Live hören
Jetzt läuft: Stück für Oboe und Klavier, op.5 von Gabriel Pierne
00.05 - 06.00 Uhr Das ARD Nachtkonzert

Dominik Jozic

Dominik Jozic

Moderation

Dominik Jozic

Dominik Jozic moderiert WDR 3 Resonanzen. Bei seiner Sozialisation spielten viele Instrumente eine wichtige Rolle. Nach seiner ersten eigenen Sendung blieb er aber dem Radio für immer treu.

Da meine Mutter ihre Rolle als Erziehungsberechtigte sehr ernst nahm und wir keinen Fußball, aber diverse Instrumente zu Hause hatten, blieb mir nichts anderes übrig, als mich meinem Schicksal zu ergeben: Musikalische Früherziehung, Blockflötenkreis, Klavierunterricht und Schulchor - so sah meine wilde Kindheit am Freiburger Stadtrand aus.

Während der Pubertät kamen dann noch die vom sozialen Umfeld respektierten Instrumente E-Gitarre und E-Bass dazu und am Ende stand im Schlafzimmer meiner Eltern das Schlagzeug meines Bruders. Das hatten sie jetzt davon. Einen Fußball hätten wir jedenfalls leichter untergebracht.

Nach Abitur, Zivi und diversen Praktika kam dann das Studium der Sozialwissenschaften in Düsseldorf. Dabei bin ich der Musik aber immer verbunden geblieben - zuerst als Schreiberling für den Kulturteil der Westdeutschen Zeitung, später dann als Musikredakteur beim Uni-Radio.

Nachdem ich das erste Mal mit meiner eigenen Sendung "on air" gehen durfte, habe ich dem Radio die ewige Treue geschworen und konnte mein Wort halten: Nach dem Volontariat beim WDR und diversen Stationen als Redakteur moderiere ich heute bei Funkhaus Europa und WDR 3. Jetzt muss ich nur noch das Platzproblem mit meinen Instrumenten lösen.