Erlebte Geschichten mit Danea Coulmas

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
Z
Deutsche Welle

Erlebte Geschichten mit Danea Coulmas

Von Sefa Suvak

Ihre erste Begegnung mit den Deutschen hatte Danea Coulmas 1941 während des Zweiten Weltkriegs, als Hitler-Deutschland Griechenland besetzt hatte. Es war für die Griechen eine harte Zeit mit vielen Toten und einer großen Hungerkatastrophe.

Danea Coulmas ging nach dem Krieg, in den 50er Jahren, nach Hamburg, um zu studieren und Deutsch zu lernen. Als Athenerin und "Großstadtneurotikerin" staunte sie über die Deutschen: Wie sie zum Beispiel minutenlang vor roten Ampeln stehen blieben, obwohl weit und breit kein Auto kam.

Mit anpacken für den Frieden

Später zog Danea Coulmas - der Liebe wegen - ins Rheinland. In Köln war sie Redakteurin im griechischen Programm der Deutschen Welle. Während der Militärregierung in Griechenland unterstützte sie gemeinsam mit deutschen Frauen die demokratischen Kräfte und empfand dies als eine Form von "Wiedergutmachung" von deutscher Seite.

Erlebte Geschichten: Danea Coulmas (10.08.2003)

Verfügbar bis 30.12.2099