht. Und dann noch das Projekt "Schule unterwegs". In Greilings Bulli passte ein halbe Schulklasse, um Burgen zu besuchen oder in den Wald zu fahren.

Nach ihrer Pensionierung gewann die münstersche Wartburgschule den Deutschen Schulpreis. Da leitete Gertraud Greiling schon die nächste Schule im Münsterland, eine private. Vor zwei Jahren hörte sie auf. Mit 80 - und liest nun noch einmal die Woche dort Märchen vor.

Redaktion: Ronald Feisel

Gertraud Greiling, Pädagogin

WDR 5 Erlebte Geschichten 27.01.2019 23:35 Min. Verfügbar bis 24.01.2099 WDR 5

Download

Stand: 28.12.2018, 17:28