Live hören
Miranda NIcole mit Shine - Instrumental
Teilnehmer des Sing- und Tanzfestival in Lettland 2008

Nation aus dem Liederschrank - Wie Letten ihre Republik besingen

Worauf begründet sich die nationale Identität in einem Land, dass in seiner Geschichte immer wieder von den mächtigeren Nachbarn unterworfen wurde?
Seit dem russischen Angriff auf die Ukraine ist diese Frage in allen drei baltischen Staaten so drängend wie selten.

Von Jutta Jacobi

Die Letten verstehen sich als "singendes Volk“. Ihr größter Schatz ist ein Schrank mit zweihundertachtundsechzigtausendachthundertfünfzehn Liedtexten. Ihr Nationalheld ist kein Feldherr und kein Politiker, sondern ein Liedersammler. Mit ihren Liedern haben sie erst die Deutschen aus dem Land gesungen, dann die Sowjets. Singen ist Bürgerpflicht in Lettland.

Aber nicht alle Bewohner des Landes singen dieselben Lieder. Nach 44 Jahren sowjetischer Besatzung ist eine große russische Minderheit im Land geblieben. Die bewahrt ihre eigenen Traditionen, ihre eigene Sprache, ihre eigene Version der Geschichte. Aber es gibt Grenzgänger. Zum Sängerfest 2018 hat Jutta Jacobi eine junge Eurorussin begleitet. Sie singt mit den Letten und pflegt ihre russische Seele.

Nation aus dem Liederschrank - Wie Letten ihre Republik besingen

Dok 5 - Das Feature 17.04.2022 54:05 Min. Verfügbar bis 19.04.2027 WDR 5 Von Jutta Jacobi


Download

Ausstrahlung am 17. April 2022 um 13.04 Uhr
Wiederholung am 17. April 2022 um 20.04 Uhr

Von Jutta Jacobi
Redaktion: Thomas Nachtigall
Produktion: WDR 2018