Erlebte Geschichten mit Filmproduzent Frank Beyer

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
Z
Frank Beyer

Erlebte Geschichten mit Filmproduzent Frank Beyer

Von Ulrich Kothe

Frank Beyer hat DDR-Filmgeschichte geschrieben - und als er den DDR-Oberen zu unbequem wurde und sich die Auseinandersetzungen, ob ein fertiger Film auch gezeigt werden durfte, häuften, setzte Beyer seine Arbeit im Westen fort.

Sein erster Dokumentarfilm "Roznicky" entstand 1953, sein erster Kinofilm "Zwei Mütter" lief 1957 an. Bekannt geworden ist Beyer mit komödiantischen Filmen wie "Kar-bid und Sauerampfer" (1963), "Spur der Steine" (1966).

Keine Chance im Sozialismus

Ein Film, der wenige Tage nach Erscheinen wegen Verunglimpfung des Sozialismus und der Partei wieder aus den Kinos genommen wurde, war unter anderem: "Das Versteck", zu dem Jurek Becker das Drehbuch schrieb und in dem Manfred Krug die Hauptrolle spielte. Auch dieser Film blieb erst einmal gesperrt, weil Becker und Krug zu den DDR-Künstlern zählten, die eine Petition gegen die Ausbürgerung Wolf Biermanns geschrieben hatten.

Redaktion: Mark vom Hofe

Erlebte Geschichten: Frank Beyer (09.02.2003)