Erlebte Geschichten mit Erika Rabau

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
Z

Erlebte Geschichten mit Erika Rabau

Von Petra Müller

Seit 1972 lichtet sie auf der Berlinale alles ab, was ihr vor die Linse kommt - die Maschen des roten Teppichs, die extravaganten Kleider der Filmschauspielerinnen, die Schlangen vor den Kartenhäuschen.

Erika Rabau darf überall hin, sie ist die offizielle Berlinale-Fotografin. Sie stammt aus Danzig, ihr Alter gibt sie nicht bekannt - nur so viel: Sie war 17, als sie der Liebe wegen nach Argentinien zog. In Argentinien begriff sie schnell, dass der Angebetete ein Halodri war.

In Buenos Aires arbeitete sie als Kamerafrau

Sie hielt sie sich mit Taxifahren, Bücher verkaufen und Sticken über Wasser. Bei einem Theaterfotografen lente sie Fotografieren. 10 Jahre später kehrte sie nach Berlin zurück. Erika Rabau trägt mit Vorliebe eine schwarze Lederjacke, ihr Markenzeichen. Auch bei der nächsten Berlinale wird sie mit ihrer Kamera wieder dabei sein.

Redaktion: Mark vom Hofe

Erlebte Geschichten: Erika Rabau (10.02.2013)

Verfügbar bis 30.12.2099